kicker

Handball: "Für Spiele wie dieses geboren" - VfL Potsdam im Top-Duell gegen Bietigheim

Spitzenreiter gegen direkten Verfolger am Freitag

"Für Spiele wie dieses geboren": VfL Potsdam im Top-Duell gegen Bietigheim

Bob Hanning: "Wir sind für Spiele wie dieses geboren."

Bob Hanning: "Wir sind für Spiele wie dieses geboren." picture alliance / Eibner-Pressefoto

Der VfL Potsdam ist seit 23 Spielen ungeschlagen, bei lediglich zwei Unentschieden. Beim letzten Aufeinandertreffen beider Teams im Oktober gingen die Adler am Ende als Sieger von der Platte. Nach dem damaligen 31:27-Auswärtssieg lobte VfL-Trainer Bob Hanning die Konzentration seines Teams: „Sie haben es einfach gut gelöst und waren immer bereit." Auf eine ähnlich fokussierte Leistung hofft er auch im anstehenden Heimspiel.

Hanning: "Werde eine schlaflose Nacht haben"

„Wir sind für Spiele wie dieses geboren. Es sind alle fit, wir können in Bestbesetzung spielen. Hinzu kommt noch Matthes Langhoff. Ich werde eine schlaflose Nacht haben, wenn es darum geht, mir zu überlegen, welcher Spieler nicht dabei sein kann. Denn jeder von ihnen hat es verdient, so ein Spiel zu spielen. Das macht mir gerade emotional mehr Sorgen als das Spiel als solches", so Bob Hanning vor dem Duell der beiden aktuell besten Mannschaften der 2. Liga.

Die Tabelle der 2. Handball-Bundesliga

Nach dem Last-Minute-Erfolg im Topspiel bei Hamm-Westfalen konnte die SG BBM Bietigheim am Sonntagabend beim Tabellendreizehnten TuSEM Essen nur ein 28:28 rausspielen. „Ich freue mich auf Iker, auf ein tolles Handballfest und auf eine tolle Handballmannschaft. Wir haben diese Woche ein bisschen weniger gemacht, weil den Jungs noch die Reise nach Ludwigshafen in den Knochen gesteckt hat und können am Freitagabend wieder Vollgas geben", sagt Hanning weiter.

Am Freitag steht bei den Potsdamern neben Matthes Langhoff von den Füchsen auch der zuletzt verletzte Moritz Sauter wieder im Kader. Und auch auf Elias Kofler muss Hanning nicht verzichten: Die Handverletzung, die er sich beim Eulen-Spiel zugezogen hat, ist nicht so schwerwiegend wie befürchtet.

Ludwig: "Sind noch nicht am Maximum"

„Ich freue mich extrem auf das Spiel am Freitag. Bob hat letzte Woche ja schon gesagt, dass die Saison jetzt richtig losgeht. Jetzt geht es darum: Wie gut ist unsere Mannschaft wirklich? Ich denke, dass wir immer noch nicht an dem Maximum sind, das wir spielen können. Aber in diesem Spiel müssen wir einfach unser Maximum bringen und ich werde auf jeden Fall alles geben", sagt Lasse Ludwig vor der Partie.

red