20:55 - 10. Spielminute

Spielerwechsel
Pavlidis
für Ioannidis
Griechenland

21:19 - 34. Spielminute

Tor 0:1
Gio. Masouras
Rechtsschuss
Vorbereitung Tzolis
Griechenland

21:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
L. Sané
für Wirtz
Deutschland

21:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Raum
für Mittelstädt
Deutschland

21:59 - 56. Spielminute

Tor 1:1
Havertz
Linksschuss
Vorbereitung L. Sané
Deutschland

22:12 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
P. Groß
für Gündogan
Deutschland

22:12 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Henrichs
für Kimmich
Deutschland

22:12 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
N. Schlotterbeck
für Rüdiger
Deutschland

22:11 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Bouchalakis
für Bakasetas
Griechenland

22:11 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Douvikas
für Gio. Masouras
Griechenland

22:12 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Füllkrug
für Andrich
Deutschland

22:21 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Kourbelis
für Mantalos
Griechenland

22:21 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Athanasiadis
für Vlachodimos
Griechenland

22:23 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Griechenland)
Giannoulis
Griechenland

22:32 - 89. Spielminute

Tor 2:1
P. Groß
Rechtsschuss
Deutschland

GER

GR

Nationalteams Freundschaftsspiele

Dank Traumtor: Deutschland dreht Spiel gegen Griechenland

Schwache erste Hälfte inklusive Neuer-Patzer

Dank Groß' Traumtor: Deutschland dreht Spiel gegen Griechenland

Die Entscheidung: Pascal Groß (Nr. 5) schießt Deutschland gegen Griechenland spät doch noch zum Sieg.

Die Entscheidung: Pascal Groß (Nr. 5) schießt Deutschland gegen Griechenland spät doch noch zum Sieg. IMAGO/Schüler

Julian Nagelsmann setzte im Vergleich zum 0:0 gegen die Ukraine auf seine mutmaßliche Startelf für die EM - diesmal auch mit den Champions-League-Siegern Rüdiger und Kroos, die Anton und Groß auf die Bank verdrängten. Noch vor Spielbeginn bestätigte der Bundestrainer bei RTL, dass Nübel als vierter Keeper nicht mit zur EM fahren wird - und der deutsche 26-Spieler-Kader für das Heim-Turnier damit feststeht.

Die Griechen verloren das Play-off-Finale gegen Georgien Ende März nach torlosen 120 Minuten vom Elfmeterpunkt (2:4 i.E.) und verpassten die EM-Teilnahme somit denkbar knapp. Interimstrainer Nikolaos Papadopoulos tauschte im ersten Spiel nach Vorgänger Gustavo Poyet, dessen Vertrag mit der Qualifikation endete, viermal: Statt Baldock, Tsimikas, Kourbelis und Pelkas begannen Rota, Giannoulis, Siopis und der Düsseldorfer Tzolis.

Die Gruppenspiele der DFB-Elf bei der EM

Griechenland bereitet DFB-Elf große Probleme

Griechenland startete hellwach in die Partie und setzte das deutsche Team früh und effizient unter Druck. Die DFB-Auswahl fand im Aufbau zunächst kein Mittel gegen die Gäste, die früh im Spiel beinahe in Führung gegangen wären: Der frei gespielte Tzolis scheiterte aus zentraler Position gleich zweimal am exzellent reagierenden Neuer (7.).

Podcast
Podcast
Folge 3: 7:1 - Sete a um
32:29 Minuten
alle Folgen
Spieler des Spiels

Leroy Sané Mittelfeld

2,5
mehr Infos
Spielnote

Wenig Bewegung, wenig Esprit, wenige Abschlüsse: Die deutsche EM-Generalprobe fiel für den Zuschauer überwiegend zäh aus.

