Bundesliga (D)

Bayer stellt neues Heimtrikot vor - ohne Auszeichnung der DFL für die "Invincibles"

Keine Reminiszenz an den ungeschlagenen Champion

Bayer stellt neues Heimtrikot vor - ohne Auszeichnung der DFL für die "Invincibles"

Granit Xhaka im neuen Heimtrikot der Leverkusener.

Granit Xhaka im neuen Heimtrikot der Leverkusener. Bayer 04

Lange wurde darüber spekuliert, ob und wenn ja wie, die Deutsche Fußball Liga (DFL) der makellosen Bundesligasaison von Meister Bayer 04 Leverkusen Tribut zollen würde. Blieb der Werksklub doch als erster Verein im deutschen Oberhaus über die komplette Spielzeit ohne Niederlage.

Zu einer vergoldeten Meisterschale als Reminiszenz an die "Invincibles", die Unbesiegbaren, konnte sich die DFL entgegen dem Vorbild des englischen Fußballverbands (FA) nicht durchringen. Hatte die FA doch dem in der Saison 2003/2004 in der Premier League unbesiegten FC Arsenal eine vergoldete Version des Meisterpokals zukommen lassen.

Übliches Meister-Badge auf dem neuen Trikot

Und auch bei dem sogenannten Meister-Badge auf dem neuen Heim-Trikot der Werkself für die kommende Saison hat die DFL kein Zeichen ihrer besonderen Anerkennung für das Team von Xabi Alonso gesetzt: So ziert den rechten Ärmel des frisch präsentierten neuen Heim-Trikots der Werkself das übliche goldene Sonder-Logo der DFL mit der Unterschrift Deutscher Fußballmeister 2023/2024. Dieses goldene Meister-Badge war vergangene Saison auch auf den Trikots von Bayern München statt des üblichen rot-weißen Bundesliga-Logos zu sehen.

Obwohl eine Extra-Auszeichnung fehlt, sagt Markus Breglec, Chief Marketing and Innovation Officer von Bayer 04: "Unser neues Heimtrikot ist für unsere Fans und aus mehreren Gründen einzigartig. Es verbindet markante Elemente Leverkusens, die in das Design eingeflossen sind. Unsere Double-Sieger tragen auch nächste Saison unser Alleinstellungsmerkmal, das Kreuz. Und erstmals, pünktlich im 120. Jahr unseres Bestehens, ziert unseren Ärmel der goldene Meister-Badge. Jetzt schon ein legendäres Trikot."

Design mit Elementen der Stadt

Auf dem roten Trikot mit schwarzen Ärmeln gibt es vom Design her Verbindungen zum Bayer-Kreuz. So ist ein aus den Zacken des Leverkusener Stadtwappens zusammengefügtes Kreuz auf dem Trikot zu sehen. Zudem sind die Diamanten des Wasserturms, eines Leverkusener Wahrzeichens, und Teile der Stadtkarte von Leverkusen abgebildet.

Das goldene Sonder-Logo werden die Bayer-Profis in dieser Saison als "Meistermedaille" durch die Stadien tragen - auch wenn die DFL auch die zweite Chance für eine besondere Auszeichnung verpasst hat.

Stephan von Nocks

Boniface neu dabei: Die Deutschen Meister mit den "schwächsten" Top-Torjägern