Grand Prix von Italien Rennen

2022

Endstand

1 Max Verstappen 2 Charles Leclerc 3 George Russell 4 Carlos Sainz jr. 5 Lewis Hamilton 6 Sergio Perez 7 Lando Norris 8 Pierre Gasly 9 Nyck de Vries 10 Guanyu Zhou 11 Esteban Ocon 12 Mick Schumacher 13 Valtteri Bottas 14 Yuki Tsunoda 15 Nicholas Latifi 16 Kevin Magnussen 17 Daniel Ricciardo 18 Lance Stroll 19 Fernando Alonso 20 Sebastian Vettel 21 Alexander Albon
1:20:27,511 + 2,446 + 3,405 + 5,061 + 5,380 + 6,091 + 6,207 + 6,396 + 7,122 + 7,910 + 8,323 + 8,549 + 1 Runde + 1 Runde + 1 Runde +5 Sekunden Strafe, weil Strec Defekt (Ölleck), 45. Runde Zurückgezogen, 39. Runde Defekt (Wasserpumpe), 31. Rund Defekt (Power Unit), 10. Runde Zurückgezogen, 1. Runde
Bericht Rennen - Grand Prix von Italien 2022
Am Ende hatte er leichtes Spiel: Max Verstappen.

Rennereignisse


16:39

Wenn ihr nichts verpassen wollt, würden wir uns freuen, wenn ihr wieder hier im Live-Ticker mit dabei wärt. Bis dahin: Ciao und auf Wiedersehen!

16:38

Nach diesem Tripple-Header gibt es erst einmal eine kleine Formel-1-Pause. Am 30.9.2022 um 12:00 Uhr geht es aber wieder mit dem 1. Freien Training in Singapur los.

16:36

Während die Tifosi die Start/Ziel-Gerade stürmen, um an der Siegerehrung teilzunehmen, verabschieden wir uns aus Monza. Auch wenn das Rennen hinter dem Safety Car zu Ende ging, war es insgesamt trotzdem ein fesselndes Rennwochenende.

16:33

Der Mercedes-Mann Russell, der sich beinahe unbemerkt P3 sichern konnte: "Bei solchen Rennen muss man mitnehmen, was man kriegen kann. Das war P3. Ich bin zufrieden."

16:32

Leclerc: "Schade, aber P2. Ich musste es so nehmen. Ich hätte natürlich gerne gewonnen - vor so einer Kulisse."

16:31

Max Verstappen im Interview: "Ich hätte mir natürlich auch einen Restart gewünscht, aber es ist halt so." Im Hintergrund sind die Pfiffe und wenig begeisterten Schreie der Tifosi zu hören.

16:27

De Vries auch Fahrer des Tages! Am Funk zeigt er sich begeistert, merkt aber auch an, dass ihn seine Schultern umbringen. Tja, die Formel 1 ist eben kein Zuckerschlecken.

16:25

Dann kommen: Perez, Norris, Gasly, De Vries und Zhou. De Vries konnte sich in seinem ersten Formel-1-Rennen also sogar P9 sichern!

16:24

Das Rennen ist hinter Bernd Mayländer zu Ende gegangen. Das Ergebnis: Verstappen auf der 1. Dahinter: Leclerc, Russell, Sainz und Hamilton.

16:22

Ganz abgesehen von den Ferrari-Fans auf den Rängen. Laute Pfiffe sind zu hören.

16:22

Auch Charles Leclerc zeigt sich am Funk wenig begeistert: "Kommt schon, die Strecke ist doch frei!"

16:20

Tatsächlich sieht es stark danach aus, als würde das Rennen hinter dem Safety Car zu Ende gehen. Das ist natürlich nicht das Finale, das sich Motorsportfans gewünscht hätten.

16:18

Langsam aber sicher wurde das Feld vom SC eingefangen, das jetzt auch einmal zu sehen war.

16:17

Ricciardo steht immer noch am Streckenrand. Ob sich der Restart noch ausgeht ...

16:16

Kurios: Bernd Mayländer ist im TV nirgends zu sehen...

16:15

Noch 4 Runden verbleiben. Das Safety Car ist nach wie vor aktiv, das Feld weit auseinandergezogen.

16:14

Verstappens Abstand reicht aber aus und er holt sich einen neuen Satz Softs. Leclerc reagiert und kommt auch rein. Jetzt also beide auf Rot. Der Haken: Die Reifen von Ferrari sind bereits angefahren.

