Ch. League

Die große Karriere von Mikkel Hansen

Karriereende im Sommer 2024!

Die große Karriere von Mikkel Hansen

Einer der großen Handball-Stars verabschiedet sich: Mikkel Hansen.

Einer der großen Handball-Stars verabschiedet sich: Mikkel Hansen. Sascha Klahn

In diesem Sommer wird sich die Handballwelt von einigen ihrer größten Stars verabschieden. Spieler wie Nikola Karabatic, Uwe Gensheimer, Vincent Gerard und Andy Schmid haben oder werden ihre Handballschuhe an den Nagel hängen. Mit dem dreimaligen Welthandballer Mikkel Hansen wird dann ebenfalls einer der große Spieler die Handballbühne verlassen.

Anfänge in Dänemark und Spanien

Mikkel Hansens Wurzeln liegen im ostdänischen Helsingør. Bei dem ortsansässigen Klub Helsingør IF machte Hansen seine ersten handballerischen Schritte bevor er über einen Wechsel von Virum-Sorgenfri HK 2005 bei GOG Gudme landete. In seinen drei Jahren beim dänischen Traditionsverein feierte Hansen mit dem Pokalsieg 2005 und der dänischen Meisterschaft im Jahr 2007 seine ersten nationalen Titelerfolge.

2008 verabschiedete sich der damalig 21-Jährige das erste Mal ins Ausland und folgte dem Ruf aus Barcelona, doch die großen Titelgewinne sollten ausbleiben. Zwar gewann Hansen mit den Katalanen zweimal den Pokal, doch in der Champions League scheiterte Barcelona im Finale der Saison 2009/10 gegen den THW Kiel nach einer Halbzeitführung.

Durchbruch bei AG København

Im selben Sommer kehrte Mikkel Hansen das erste Mal zurück nach Dänemark und bei AG København sollte der Stern des Rückraumspielers nun endgültig aufgehen. Neben dem Meisterschaftsdouble auf nationaler Ebene feierte Hansen in seiner Zeit in Kopenhagen mit der dänischen Nationalmannschaft erst WM-Silber (2011), ein Jahr später folgte der erste und einzige Europameisterschaftstitel in Hansens Vita.

Nachdem der Hauptstadtklub im Sommer 2012 Insolvenz anmelden musste, schloss sich der Rechtshänder Paris-Saint Germain an. Mit dem französischen Team um die Karabatic-Brüder, Sander Sagosen, Uwe Gensheimer gewann Hansen in zehn Jahren neunmal die Meisterschaft sowie viermal den Pokal. Der große Wurf des Starensembles in der Champions League wollte jedoch nicht gelingen.

Dafür folgte für Hansen ein Titel auf den nächsten im Trikot der dänischen Nationalmannschaft. Nach Silbermedaillen bei der WM 2013, der EM 2014 und bei den Olympischen Spielen 2020 holte Hansen mit Dänemark 2019 und 2021 jeweils den Weltmeistertitel und gewann bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio Gold.

Gefeierte Rückkehr

Im Sommer 2022 holte Aalborg Håndbold Mikkel Hansen dann zurück nach Dänemark. "Es ist einer der größten Tage in der Geschichte von Aalborg", sagte Vereinsdirektor Jan Larsen damals über den Transfer-Coup. Doch in Aalborg musste man sich einige Zeit auf das Debüt von Hansen gedulden, der Däne fiel nach einer Lungenembolie, die er als Komplikation bei einer Knieoperation erlitten hatte, für mehrere Monate aus.

So verpasste Hansen zu Beginn der Saison 2022/23 zwar den Sieg Aalborgs beim dänischen Supercup, einige Wochen später knackte er aber dann bei seinem Champions League Debüt für Aalborg die historische Marke von 1.000 Toren in diesem Wettbewerb.

Im folgenden Januar komplettierte der dreimalige Welthandballer dann das Weltmeister-Triple mit Dänemark. Nach der WM pausierte Hansen erneut für einige Monate wegen Stresssymptomen und fehlte seinem Team im Meisterschaftskampf. Bei der Handball-EM 2024 in Deutschland zeigte EM-Rekordtorschütze Hansen dann erneut seine Klasse und ließ das zweite EM-Silber - zehn Jahre nach dem Gewinn der ersten Silbermedaille - folgen.

Krönender Abschluss in Paris?

Obwohl Mikkel Hansen bei Aalborg noch einen gültigen Vertrag bis 2025 hat, folgt nun das vorzeitige Karriereende des Handballstars. Die Olympischen Spiele in seiner früheren Wahlheimat Paris (26. Juli bis 11. August) könnten für Hansen der krönende Abschluss werden.

Aktuell fällt Hansen wegen einer Leistenverletzung aus, wann der Däne, dessen Markenzeichen lange Haare und ein Stirnband sind, wieder auf die Platte zurückkehren kann, ist noch offen.

Die Karriere von Mikkel Hansen in Zahlen

Erfolge auf Vereinsebene

Dänischer Meister: 2007, 2011, 2012
Dänischer Pokalsieger: 2005, 2011, 2012
Spanischer Pokalsieger:
2009, 2010
Französischer Meister:
2013, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021, 2022 Französischer Pokalsieger: 2014, 2015, 2018, 2021, 2022
Französischer Ligapokalsieger: 2017, 2018, 2019

Erfolge mit der Nationalmannschaft

Weltmeisterschaften: Gold (2019, 2021, 2023), Silber (2011, 2013)
Europameisterschaften: Gold (2012), Silber (2014, 2016), Bronze (2022)
Olympia: Gold (2016), Silver (2020)
Rekordtorschütze bei Europameisterschaften (296 Tore), Weltmeisterschaften (351 Tore), Olympia (165 Tore)

Individuelle Auszeichnungen

Welthandballer: 2011, 2015, 2018
All-Star-Team: WM 2011, EM 2012, EM 2014, Olympia 2016 und 2020, WM 2021, EM 2022
"Most Valuable Player": WM 2013, Olympische Spiele 2016, WM 2019, WM 2021
Dänemarks "Handballer des Jahres": 2008, 2010, 2011, 2015, 2016 und 2019

SID, red