4
mehr Infos
Tore und Karten

0:1 Gio. Masouras (34')

1:1 Havertz (56')

mehr Infos
Deutschland   Griechenland  
Spieldaten
12
Torschüsse
14
69%
Ballbesitz
31%
mehr Infos
Deutschland
Deutschland

Neuer4,5 - Kimmich4 , Rüdiger4 , Tah4,5, Mittelstädt4,5 - Andrich4 , Kroos3,5, Musiala4, Gündogan3,5 , Wirtz4,5 - Havertz3

mehr Infos
Griechenland
Griechenland

Vlachodimos3 - Rota4,5, Mavropanos3,5, Hatzidiakos4,5, Giannoulis4,5 - Siopis3,5, Bakasetas4 , Mantalos3,5 , Gio. Masouras3,5 , Tzolis3 - Ioannidis

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

José Luis Munuera Montero Spanien

4
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Borussia-Park
Zuschauer 45.488 (ausverkauft)
mehr Infos

Pech dann für Griechenland: Stürmer Ioannidis verletzte sich an der Schulter und wurde schon in der 10. Minute von Pavlidis ersetzt. Das deutsche Team tat sich im weiteren Verlauf der ersten Hälfte weiter schwer, agierte viel zu statisch und fehlerbehaftet. Ein harmloser Schuss von Musiala Mitte des ersten Abschnitts bedeutete zumindest den ersten Schuss aufs Tor für die Nagelsmann-Elf (22.).

Tzolis schießt, Neuer patzt, Masouras sagt Danke

Nach rund 25 Minuten kam Deutschland nach und nach zu mehr Spielanteilen, doch in Führung gingen die Griechen: Nach einem erneuten Patzer im Aufbau kam der Ball zu Tzolis, dessen Schuss vom Strafraumrand Neuer zu weit abprallen ließ - und so staubte Masouras mühelos ab (34.). Erst in den Schlussminuten vor der Pause kam Deutschland zu ersten klareren Chancen. Ein Tah-Kopfball verfehlte das Tor knapp (40.), Havertz stand beim vermeintlichen 1:1 im Abseits (43.) - und Vlachodimos vereitelte den Ausgleich in der Nachspielzeit nach abgefälschtem Havertz-Schuss gerade noch (45.+2). So ging es nach einer enttäuschenden ersten Hälfte aus deutscher Sicht in die Pause.

Im zweiten Durchgang erwischte Griechenland den besseren Start, Tzolis hatte per Kopf eine erste Chance (46.). Danach allerdings kam die DFB-Elf, bei der Raum und Sané nach der Halbzeit für Mittelstädt und Wirtz aufliefen, besser ins Spiel. Mit mehr Tempo und vor allem Intensität in den Zweikämpfen ging es nun häufiger bis in den gegnerischen Strafraum.

Kai Havertz (Nr. 7)

Erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die DFB-Auswahl: Kai Havertz (Nr. 7). IMAGO/Nordphoto

Deutschland verbessert, Havertz und Groß drehen das Spiel

In der 56. Minute gelang bereits der Ausgleich: Über Sané kam der Ball zu Havertz, der aus der Drehung abschloss. Ähnlich wie schon kurz vor der Pause wurde der Abschluss noch entscheidend abgefälscht, diesmal aber konnte Vlachodimos das 1:1 nicht mehr verhindern. Deutschland machte nun Druck, war aber ab und an auch für Konter anfällig. Tzolis scheiterte in der 64. Minute aus etwas spitzem Winkel an Neuer.

Auch in der Folge war die DFB-Elf nun dem Sieg näher, auch wenn es lange Zeit an der letzten Präzision fehlte - bis in die 89. Minute: Der eingewechselte Groß kam nach zu kurzer Kopfballabwehr von Rota nach einer Flanke zum Dropkick vom Strafraumrand. Und drehte mit einem perfekten Schuss ins rechte Toreck die Partie doch noch zugunsten der Nagelsmann-Elf.  Zuvor krachte ein Versuch von Henrichs von der Strafraumline an die Querlatte (83.).

Deutschland eröffnet mit seiner nächsten Partie das Turnier im eigenen Land: Am Freitag kommender Woche (21 Uhr) trifft die DFB-Auswahl am ersten Spieltag der Gruppe A in München auf Schottland.

Bilder zur Partie Deutschland gegen Griechenland