16:12

Damit bekommt Leclerc doch noch die Chance, Verstappen kurz vor Schluss noch einmal anzugreifen.

16:11

Safety Car!

16:11

Jetzt greift Perez die schnellste Rundenzeit von Leclerc an. Obwohl die gelbe Flagge kommt, weil Ricciardo in der 2. Lesmo steht, gelingt es ihm, Ferrari den Extrapunkt abzunehmen.

16:07

Nick de Vries (P10) gerät immer stärker unter Druck durch den Alfa-Sauber-Pilot Zhou. 1, 5 Sekunden trennen die beide aktuell. Durch den Überrundungsvorgang von Verstappen konnte De Vries wieder etwas an Boden gutmachen.

16:06

Sergio Perez wird erneut an die Box geholt und mit einem frischen Satz Softs ausgestattet. Der Mexikaner soll Leclerc wohl noch den Punkt für die schnellste Runde abnehmen.

16:05

Mick Schumacher und Nicholas Latifi kämpfen derweil wie die Löwen um P14. Zwischen der ersten Schikane und den Lesmo-Kurven wechselt sich die Führung zwischen beiden immer wieder ab. Letzten Endes kann sich der Deutsche aber durchsetzen.

16:02

Auch Lance Stroll wird aus dem Rennen genommen. Beide Aston Martins raus. Beim Kanadier gab es wohl ein Problem mit der Bremskühlung.

16:01

Nick de Vries, der Last-Minute-Ersatzmann von Alex Albon, aktuell auf P10. Sollte er es im Williams in den Punkten ins Ziel schaffen, wäre das nicht nur eine kleine Sensation, sondern auch eine ausgezeichnete Visitenkarte für seine Formel-1-Karriere.

15:58

Leclerc jetzt mit der schnellsten Rennrunde. Dass es für Verstappen noch reichen wird, ist aber mehr als unwahrscheinlich. Der Abstand auf den Vordermann beträgt auch 5 Runden nach seinem Stopp immer noch 19 Sekunden.

15:56

Norris wird an die Box geholt. McLaren vermasselt den Stopp aber - über 5 Sekunden. Als der Brite zurück auf die Strecke kommt, wird er direkt von Ricciardo, Gasly und Hamilton kassiert. Das geht auf die Kappe des Teams. Rechts vorne hat es geklemmt.

15:54

Noch gute 18 Runden zu fahren. Leclerc auf frischen Softs gegen Verstappen auf älteren Mediums. Der Ferrari-Mann müsste jetzt also pro Runde eine Sekunde gutmachen. Es darf wohl angezweifelt werden, dass sich das noch ausgeht.

15:52

Leclerc kommt an die Box. Ferrari setzt auf eine Zweistopp-Strategie. Der Monegasse kommt mit 19 Sekunden Rückstand auf P2 zurück auf die Strecke. Ihm wurden Softs verpasst.

15:50

Alonso wird an die Box geholt. Retired! Offenbar war sein Eindruck, dass Leistung fehlt, doch nicht ganz unbegründet. Inzwischen also Vettel und Alonso wegen technischer Defekte nicht mehr im Rennen.

15:49

Sainz wird in die Box geholt. In der Einfahrt bremst er sehr spät und es raucht stark auf. Aber alles gutgegangen. Kein Speeding. Der Stopp läuft sehr gut. Er kommt mit frischen Softs auf P8 zurück ins Rennen.

15:47

Die internationale Regie rechnet damit, dass der Holländer den Monegassen in circa 10 Runden eingeholt haben sollte.

15:46

Der Abstand zwischen den beiden beträgt knapp 8 Sekunden. Sainz dahinter hat schon wieder einen Rückstand von 14 Sekunden auf Verstappen. Kommt es zu keinem Defekt, werden Leclerc und Verstappen den Sieg also unter sich ausmachen.

15:44

Verstappen schnappt sich mit einer 1:25.012 die schnellste Rennrunde zurück. Im Moment fährt der Holländer pro Runde zwischen einer halben und ganzen Sekunde schneller als Leclerc vor ihm.

15:43

Hamilton gelingt es schließlich, sich in der ersten Schikane an Alonso vorbeizuschieben. Der Spanier mit vergleichsweise wenig Gegenwehr. Er weiß wohl, dass sein Rennen ein anderes ist.

15:42

Verstappen an der Box für einen neuen Satz Mediums. Wie prophezeit, kommt er auf P2 vor Sainz (P3) und hinter Leclerc (P1) zurück auf die Strecke.

