3. Liga (D)

"Extrem bittere Diagnose": Brinkies fehlt Zwickau lange

Muskelbündelriss im Oberarm

"Extrem bittere Diagnose": Brinkies fehlt Zwickau lange

Fehlt Zwickau langfristig: Johannes Brinkies.

Fehlt Zwickau langfristig: Johannes Brinkies. IMAGO/PaetzelPress

Der FSV Zwickau muss für die restliche Hinrunde auf seinen Torhüter und Kapitän Johannes Brinkies verzichten, das gab der Verein am Samstagvormittag bekannt. Im Mannschaftstraining am Freitag hat sich der 29-Jährige einen Muskelbündelriss im Oberarm zugezogen. 

"Es ist für uns natürlich eine extrem bittere Diagnose", wird FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth zitiert. Man wolle den Torhüter bei seiner Reha "bestmöglich unterstützen", um für eine schnelle Rückkehr zu sorgen. "Gleichzeitig werden wir ihm aber auch die nötige Zeit geben, die Verletzung vollständig auszukurieren", so Wachsmuth weiter. 

Brinkies, der seit 2016 auf bislang 224 Einsätze für die Schwäne kommt, stand in der laufenden Saison in allen sechs Partien auf dem Feld (kicker-Note: 3,25) und konnte gegen Bayreuth die weiße Weste wahren. Er ist nach den beiden Jungspielern Noel Eichinger (Mittelfußbruch) Till Streller (Knie-OP) bereits der dritte Spieler, auf den Trainer Joe Enochs langfristig verzichten muss. 

cfr

Die Sommer-Neuzugänge in der 3. Liga