Football

NFL, Week 2: Tom Brady überwindet den Angstgegner

NFL, Week 2: Denkwürdiges Spektakel zwischen Ravens und Dolphins

Brady überwindet den Angstgegner - St. Brown überragt schon wieder

Im fünften Anlauf erfolgreich: Tom Brady hat die New Orleans Saints niedergerungen.

Im fünften Anlauf erfolgreich: Tom Brady hat die New Orleans Saints niedergerungen. Getty Images

Trotz großer Probleme: Brady besiegt seinen Angstgegner

Die Defense der New Orleans Saints hat sich erneut als Angstgegner für Tom Brady erwiesen - den der erfolgreichste Football-Spieler der Geschichte diesmal aber besiegte. Es dauerte bis tief ins dritte Viertel, ehe seine Tampa Bay Buccaneers gegen den Divisionrivalen überhaupt zu den ersten Punkten kamen. Kurz zuvor hatte Brady, der bislang alle seine vier Regular-Season-Spiele mit den Bucs gegen die Saints verloren hatte, an der Seitenlinie wütend seinen Helm weggeworfen.

Allerdings hatte New Orleans offensiv fast noch größere Probleme, sodass Brady die Defensiv-Schlacht schließlich mit einem 28-Yard-Touchdown auf Breshad Perriman auf seine Seite zog und Safety Mike Edwards mit einem "Pick Six", der dritten Interception von Saints-Quarterback Jameis Winston, den 20:10-Bucs-Sieg perfekt machte.

#32: NFL Preview – Truthahn total! Und die letzte Chance für die Packers
24. November 202201:08:18 Stunden

#32: NFL Preview – Truthahn total! Und die letzte Chance für die Packers

„Gock, gock, gock, gock!” Am heutigen Donnerstag ist NFL Thanksgiving Game Day. Truthahn total – wir servieren euch alles Wissenswerte rund um diese 3 Spiele. Außerdem blicken André, Grille, Shuan und Kucze in der neuen Folge von „Icing the kicker”, dem NFL-Podcast in Kooperation zwischen dem kicker und der Footballerei, auf das Duell der Bengals bei den Titans voraus sowie auf das Sunday Night Game Eagles vs. Packers und das Monday Night Game Colts vs. Steelers. Unsere Upset Picks des Spieltages tischen wir euch natürlich auch wieder auf! Achtung: In der kommenden Woche gibt’s ZWEI Folgen „Icing the kicker”. Warum? Auch das hört ihr in dieser Ausgabe. Foto Credit: IMAGO / ZUMA Wire

weitere Podcasts

Überragender St. Brown führt Lions zum ersten Sieg

Amon-Ra St. Brown hat für die Detroit Lions den nächsten großen Auftritt hingelegt. Nachdem ihm bereits in der Vorwoche ein Touchdown gelungen war, legte der Deutsch-Amerikaner beim Duell mit den Washington Commanders nach: St. Brown fing neun Pässe für 116 Yards und zwei Touchdowns und legte noch einen spektakulären Run für 58 Yards obendrauf. Damit schwang sich der Wide Receiver zum Matchwinner für die Lions auf, die mit dem 36:21 ihren ersten Saisonsieg feierten. St. Brown ist erst der dritte Spieler der NFL-Geschichte, der in (saisonübergreifend) acht aufeinanderfolgenden Spielen mindestens sieben Receptions verzeichnet.

Johnson, St. Brown & Co.: NFL-Profis "Made in Germany"

Sechs Touchdowns! Tagovailoa krönt denkwürdige Aufholjagd

Lamar Jackson und Tua Tagovailoa haben sich ein echtes Shootout geliefert. Zunächst sah es - auch dank eines 75-Yard-Touchdowns von Jackson auf Rashod Bateman und einem 79-Yard-Run von Jackson selbst - nach einem deutlichen Ravens-Sieg aus, Baltimore führte zum Ende des dritten Viertels komfortabel mit 35:14. Dann drehte aber Tagovailoa auf - und insbesondere Wide Receiver Tyreek Hill. Mit zwei explosiven Touchdowns über 48 und 60 Yards stellte der schnellste Spieler der NFL plötzlich auf Unentschieden.

Zwar legte Baltimore durch ein Field Goal von Justin Tucker erneut vor, aber das letzte Wort hatte Tagovailoa: Mit seinem sage und schreibe sechsten Touchdown-Pass des Tages fand er 14 Sekunden vor Schluss Jaylen Waddle und besorgte so den 42:38-Endstand in einem denkwürdigen Spiel.

Jets holen 13 Punkte in 82 Sekunden auf

Auch die New York Jets haben eine spektakuläre Aufholjagd hingelegt. Mit 17:30 lag das Team gegen die Cleveland Browns bis 82 Sekunden vor Schluss zurück. Es folgte ein unfassbares Ende: Zunächst brachte Quarterback-Routinier Joe Flacco die Jets mit einem 66-Yard-Touchdown auf Corey Davis zurück, dann recoverte New York auch noch den folgenden Onside Kick - und Flacco machte das Comeback mit einem weiteren Touchdown-Pass auf Rookie Garrett Wilson perfekt.

Extreme Play-off-Dürrephasen in der NFL: Wer hat am längsten gewartet?

Jaguars überraschen Colts - Patriots schlagen Steelers

Außerdem im frühen Fenster: Die Jacksonville Jaguars feierten einen sensationell deutlichen 24:0-Sieg über maßlos enttäuschende Indianopolis Colts - und auch die New York Giants stehen überraschend gut da. Beim 19:16 gegen die Carolina Panthers feierten die G-Men ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel. Das von Defensive geprägte Duell der ehemaligen AFC-Dauerrivalen aus Pittsburgh und New England ging mit 17:14 an die Patriots - auch dank eines spektakulären 44-Yard-Touchdowns von Receiver Nelson Agholor.

mib

Elf Fun Facts zum NFL-Start 2022: Etwas nie Dagewesenes und Brady-Marken