Bundesliga

Bundesliga - Rangliste

Sommer 2022
Trappneuer

Rangliste Sommer 2022: Tor

Trapp vor Neuer: Quartett in der Internationalen Klasse

Weltklasse
nicht belegt
Internationale Klasse
1
Trapp
Trapp Kevin
2
Neuer
Neuer Manuel
3
Sommer
Sommer Yann
4
Kobel
Kobel Gregor
Nationale Klasse
neu 5
Schwäbe
Schwäbe Marvin
6
Ortega Moreno
Ortega Moreno Stefan
7
Gulacsi
Gulacsi Peter
8
Riemann
Riemann Manuel
neu 9
Hradecky
Hradecky Lukas
neu 10
Zentner
Zentner Robin
  • Verbesserung der Kategorie im Vergleich zum Vorhalbjahr.
  • Gleiche Kategorie im Vergleich zum Vorhalbjahr
  • Verschlechterung der Kategorie im Vergleich zum Vorhalbjahr.

Weltklasse

-

Internationale Klasse

Kevin Trapp

Der 31-Jährige hatte nicht zuletzt mit seinen Aktionen im Europa-League-Finale maßgeblichen Anteil am Titel, strahlte Autorität und Souveränität aus. Sogar über die Einstufung in die Weltklasse wurde in der kicker-Redaktion intensiv diskutiert, doch in der Bundesliga wusste Trapp nur einmal, beim 0:1 gegen die Bayern im Februar, wirklich zu glänzen. Zum Sprung von Position 9 auf 1 reicht’s dennoch für Trapp, der damit Manuel Neuer überflügelt - auch das ist eine gewisse Auszeichnung.

Manuel Neuer

Der Münchner erlebte einen problematischen Einstieg nach COVID-19, fehlte später nochmals wegen einer Meniskus-OP und präsentierte sich dann insgesamt ohne die ganz großen Höhepunkte. Solide, mit einigen guten Tagen, aber auch einem gebrauchten: Neuers kicker-Note 4 in der Champions League in Villarreal bildete einen Ausreißer nach unten.

Yann Sommer

Sommer avancierte zum besten seines Teams, Ex-Trainer Adi Hütter bescheinigte dem Schlussmann sogar "außerirdische Taten". Nach wie vor starke Reflexe, abgeklärt im Fußballspielen, gewohnt konstant - so sorgte der 33-Jährige dafür, dass nicht noch mehr Abstiegsangst entstand.

Gregor Kobel

Beim BVB blieb Kobel schuldlos am Ausscheiden in Pokal und Europa League. Mit seiner Qualität bei Flankenbällen sowie im defensiven wie offensiven Mitspielen auch außerhalb des Strafraums verkörperte er etwas, was einem Torwart jenseits aller Paraden oder Patzer Internationale Klasse beschert. Weil große Einzeltaten in diesem Halbjahr fehlten, landet Kobel um Nuancen hinter Sommer.

Fußball Europa League Finale Eintracht Frankfurt - Glasgow Rangers am 18.05.2022 im Estadio Ramon Sanchez-Pizjuan in Sevilla Eintracht Frankfurt gewinnt die UEFA Europa League 2021 2022 Kevin Trapp ( Frankfurt ) streckt den UEFA-Cup Pokal Trophäe in die Höhe *** Soccer Europa League Final Eintracht Frankfurt Glasgow Rangers on 18 05 2022 at Estadio Ramon Sanchez Pizjuan in Seville Eintracht Frankfurt wins the UEFA Europa League 2021 2022 Kevin Trapp Frankfurt holds the UEFA Cup trophy aloft xHDx

Trapp Weltklasse? "Darüber haben wir intensiv diskutiert"

alle Videos in der Übersicht

Nationale Klasse

Marvin Schwäbe

Der 27-Jährige verdrängte mit Timo Horn die langjährige Nummer 1 aus dem Kasten. In der Bundesliga bis dahin noch ohne Einsatz, bedeutete sein starkes Debüt Ende November im Derby gegen Gladbach den Auftakt für eine durchweg konstante Leistung im jetzigen Bewertungszeitraum. Mit seiner Ruhe, aus der heraus er blitzschnell in eine gute Torverteidigung umzuschalten versteht, rettete er seinem Team einige Punkte und ist ein Gesicht des Aufschwungs.

