ÖFB-UNIQA-Cup
ÖFB-UNIQA-Cup Spielbericht
16:49 - 19. Spielminute

Tor 0:1
Sesko

Salzburg

17:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Salzburg)
Okafor
für Fernando
Salzburg

17:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Salzburg)
S. Koita
für Kjaergaard
Salzburg

17:44 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Fügen)
M. Madersbacher
für
Fügen

17:44 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Fügen)
M. Jochriem
für
Fügen

17:55 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Salzburg)
Adamu
für Sesko
Salzburg

18:02 - 76. Spielminute

Tor 0:2
Adamu

Salzburg

18:07 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Fügen)
Y. Funck
für
Fügen

18:07 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Fügen)
S. Hussl
für Gründler
Fügen

18:09 - 83. Spielminute

Tor 0:3
Van Der Brempt

Salzburg

18:12 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Salzburg)
Bernardo
für Solet
Salzburg

18:12 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Salzburg)
Ulmer
für Wöber
Salzburg

18:14 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Fügen)
A. Madersbacher
für
Fügen

FÜG

RBS

ÖFB-UNIQA-Cup

Salzburg feiert ungefährdeten Cup-Sieg gegen Fügen

Titelverteidiger erfolgreich

Salzburg feiert ungefährdeten Cup-Sieg gegen Fügen

Matthias Jaissle kann mit seinem Team zufrieden sein.

Matthias Jaissle kann mit seinem Team zufrieden sein. FC Red Bull Salzburg via Getty Images

Titelverteidiger Salzburg hat die erste Hürde im ÖFB-Cup mit einem hochverdienten, aber erst im Finish klaren 3:0-(1:0)-Sieg über den SV Fügen genommen. Der Außenseiter aus der Regionalliga Tirol stemmte sich am Freitag im Heimauftritt in Zell am Ziller lange dagegen. Benjamin Sesko (19.), Junior Adamu (76.) und Ignace van der Brempt (83.) münzten die Salzburger Überlegenheit aber in Tore um.

ÖFB-Cup, 1. Runde

Salzburg startete im Zillertal mit zwei Neuzugängen: Der Brasilianer Fernando begann im Angriff, der Serbe Strahinja Pavlovic in der Innenverteidigung. Der haushohe Favorit war naturgemäß spielbestimmend, die erste gute Chance vergab aber der Underdog nach wenigen Minuten durch Matteo Steiner. Bei Fügen wehrte sich vor allem Torhüter Patrick Schiestl nach Kräften. Nach einigen Paraden ebnete ausgerechnet ein Patzer des Schlussmannes die Salzburger Führung, Benjamin Sesko staubte ab.

Tore und Karten

0:1 Sesko (19')

0:2 Adamu (76')

SV Fügen
Fügen

S. Bingollu , D. Egger, C. Gschosser , V. Keser, A. Kohler , S. Kuen, P. Schiestl, S. Siller, M. Steiner , M. Told, Gründler

RB Salzburg
Salzburg

Capaldo, Fernando , Kjaergaard , Köhn, Pavlovic, Seiwald, Sesko , Solet , Sucic, Van Der Brempt , Wöber

Spielinfo
Zuschauer 1.500

Der quirlige, aber glücklose Fernando blieb nach der Pause in der Kabine, Noah Okafor kam für den Adeyemi-Nachfolger. Auch Sekou Koita (für Kjaergaard) war nun mit dabei. Fügen schaffte es aber erfolgreich, mit einem dichten Abwehrriegel das Resultat zu halten. Erst der ebenfalls eingewechselte Adamu schaffte nach idealem Pass des auf der linken Außenbahn aufgebotenen Wöber die Vorentscheidung. Rechtsverteidiger Van der Brempt im Anschluss an einen Eckball legte noch nach.

apa