Bundesliga (D)

Baumgart: "Ich habe schon den ein oder anderen geilen Pass gesehen"

Kölner Coach zufrieden nach dem 1:1 in München

Baumgart: "Ich habe schon den ein oder anderen geilen Pass gesehen"

Steffen Baumgart spendete Applaus für seine Kölner - und den FC Bayern.

Steffen Baumgart spendete Applaus für seine Kölner - und den FC Bayern. IMAGO/Jan Huebner

Fünfmal war Baumgart als Trainer gegen den FC Bayern angetreten, fünfmal stand am Ende eine Niederlage zu Buche. Im sechsten Anlauf stand der 51-Jährige mit seinen Kölnern kurz vor einem Überraschungserfolg. Bis kurz vor dem Ende führten die Domstädter durch einen frühen Treffer von Ellyes Skhiri mit 1:0 - ehe Joshua Kimmich in der 90. Minute den Hammer zum Ausgleich auspackte.

Und doch war Baumgart nicht unzufrieden. Das Ergebnis sei zwar "ärgerlich wegen des Zeitpunktes", ginge aber "grundsätzlich komplett in Ordnung", ordnete der Coach bei "Sat.1" ein. "Ich habe schon den ein oder anderen geilen Pass gesehen - leider von den Bayern", schmunzelte Baumgart. Auch wenn seine Elf nicht mehr in der Lage war, "die Konter auszufahren", machten es die Rheinländer dem großen Favoriten weiter schwer und ließen zunächst nur unmittelbar nach der Pause weitere Chancen zu. 

Je länger das Spiel allerdings dauerte, desto kräftezehrender wurde es für die Kölner. Entlastungsphasen gab es nahezu nicht mehr. Zunächst hatte Marvin Schwäbe noch glänzend gegen Thomas Müller gerettet (79.), ehe eben Kimmichs Distanzschuss doch noch einschlug. "Die Jungs waren am Limit", verriet Baumgart. Die "Geschwindigkeit" und die ""Passsicherheit" des Tabellenführers hatte die Wirkung nicht verfehlt. "Da waren auch die Jungs, die reingekommen sind, nach einer Viertelstunde mausetot." Und trotzdem fighteten die Kölner weiter.

Genau das war Baumgart wichtiger als der knapp verpasste Auswärtscoup. "Sie haben sich gewehrt und das war wichtig, sonst kannst du hier keinen Punkt holen." Der leidenschaftliche Einsatz seiner Mannschaft imponierte dem Trainer: "Ich bin froh, dass die Jungs immer an ihre Grenzen gehen."

Zudem habe eine "guter Torwart" und "das Quäntchen, das du brauchst" dafür gesorgt, dass die Kölner "zufrieden mit dem Punkt nach Hause" fahren. Dem ersten nach zuletzt neun Niederlagen gegen die Bayern in Folge.

sts

Bilder zur Partie Bayern München - 1. FC Köln