Bundesliga (D)

Handball: Bietigheim geht mit neuem Geschäftsführer in die nächste Saison

"Absolute Wunschlösung"

Bietigheim geht mit neuem Geschäftsführer in die nächste Saison

Bietigheim hat einen neuen Geschäftsführer.

Bietigheim hat einen neuen Geschäftsführer. Marco Wolf

Der fünfmalige deutsche Frauen-Handball-Meister SG BBM Bietigheim hat einen neuen Geschäftsführer. Der Ludwigsburger Unternehmer Sebastian Götz (42) wird Nachfolger von Bastian Dörr, der den Club nach sechs Jahren auf eigenen Wunsch verlässt. Das teilte der Champions-League-Finalist, der ab der kommenden Saison als HB Ludwigsburg auf Titeljagd gehen wird, am Dienstag mit.

Götz sei "die absolute Wunschlösung", hieß es. Bisher bildete er zusammen mit Christian Köhle und Alexander Eisenbarth den Vorstand des HB Ludwigsburg e.V. und war in diesem Zusammenhang maßgeblich am Umzug der SG BBM nach Ludwigsburg beteiligt. Gemeinsam mit Sportdirektor Gerit Winnen bildet Sebastian Götz das Management der neuen HB Ludwigsburg Verwaltungs GmbH.

Götz mit "Stolz, Vorfreude, aber auch Demut"

"Ich trete dieses Amt mit Stolz, viel Vorfreude, aber auch mit großer Demut an. Gemeinsam im Team wollen wir alles daransetzen, die großen Erfolge der letzten Jahre und das überragende Erlebnis des Final 4 in Budapest auch in Ludwigsburg zu erreichen", erklärte Sebastian Götz.

"Die Stadt und unsere Partner, die Fans und die ganze HBL bieten dem Frauenhandball unglaubliche Perspektiven. Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen, allen voran von Herrn Eberhard Bezner, in meine Person", so der neue Geschäftsführer weiter.

"Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Sebastian Götz und dem gesamten Team. Auch in Ludwigsburg verfolgen wir hohe Ziele und wollen die Strahlkraft weiter erhöhen", äußerte sich SG BBM Sportdirektor Gerit Winnen.

lmk