Rad

Bora-Team feiert mit Higuita Rundfahrt-Sieg in Katalonien

7. Etappe: Bagioli gewinnt Schlussabschnitt

Bora-Team feiert mit Higuita Rundfahrt-Sieg in Katalonien

Glücklicher Sieger: Sergio Higuita.

Glücklicher Sieger: Sergio Higuita. picture alliance / Roth

Der kolumbianische Straßenrad-Meister Sergio Higuita hat die Katalonien-Rundfahrt gewonnen. Der 24-Jährige ließ sich am Sonntag auf der siebten und letzten Etappe über 138,6 Kilometer den Vorsprung in der Gesamtwertung auf Ex-Giro-Champion und Olympiasieger Richard Carapaz aus Ecuador nicht mehr nehmen. Der Tagessieg im Sprint der Spitzengruppe ging an den Italiener Andrea Bagioli (Quick-Step Alpha Vinyl).

Für das in den vergangenen Wochen durch Krankheiten und Verletzungen arg dezimierte deutsche Bora-Team war es der sechste Saisonsieg. Higuita war zu Jahresbeginn vom Team EF Education zu Bora gewechselt.

Palzer fährt stark

Auf der anspruchsvollen Etappe musste der Montjuic, der steile Hügel, auf dem das Olympiastadion von 1992 steht, sechs Mal erklommen werden. Higuita ist der fünfte kolumbianische Gesamtsieger der Katalonien-Rundfahrt. Teamkollege Anton Palzer (Ramsau bei Berchtesgaden) wurde mit einem Rückstand von 16:43 Minuten 25. und war damit bester Deutscher.

Unterdessen ist der zu Beginn der Rundfahrt kollabierte Europameister Sonny Colbrelli in seine italienische Heimat zurückgekehrt. Da der 31-Jährige inzwischen in einem stabilen Zustand ist, durfte er das Krankenhaus in Girona am Samstag verlassen, teilte sein Rennstall Bahrain Victorious am Sonntag mit. In Italien soll sich Colbrelli weiteren Untersuchungen unterziehen, um die Ursache seiner Herzrhythmusstörungen zu ermitteln.

Colbrelli war am Montag nach dem Zielsprint der Auftaktetappe kollabiert und bewusstlos zusammengebrochen. Bei dem 31-Jährigen musste eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchgeführt werden.

7. Etappe Barcelona/Spanien - Barcelona/Spanien (138,60 km), 27.3.2022:

1. Andrea Bagioli (Italien) - Deceuninck-Quick-Step 3:18:09 Std.; 2. Attila Valter (Ungarn) - Groupama-FDJ + 0 Sek.; 3. Fernando Barcelo Aragon (Spanien) - Caja Rural-Seguros RGA; 4. Juan Ayuso Pesquera (Spanien) - UAE Team Emirates; 5. Dylan Teuns (Belgien) - Bahrain Victorious; 6. Guillaume Martin (Frankreich) - Cofidis; 7. Nairo Quintana (Kolumbien) - Team Arkea-Samsic; 8. Carlos Verona (Spanien) - Movistar Team; 9. Sergio Andres Higuita Garcia (Kolumbien) - Bora-hansgrohe; 10. Richard Carapaz Montenegro (Ecuador) - Ineos Grenadiers; ... 46. Anton Palzer (Ramsau bei Berchtesgaden) - Bora-hansgrohe + 4:40 Min.; 51. Ben Zwiehoff (Essen) - Bora-hansgrohe; Phil Bauhaus (Köln) - Bahrain Victorious ausgeschieden

Gesamtwertung Einzel, Endstand nach der 7. Etappe:

1. Sergio Andres Higuita Garcia (Kolumbien) - Bora-hansgrohe 29:53:33 Std.; 2. Richard Carapaz Montenegro (Ecuador) - Ineos Grenadiers + 16 Sek.; 3. Joao Almeida (Portugal) - UAE Team Emirates + 52; 4. Nairo Quintana (Kolumbien) - Team Arkea-Samsic + 53; 5. Juan Ayuso Pesquera (Spanien) - UAE Team Emirates + 1:08 Min.; 6. Ben O'Connor (Australien) - AG2R Citroën Team + 1:10; 7. Tobias Halland Johannessen (Norwegen) - Uno-X Pro Cycling Team + 1:13; 8. Guillaume Martin (Frankreich) - Cofidis + 1:16; 9. Torstein Traeen (Norwegen) - Uno-X Pro Cycling Team + 1:27; 10. Sam Oomen (Niederlande) - Jumbo-Visma + 1:55; ... 25. Anton Palzer (Ramsau bei Berchtesgaden) - Bora-hansgrohe + 16:43; 63. Ben Zwiehoff (Essen) - Bora-hansgrohe + 45:28

Bergwertung, Endstand nach der 7. Etappe:

1. Sergio Andres Higuita Garcia (Kolumbien) - Bora-hansgrohe 28 Pkt.; 2. Mikel Bizkarra (Spanien) - Euskaltel - Euskadi 21; 3. Ander Okamika (Spanien) - Burgos - BH 20; 4. Richard Carapaz Montenegro (Ecuador) - Ineos Grenadiers 20; 5. Steven Kruijswijk (Niederlande) - Jumbo-Visma 17; 6. Joao Almeida (Portugal) - UAE Team Emirates 16; 7. Juan Ayuso Pesquera (Spanien) - UAE Team Emirates 16; 8. Jesús Herrada Lopez (Spanien) - Cofidis 15; 9. Nairo Quintana (Kolumbien) - Team Arkea-Samsic 14; 10. Quentin Pacher (Frankreich) - Groupama-FDJ 12

Sprintwertung, Endstand nach der 7. Etappe:

1. Kaden Groves (Australien) - BikeExchange 17 Pkt.; 2. Richard Carapaz Montenegro (Ecuador) - Ineos Grenadiers 15; 3. Sergio Andres Higuita Garcia (Kolumbien) - Bora-hansgrohe 15; 4. Joao Almeida (Portugal) - UAE Team Emirates 11; 5. Ben O'Connor (Australien) - AG2R Citroën Team 10; 6. Andrea Bagioli (Italien) - Deceuninck-Quick-Step 10; 7. Ethan Vernon (Großbritannien) - Deceuninck-Quick-Step 10; 8. Nairo Quintana (Kolumbien) - Team Arkea-Samsic 10; 9. Juan Ayuso Pesquera (Spanien) - UAE Team Emirates 8; 10. Attila Valter (Ungarn) - Groupama-FDJ 6

Teamwertung, Endstand nach der 7. Etappe:

1. Bahrain Victorious (Bahrain) 89:46:49 Std.; 2. UAE Team Emirates (Vereinigte Arabische Emirate) + 6:35 Min.; 3. Groupama-FDJ (Frankreich) + 7:18; 4. Uno-X Pro Cycling Team (Norwegen) + 7:20; 5. Ineos Grenadiers (Großbritannien) + 11:14; 6. Bora-hansgrohe (Deutschland) + 11:15; 7. Trek - Segafredo (USA) + 17:53; 8. Wanty-Gobert (Belgien) + 18:00; 9. Movistar Team (Spanien) + 24:50; 10. Jumbo-Visma (Niederlande) + 26:44; ... 23. Team DSM (Deutschland) + 1:40:08 Std.

dpa/sid/tru