Stefan Ortega Moreno

Konstant in seinen Kernkompetenzen, der Abwehr von Bällen aus Nahdistanz und der starken Spieleröffnung, erlebte der Bielefelder ein Kuriosum: Obwohl er ganz im Gegensatz zur abstürzenden Arminia seine persönliche Durchschnittsnote verbesserte, sinkt er in der kicker-Rangliste um eine Position, obwohl der im Winter vor ihm liegende Freiburger Mark Flekken ausscheidet. Die Gründe: Überflieger Kevin Trapp und Shootingstar Schwäbe, gegen den er im Voting der kicker-Redaktion knapp den Kürzeren zog.

Peter Gulacsi

Notentechnisch kam der Ungar in der Rückrunde etwas schlechter weg, weil ihm in Leipzig hinter der stärksten Defensive der Bundesligarückrunde (15 Gegentore) nicht sonderlich viele Gelegenheiten blieben, sich auszuzeichnen. Eine freilich ist noch in frischer Erinnerung: Die Glanztat gegen Freiburgs Janik Haberer, mit der er die RB in der Verlängerung des DFB-Pokal-Finales im Spiel hielt.

Manuel Riemann

Von wegen „Eintags-Flieger“! Ganz wie der VfL hielt auch dessen Schlussmann das Niveau der Hinrunde und am Ende die Spielklasse. Markenzeichen des Bochumers bleiben unter anderem seine Zuverlässigkeit und die Stärke im Spiel mit dem Ball am Fuß.

Lukas Hradecky

Sein Highlight-Spiel blieb am Ende unbelohnt: Mit einer Top-Leistung bewahrte der finnische Routinier die Leverkusener in der Europa League in Bergamo vor einem Debakel. Als mutiger Keeper sucht der insgesamt konstante 32-Jährige weiter das Risiko in der Raum- und Luftverteidigung - das erhöht die Gefahr, dann und wann schlecht auszusehen.

Robin Zentner

Ein paar Wackler gab es, aber der Mainzer stabilisierte sich immer wieder und lebte dabei von seiner Körperlichkeit und Wucht. Den 27-Jährigen, wichtiger Faktor im Spiel des FSV und mitunter Fels in der Brandung, befand die Redaktion diesmal für ranglistenwürdig.

Das sind die Bundesliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23

Wer warum fehlt

Mark Flekken

Im Winter war der 28-Jährige noch die Nummer 2 hinter Manuel Neuer. Im aktuellen Bewertungszeitraum zeigte der Freiburger ausgerechnet auf großer Bühne Schwächen: Beim 1:4 in der Liga gegen Bayern sowie im verlorenen Pokalendspiel gegen Leipzig. Auszeichnen konnte er sich mit seinen beiden ersten Einsätzen für die niederländische Nationalmannschaft.

Koen Casteels

Der 29-jährige Belgier legte ein weiteres durchwachsenes Halbjahr hin, das für das Ranking nicht reicht. Bitter sein Auftritt bei Wolfsburgs 1:6 in Dortmund, stark seine Glanztaten bei den Siegen gegen Bielefeld und Mainz.

Oliver Baumann

In Hoffenheim zog der Untergang auf der Saison-Zielgeraden Baumann mit in den Abgrund. Der patzte nicht gravierend, wurde aber auch nicht zum großen Retter, hielt wenigstens im März das 1:1 gegen die Bayern fest. Trost: Der DFB belohnt mit der jüngsten Nominierung für die Nationalelf womöglich Treue und Bereitschaft des 31-Jährigen. Für die kicker-Rangliste allerdings reicht die Leistung diesmal nicht.

In der am heutigen Montag erschienenen Print-Ausgabe des kicker (seit Sonntagabend auch als eMagazine abrufbar) finden Sie die kompletten Rankings der Torhüter und der Innenverteidiger. In unseren beiden darauffolgenden Ausgaben am 2. Juni (Donnerstag) und am 7. Juni (Dienstag) folgen die übrigen fünf Positionen der Bundesliga sowie die kompletten Ranglisten der 2. Liga, der 3. Liga und der Deutschen im Ausland.

1233196125

"Nix, wo die Fans Schweißausbrüche bekommen": Müller über die Nations League

alle Videos in der Übersicht