Tennis

Niemeier scheitert in Bogota im Achtelfinale

WTA in Kolumbien

13 Doppelfehler: Niemeier scheitert in Bogota im Achtelfinale

Unterlag der Spanierin Cristina Bucsa: Jule Niemeier.

Unterlag der Spanierin Cristina Bucsa: Jule Niemeier. IMAGO/GEPA pictures

Tennisspielerin Jule Niemeier hat den Viertelfinaleinzug beim WTA-Turnier in Bogota deutlich verpasst. Die 24 Jahre alte Dortmunderin verlor am Mittwoch (Ortszeit) gegen die an Nummer vier gesetzte Spanierin Cristina Bucsa in 88 Minuten mit 4:6, 1:6. Niemeier unterliefen in der Partie insgesamt 13 Doppelfehler.

Nach einer sportlichen Krise versucht die frühere Wimbledon-Viertelfinalistin wieder zu alter Form zu kommen. Bei einem WTA-Turnier stand Niemeier zuletzt im Juli 2023 unter den besten Acht. Bei den Australian Open scheiterte sie dieses Jahr in der Qualifikation. Niemeier belegt Rang 113 in der Weltrangliste.

Maria kämpft am Abend um ihr Viertelfinal-Ticket

Beim Sandplatzturnier in Bogota stehen noch die deutschen Profis Laura Siegemund, die am Freitagmorgen (MEZ) auf die Britin Francesca Jones trifft, und Tatjana Maria im Achtelfinale der Einzelkonkurrenz. Marie duelliert sich am Abend mit der Argentinierin Julia Riera (20.15 Uhr, MEZ).

DPA