Rad

Geschke fährt fulminant aufs Podium - Vlasov gewinnt Bergzeitfahren und Gesamtwertung

Tour de Romandie, 5. Etappe

Geschke fährt fulminant aufs Podium - Vlasov gewinnt Bergzeitfahren und Gesamtwertung

Das Podium der Tour de Romandie: 1. Alexander Vlasov (Mitte), 2. Gino Mäder (links), 3. Simon Geschke

Das Podium der Tour de Romandie: 1. Alexander Vlasov (Mitte), 2. Gino Mäder (links), 3. Simon Geschke IMAGO/Sirotti

Simon Geschke (Cofidis) hat zum Abschluss der 75. Tour de Romandie einen starken zweiten Platz im Einzelzeitfahren belegt. Der gebürtige Berliner musste sich am Sonntag nach 15,84 Kilometern von Aigle nach Villars mit 31 Sekunden Rückstand nur dem Russen Alexander Vlasov geschlagen geben, der auch die Gesamtwertung für sich entschied. Geschke verbesserte sich im Endklassement damit auf den dritten Platz.

Rohan Dennis, der das Klassement vor der letzten Etappe angeführt hatte, verlor 1:41 Minuten auf Vlasov und kam nur auf dem 19. Tagesrand an. In der Gesamtwertung fiel der Australier gar auf Platz acht zurück.

Für Vlasov, der für das deutsche Bora-hansgrohe-Team fährt, war es der zweite Saisonerfolg nach dem Gewinn der Valencia-Rundfahrt. Den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegte der Schweizer Gino Mäder mit 50 Sekunden Rückstand, dicht gefolgt von Geschke (+55 Sekunden).

5. Etappe: Einzelzeitfahren Aigle - Villars (15,84 km):

1. Aleksander Vlasov (Russland) - Bora-hansgrohe 33:40 Min.; 2. Simon Geschke (Freiburg im Breisgau) - Cofidis + 31 Sek.; 3. Gino Mader (Schweiz) - Bahrain Victorious + 36; 4. Damiano Caruso (Italien) - Bahrain Victorious + 1:04 Min.; 5. Steven Kruijswijk (Niederlande) - Jumbo-Visma + 1:05; 6. Thibaut Pinot (Frankreich) - Groupama-FDJ + 1:07; 7. Reine Taaramae (Estland) - Wanty-Gobert + 1:25; 8. Juan Ayuso Pesquera (Spanien) - UAE Team Emirates; 9. Sepp Kuss (USA) - Jumbo-Visma + 1:26; 10. Ben O'Connor (Australien) - AG2R Citroën Team + 1:40; ... 34. Marco Brenner (Ansbach) - Team DSM + 2:50; 38. Maximilian Schachmann (Berlin) - Bora-hansgrohe + 2:58; 41. Anton Palzer (Ramsau bei Berchtesgaden) - Bora-hansgrohe + 3:09; 79. Georg Steinhauser (Scheidegg) - EF Education-EasyPost + 4:45; 96. Michel Hessmann (Unna) - Jumbo-Visma + 5:53; 97. Nikias Arndt (Köln) - Team DSM + 6:15

Gesamtwertung Einzel, Endstand nach der 5. Etappe:

1. Aleksander Vlasov (Russland) - Bora-hansgrohe 18:00:59 Std.; 2. Gino Mader (Schweiz) - Bahrain Victorious + 50 Sek.; 3. Simon Geschke (Freiburg im Breisgau) - Cofidis + 55; 4. Juan Ayuso Pesquera (Spanien) - UAE Team Emirates + 1:22 Min.; 5. Ben O'Connor (Australien) - AG2R Citroën Team + 1:47; 6. Damiano Caruso (Italien) - Bahrain Victorious + 1:51; 7. Steven Kruijswijk (Niederlande) - Jumbo-Visma + 1:52; 8. Rohan Dennis (Australien) - Jumbo-Visma + 1:54; 9. Lucas Plapp (Australien) - Ineos Grenadiers + 2:08; 10. Einer Augusto Rubio Reyes (Kolumbien) - Movistar Team + 2:13; ... 51. Anton Palzer (Ramsau bei Berchtesgaden) - Bora-hansgrohe + 16:08; 54. Nikias Arndt (Köln) - Team DSM + 20:04; 55. Maximilian Schachmann (Berlin) - Bora-hansgrohe + 20:42; 87. Marco Brenner (Ansbach) - Team DSM + 39:39; 103. Georg Steinhauser (Scheidegg) - EF Education-EasyPost + 53:10; 108. Michel Hessmann (Unna) - Jumbo-Visma + 58:47

dpa/sts