18:18 - 17. Spielminute

Gelbe Karte (Belgien)
Keita
Belgien

18:21 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Niederlande)
Gravenberch
Niederlande

18:27 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Belgien)
Vertessen
Belgien

18:29 - 28. Spielminute

Gelbe Karte (Niederlande)
Q. Timber
Niederlande

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
M. Balikwisha
für Vertessen
Belgien

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Siquet
für Patris
Belgien

19:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Burger
für Taylor
Niederlande

19:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Mijnans
für Ekkelenkamp
Niederlande

19:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Maatsen
für Summerville
Niederlande

19:34 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Zirkzee
für Q. Timber
Niederlande

19:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
van Ewijk
für Rensch
Niederlande

19:44 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Belgien)
Matazo
Belgien

19:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel
Ramazani
für Openda
Belgien

BEL

NIE

U-21-Europameisterschaft

Trotz großer Chancen: Belgien und die Niederlande torlos

Verbruggen und Vandervoort im Fokus

Trotz großer Chancen: Belgien und die Niederlande trennen sich torlos

Stand gegen Belgien einige Male im Mittelpunkt: Der niederländische Keeper  Bart Verbruggen.

Stand gegen Belgien einige Male im Mittelpunkt: Der niederländische Keeper  Bart Verbruggen. BELGA MAG/AFP via Getty Images

Bei den Niederlanden standen mit Wolfsburgs van de Ven und Bayerns Gravenberch zwei Bundesliga-Spieler in der Startelf. Auch der Ex-Hertha-Akteur Ekkelenkamp startete. Bei Belgien stand Stürmer Openda vom RC Lens, der sich im Fokus von RB Leipzig befindet, von Beginn an auf dem Feld. 

Chancen auf beiden Seiten

Parallelspiel in der Gruppe A

Die Niederländer hatten zunächst mehr vom Spiel und bereiteten der belgischen Abwehr immer wieder mit Tempo und schnellen Kombinationen Probleme. Taylor traf nach einer solchen früh den linken Pfosten (7.). Dann kam die Zeit von Belgiens Abwehrspieler de Winter, der zunächst bei einer Doppelchance von Brobbey und Summerville zweimal im letzten Moment noch klärte (16.) - und später auch erneut gegen Summerville bestens postiert war (35.). 

Mit zunehmender Spieldauer kamen auch die Belgier besser auf. Verbruggen musste nach einer Standardsituation und einem Abschluss von de Ketelaere erstmals eingreifen (30.). Nachdem Vertessen knapp über das Tor der Niederländer geschossen hatte (38.), vereitelte Verbruggen kurz vor der Pause nach Alleingang von Openda eine Großchance mit einer starken Parade (43.). So blieb es zur Halbzeit beim torlosen Remis. 

Torhüter bleiben im Blickpunkt

Nach dem Seitenwechsel veränderten sich die Vorzeichen: Hatten die Niederländer vor der Pause noch spielerische Vorteile gehabt, entwickelte nun Belgien dauerhaft mehr Zug nach vorne. Nach Freistoßhereingabe des eingewechselten Siquet (derzeit von Freiburg an Cercle Brügge ausgeliehen) bugsierte Rensch den Ball ungewollt an die Unterkante der niederländischen Querlatte (47.).  

Belgien hatte nun klar Oberwasser. De Ketelaere schoss nach kleinem Solo nur knapp vorbei (56.). Joker Balikwisha scheiterte zweimal am stark parierenden Verbruggen (66., 75.). Die Niederlande tat sich schwer, kam aber in der Schlussphase noch zu einer kleinen Drangphase, in der einmal mehr de Winter (83., gegen Hartman) gerade noch klärte - und dann Mijnans erst den Ball nicht richtig traf und dann am stark parierenden Vondevoort (ab 2024 in Diensten von RB Leipzig) scheiterte (84.). 

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

mehr Infos
Belgien   Niederlande  
Spieldaten
18
Torschüsse
14
47%
Ballbesitz
53%
mehr Infos
Belgien
Belgien

Vandevoordt - Patris , Debast, de Winter, de Cuyper - Matazo , Keita , de Ketelaere, Raskin - Vertessen , Openda

mehr Infos
Niederlande
Niederlande

Verbruggen - Rensch , van Hecke, van de Ven, Hartman - Q. Timber , Gravenberch , Ekkelenkamp , Summerville , Taylor - Brobbey

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Aliyar Aghayev Aserbaidschan

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Mikheil Meskhi Stadion
mehr Infos

Am 2. Spieltag in der Gruppe A trifft Belgien am Samstag (18 Uhr) auf Co-Gastgeber Georgien, die Niederlande spielt zur gleichen Zeit gegen Portugal. 

Tonali, Wahi & Co.: Die "Players to watch" bei der U-21-EM