FIFA

FIFA 23: Infos im Überblick - Release, Demo, Gameplay

Alles zur Simulation von EA SPORTS

FIFA 23: Infos im Überblick - Release, Demo, Gameplay

Alle Infos zu FIFA 23

Alle Infos zu FIFA 23 EA SPORTS

Mit dem neuen Teil der Fußballsimulation von EA SPORTS stehen auch einige Änderungen ins Haus - zumindest zeichnet sich das ab. FIFA 23 soll noch in diesem Jahr erscheinen, aber es ist das letzte Mal, dass der Entwickler den Namen "FIFA" nutzen wird? Der darauffolgende Ableger heißt EA SPORTS Football Club. 

War FIFA 22 das letzte seiner Art? 

Nein, FIFA 23 wird laut EA SPORTS erscheinen. Jedoch wird es das letzte traditionelle FIFA des Entwicklers werden. Die Verträge zwischen EA SPORTS und der FIFA laufen aus. Den Stein ins rollen brachte das Unternehmen im Oktober 2021, wo man offen über die Idee sprach die globalen "EA SPORTS-Fußballspiele umzubenennen." Verhandlungen mit der FIFA liefen ins Leere, da eine Verdoppelung der Lizenzkosten im Raum stand.

Nach fast 30 Jahren FIFA wird die Spielereihe einen neuen Namen bekommen. Der Name EA SPORTS FC wird ab 2023 das Cover zieren. Die Bezeichnung dürfte einigen Kennern ein Begriff sein, immerhin hat sie EA selbst schon seit einigen Jahren im Spiel verwendet. 2011 ins Leben gerufen und früher als Teil eines Bonus-Models über das man seinen Account leveln oder Inhalte freischalten konnte. In FIFA 21 wurde das abgeschafft, aber der Name EA SPORTS Football Club wäre nun vielleicht für eine Umbenennung nützlich. 

FIFA 23 Cover Star

Alljährlich wird monatelang gerätselt, wer dieses Mal auf das FIFA 23 Cover kommt. Für die diesjährige Edition wünschten sich viele Fans einen anderen Kicker als Kylian Mbappé. Geworden ist er es dennoch. EA erklärte gegenüber uns: Man teile mit Mbappé die gesellschaftlichen Ansichten und er sei einer der besten Fußballspieler der Welt. Man wolle die Zusammenarbeit entsprechend gerne verlängern. 

Sam Kerr auf dem Cover

Erstmal bringt EA eine Frau auf ein FIFA-Cover. EA SPORTS

Einen Clou leistet sich EA dann aber doch: Erstmals kommt eine Frau auf ein Cover. Samantha Kerr wird die australische, die neuseeländische und eine exklusive Amazon-Edition zieren.

Crossplay

FIFA 23 wird Crossplay unterstützen. Allerdings nicht vollumfassend. Alle "NextGen"-Plattformen können untereinander und gegeneinander zocken, die "OldGen" bleibt allerdings außen vor. So wird es also für alle, die eine PlayStation 5, Xbox Series X|S, PC und Stadia haben, möglich sein, gegeneinander anzutreten. Xbox One und PS 4 bekommen dafür ihr eigenes Crossplay.

Wann kommt FIFA 23 raus?

Das Veröffentlichungsdatum für FIFA 23 ist der 30. September. Käufer der Champions Edition und Besitzer von EA Play dürfen drei Tage eher an den Controller.

Wird es eine FIFA 23 Demo geben?

In den vergangenen Jahren verzichtete EA SPORTS auf den Release einer FIFA-Demo. Für den neuen Ableger könnte das aber wieder Thema sein. Eine "FIFA 23" Demo wäre im Hinblick auf eine mögliche Free-to-Play-Strategie denkbar.  Eine Demo gab es zuletzt für FIFA 20 und wurde zwei Wochen vor Release veröffentlicht. 

Early Access und Versionen von FIFA 23

EA SPORTS wird auch mit dem neuen Teil alle Main-Plattformen berücksichtigen. PlayStation 5, Xbox One X und PC sowie Stadia sind dabei. Xbox One und PS4 sind alleine schon aufgrund der aktuell noch schlechten Verfügbarkeit der neuen Konsolen Formsache. Ob es, wie bei FIFA 22, Versionen für Nintendo Switch geben wird, bleibt dagegen noch fraglich. Wie EA SPORTS die Early Access-Phase dann nutzen wird, bleibt auch noch offen. Bisher war die für Vorbesteller und EA Access-Mitgliedern vorbehalten.

Mehr zum Thema

Konkurrenz für EA SPORTS am Horizont

Mit dem Verlust der FIFA-Lizenz scharen sich jetzt aber auch einige neue Anwärter, die heftig am Thron von EA SPORTS ruckeln wollen. Wer kann die Monopolstellung beenden? Entwickler Strikerz Inc. scheint aktuell die besten Chancen zu haben. Mit UFL haben sie eine vermeintliche FIFA-Konkurrenz im Gepäck. Alle Infos zum Fußballsimulation UFL könnt ihr euch hier holen.

ocelote G2-Drama, FIFA 23 Spielerwerte und Ted Lasso
27. September 202242:47 Minuten

ocelote G2-Drama, FIFA 23 Spielerwerte und Ted Lasso

Grippe und Urlaub sind überstanden. Nicole und Chris sitzen wieder am Mikrofon und sprechen über die Ereignisse in der eSport-Landschaft. Chris biegt kurz in die Modern Warfare 2 Beta ab und spricht über seine Eindrücke. Ted Lasso macht mit dem AFC FIFA 23 unsicher und die Fußballprofis beschweren sich über ihre Ingame-Werte. Außerdem beleuchten wir das Drama bei G2, nach dem Rücktritt von Carlos „ocelote“ Rodríguez, der bei einer Feier mit Andrew Tate in die Kritik geraten ist.

weitere Podcasts

Der kicker eSport Podcast ist über die Website und die Apps des kicker sowie alle gängigen Plattformen abrufbar: Spotify, iTunes, Deezer, Google

Die Historie des FIFA-Covers in Bildern