Int. Fußball

"Er hat alles, um ein großer Stürmer zu werden": Höjlund mischt die Serie A auf

Vergleiche mit Haaland und Interesse von Milan

"Er hat alles, um ein großer Stürmer zu werden": Höjlund mischt die Serie A auf

Durfte im Kalenderjahr 2023 bereits viermal jubeln: Rasmus Höjlund.

Durfte im Kalenderjahr 2023 bereits viermal jubeln: Rasmus Höjlund. IMAGO/Gribaudi/ImagePhoto

Für kolportierte 17 Millionen Euro ließ der SK Sturm Graz Rasmus Höjlund im Sommer des vergangenen Jahres Richtung Bergamo ziehen. Der Däne stieg damit zum Rekordtransfer der Schwarz-Weißen auf, nachhaltig bereuen dürfte Atalanta diese Investition allerdings nicht. Denn Höjlund ist - spätestens seit Jahresbeginn - nicht mehr aus dem Starensemble des Serie-A-Spitzenteams wegzudenken und verdrängte mitunter sogar Luis Muriel und Duvan Zapata aus der Startelf.

Serie A - 19. Spieltag

Höjlund zahlte das Vertrauen von Trainer Gian Piero Gasperini mit Toren zurück. In den vergangenen fünf Pflichtspielen war der 19-Jährige viermal erfolgreich, beim 3:3-Unentschieden gegen Juventus Turin am vergangenen Wochenende blieb er in der fünften Partie des laufenden Kalenderjahres zum ersten Mal ohne Treffer. An seiner imposanten Entwicklung ändert das freilich nichts.  

Gasperini traut Höjlund großartige Karriere zu

Mancherorts wird Höjlund bereits mit Manchester-City-Stürmer Erling Haaland verglichen. So weit wollte Gasperini noch nicht gehen, allenfalls traut der 64-Jährige seinem Mittelstürmer aber eine großartige Karriere zu. "Höjlund kann wirklich ein zukünftiger Spitzenstürmer sein", meinte er vor wenigen Wochen. Verbesserungspotential sei zur Genüge vorhanden. Sowohl technisch als auch im Kopfballspiel könne sich Höjlund noch steigern, so Gasperini.

Gakpo, CR7 und Co.: Die internationalen Top-Transfers des Winters

Bergamo-Kapitän Rafael Toloi streute Höjlund ebenfalls Rosen: "Er ist ein junger Mann mit großer physischer Stärke und Schnelligkeit. Er hat alles, um ein großer Stürmer zu werden." Das sieht man offenbar auch bei der AC Milan so. Medienberichten zufolge soll der amtierende italienische Meister Interesse an einer Verpflichtung des Skandinaviers bekundet haben. Ein Verkauf im Winter scheint derzeit allerdings ausgeschlossen. Höjlunds Vertrag bei Atalanta läuft bis 2027.

Und Höjlund selbst? Der will offenbar einfach nur Fußball spielen. Seine kurzfristigen Ziele seien, "mit Atalanta gut abzuschneiden, einen Platz in Europa zu sichern und mehr und mehr in die Mannschaft integriert zu werden." Hinter Punkt drei kann der 19-Jährige wohl schon bald ein Häkchen setzen. Zumindest dann, wenn die Tormaschine weiterhin so geschmiert läuft wie zu Beginn des Jahres 2023.

nf

IPP20230122 Football - soccer: Serie A, Juventus F.C. - Atalanta B.C., esulta danilo (Verwendung nur in Deutschland - GERMANY ONLY) *** IPP20230122 Football soccer Serie A, Juventus F C Atalanta B C , esulta danilo use only in Germany GERMANY ONLY PUBLICATIONxINxGERxONLY

Sechs-Tore-Spektakel in Turin: Juve und Atalanta spielen 3:3

alle Videos in der Übersicht