21:03 - 19. Spielminute

Tor 1:0
Tchouameni
Rechtsschuss
Vorbereitung Mbappé
Frankreich

21:05 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Frankreich)
Theo
Frankreich

21:16 - 26. Spielminute

Spielerwechsel
Thuram
für Giroud
Frankreich

21:51 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
McClean
für Stevens
Irland

21:52 - 47. Spielminute

Gelbe Karte (Irland)
Cullen
Irland

21:54 - 48. Spielminute

Tor 2:0
Thuram
Rechtsschuss
Frankreich

22:13 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
W. Keane
für Idah
Irland

22:13 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
O'Shea
für Molumby
Irland

22:18 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Coman
für Dembelé
Frankreich

22:18 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Saliba
für Hernandez
Frankreich

22:24 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Connolly
für W. Keane
Irland

22:30 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Ebosele
für Ogbene
Irland

22:32 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Frankreich)
Griezmann
Frankreich

22:35 - 89. Spielminute

Spielerwechsel
Pavard
für Koundé
Frankreich

22:35 - 90. Spielminute

Spielerwechsel
Camavinga
für Griezmann
Frankreich

FRA

IRL

EM-Qualifikation

2:0 - Frankreich behält auch gegen Irland eine weiße Weste

Tchouameni trifft traumhaft

Thurams Torpremiere: Frankreich behält auch gegen Irland eine weiße Weste

Unter die Latte zum 2:0: Marcus Thuram

Unter die Latte zum 2:0: Marcus Thuram IMAGO/Inpho Photography

Ohne Punktverlust und Gegentor marschierte Frankreich bis dato durch die Qualifikation zur Europameisterschaft in Deutschland, das änderte sich auch gegen Irland nicht. Didier Deschamps bot seine Bestbesetzung auf, neben Mbappé, Dembelé & Co. startete auch der Münchner Upamecano.

Der Underdog von der Insel versuchte durch körperliches Spiel dagegenzuhalten, immer wieder stoppten die Iren durch kleine Fouls den französischen Spielfluss. Die Tempovorteile brachte der Vize-Weltmeister zunächst kaum aufs Feld, ein Distanzschuss von Rabiot war lange Zeit die gefährlichste Aktion der Franzosen (3.).

Thuram kommt und erhöht

Nach 19 Minuten durchbrachen Les Bleus das Abwehrbollwerk Irlands erstmals, auf Vorlage von Mbappé verwandelte Tchouameni einen Schlenzer aus 18 Metern traumhaft. Die Gäste kamen in der Defensive fortan häufiger ins Schwitzen, zwingend war Frankreich aber nur selten. Bazunu musste lediglich bei einem Schuss von Mbappé eingreifen (36.). Zu diesem Zeitpunkt hatte die Equipe Tricolore bereits einmal gewechselt, Giroud musste angeschlagen vom Feld und wurde durch Thuram ersetzt (26.).

Der Ex-Gladbacher war es auch, der kurz nach der Pause auf 2:0 erhöhte - nach einem feinen Spielzug traf Thuram aus der Drehung unter die Latte (48.). Es war sein erstes Tor überhaupt für Frankreichs A-Nationalmannschaft. Dann wurde Irland das erste Mal so richtig gefährlich: Zunächst scheiterte Ogbene mit einem Kopfball an Maignan, dann schoss der Angreifer aus 16 Metern nur knapp drüber (52., 54.).

Dembelé ans Aluminium

Häufiger musste Maignan an diesem Abend nicht eingreifen, weil Frankreich Irland in der Folge mehr und mehr einschnürte. Mbappé, Tchouameni und Dembelé hätten das Ergebnis beinahe weiter in die Höhe geschraubt - mal war aber Bazunu, mal das Aluminium dazwischen (55., 63., 78.).

Tore und Karten

1:0 Tchouameni (19')

2:0 Thuram (48')

mehr Infos
Frankreich   Irland  
Spieldaten
25
Torschüsse
6
68%
Ballbesitz
32%
mehr Infos
Frankreich
Frankreich

Maignan - Koundé , Upamecano, Hernandez , Theo - Tchouameni , Rabiot, Dembelé , Griezmann , Mbappé - Giroud

mehr Infos
Irland
Irland

Bazunu - Collins, Duffy, Egan - Browne, Molumby , Cullen , Stevens - Ogbene , Idah , Knight

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Urs Schnyder Schweiz

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Parc des Princes
Zuschauer 43.995
mehr Infos

So blieb es beim 2:0 für Frankreich, das die Gruppe B mit 15 Punkten aus fünf Spielen und 11:0 Toren souverän anführt. Am Dienstag (21 Uhr) geht es für Les Bleus mit einem Freundschaftsspiel gegen Deutschland weiter.

tso