Bundesliga (D)

De Ligt nähert sich der Topform - Trainingsgruppe bei Bayern fast vollständig

München: Wanner und Choupo-Moting arbeiten individuell

De Ligt nähert sich der Topform - Trainingsgruppe bei Bayern fast vollständig

Er will bald in Bayerns Startelf stehen: Matthijs de Ligt.

Er will bald in Bayerns Startelf stehen: Matthijs de Ligt. imago images

Nach zwei Siegen, elf geschossenen Toren und einem Titel hat Julian Nagelsmann nach jetzigem Stand keinen Grund, seine Startelf am zweiten Bundesliga-Spieltag gegen Wolfsburg (Sonntag, 17.30 Uhr, LIVE! bei kicker) zu verändern.

Das gilt für die Offensive, wo mit Jamal Musiala, Thomas Müller, Serge Gnabry und Sadio Mané jeder einzelne Akteur glänzte. Das gilt für das zentrale Mittelfeld, wo es Marcel Sabitzer neben Joshua Kimmich sehr ordentlich macht. Und das gilt auch für die Viererkette, wo Benjamin Pavard, der gleich in beiden Pflichtspielen traf, die Nase vorn hat im Duell mit Neuzugang Noussair Mazraoui.

In der Innenverteidigung, wo der zuletzt starke Dayot Upamecano offenbar einen Ansporn benötigte, arbeitet einer daran, dass sich zeitnah etwas ändert auf dem Aufstellungsbogen. Matthijs de Ligt nähert sich langsam seiner Top-Verfassung. Am trainingsfreien Montag schuftete der 67 Millionen Euro teure Niederländer an der Säbener Straße, um seinen nicht mehr so großen Rückstand aufzuholen. Hintergrund: Bevor de Ligt zu Bayern wechselte, hatte er bei Juventus lediglich wenige Tage trainiert. Seine jetzigen Kollegen hatten zu diesem Zeitpunkt bereits richtig losgelegt.

Bereits vor dem Auftaktspiel in Frankfurt hatte Trainer Julian Nagelsmann angekündigt, die Neuverpflichtungen nicht zu früh einsetzen zu wollen. "Ich möchte einem Neuzugang die Chance geben, dass er, wenn er das erste Mal spielt, seine maximale Leistungsfähigkeit erreichen kann."

Neuzugänge müssen sich in Geduld üben

Beim fast zweistündigen Training am Dienstag mischte de Ligt jedenfalls voll mit, genau wie Mathys Tel, der ebenso am Montag anwesend war, Mazraoui und Ryan Gravenberch. Alle Neuankömmlinge feierten in Frankfurt ihr Debüt, müssen auf einen Startelf-Einsatz aber vorerst noch warten.

Das gilt auch für Paul Wanner. Das 16-jährige Talent hätte am Sonntag bei den Amateuren in der Regionalliga gegen Aschaffenburg zum Einsatz kommen sollen, fehlte jedoch angeschlagen und vollzog am Dienstag nach dem Aufwärmen lediglich ein individuelles Programm. Eric Maxim Choupo-Moting arbeitet sich nach einer Nierenstein-OP zurück, auch er trainierte gesondert.

Nagelsmann bleibt aktuell fast die Qual der Wahl. Lediglich Leon Goretzka fehlt nach seiner Knie-OP noch länger, ansonsten kann der Bayern-Trainer fast auf jeder Position durchwechseln.

Mario Krischel

Thumbnail

Torschützenkönig-Check: Wer wird Lewandowski-Nachfolger?

alle Videos in der Übersicht