15:40

Hamilton konnte sich mittlerweile an Alonso heranarbeiten. Ein Duell der Weltmeister. Der Abstand aktuell nur 0,6 Sekunden.

15:39

Inzwischen ist auch Russell in Richtung Box abgeboben. Der Brite kommt mit frischen Hards auf P4 zurück auf die Strecke.

15:38

Fernando Alonso erkundigt sich am Funk, ob es ein Problem mit dem Elektromotor gibt. Der Spanier vermisst wohl Leistung. Über Funk wird ihm aber gesagt, dass alles in Ordnung aussieht. Die Antwort von Alonso: "Wow!"

15:36

Bottas und Perez auf Start/Ziel im Parallelflug in Richtung erste Schikane. Der Mexikaner kann sich vorbeischieben und steht nun auf P9. Das Bremsproblem hat sich offenbar erledigt. Glück gehabt.

15:33

Leclerc wäre dann zwar immer noch vor ihm, ABER Verstappen hätte die wesentlich frischeren Reifen!

15:32

Mittlerweile ist der Abstand von Verstappen auf Sainz also so groß, dass der Red Bull bei einem Boxenstopp vor dem Ferrari auf die Strecke zurückkommen sollte. Zumindest wenn beim Stopp alles passt.

15:30

Die Top-5 aktuell: Verstappen, Russell (+7,5), Leclerc (+15,5), Sainz (+25) und Ricciardo (+30).

15:29

Leclerc jetzt mit der schnellsten Rundenzeit bislang - 1:25.145. Damit war er in der letzten Runde 8 Zehntel schneller als Verstappen auf der 1.

15:28

Leclerc wird über Funk darüber informiert, dass er in den Kurven auf kurze Schaltvorgänge verzichten soll. Der Ferrari-Mann meint aber, dass er sich darum jetzt nicht kümmern kann. Das sollen die Motoren-Ingenieure übernehmen.

15:27

Die Rundenzeiten von Verstappen und Leclerc ähneln sich aktuell beinahe vollständig. Beide fahren mittlere bis hohe 1:25er-Zeiten.

15:25

Leclerc konnte sich durch den Stopp unter VSC wichtige Sekunden sparen, die am Ende vielleicht den Ausschlag geben könnten.

15:23

Auch Carlos Sainz' Leistung darf nicht unerwähnt bleiben. Von P18 gestartet konnte sich der Spanier bereits auf P4 vorkämpfen.

15:22

Der Monegasse bekommt überraschenderweise Mediums statt Hards verpasst. Die müssen jetzt für die kommenden 40 Runden halten.

15:21

Ferrari nutzt die Chance und holt Leclerc an die Box. Verstappen und Russell bleiben draußen.

15:20

Ein bitteres Ende für den wahrscheinlich letzten Europa-Grand-Prix seiner Karriere.

15:19

Sebastian Vettels Auto raucht stark und er muss seinen Aston Martin in einem Notausgang nach Kurve 7 abstellen. VSC.

15:19

Ein Blick auf die beiden Deutschen im Feld: Mick Schumacher, der auf P17 ins Rennen ging, aktuell auf P18.

15:17

Noch fährt Perez. Es könnte also wirklich so sein.

15:17

Die Bremse also wahrscheinlich viel zu heiß. Die letzte Hoffnung für den Mexikaner: Nicht die Bremse selbst hat einen Schlag abbekommen und wurde dabei beschädigt, sondern es hat sich nur irgendwo ein Gummiteil verklemmt, das jetzt für den Rauch sorgt.

15:15

Sergio Perez früh an der Box. Als er wieder auf die Strecke kommt raucht die Bremse vorne rechts und man sieht auch teilweise Flammen herauszüngeln.

15:14

Die Lücke zu Leclerc aktuell knapp 2 Sekunden.

15:13

Verstappen jetzt mit der schnellsten Rennrunde. 1:25.297 benötigte er für seinen Umlauf.

15:11

Hinter Daniel Ricciardo hat sich mittlerweile ein DRS-Zug gebildet. Der Abstand zu Russell vor ihm bereits über 7,5 Sekunden. Die ersten drei konnten sich also schon relativ weit vom restlichen Feld absetzen.

15:10

Russell wusste, dass er dem Red Bull wenig entgegenzusetzen hat und ließ ihn beinahe kampflos vorbei.

15:10

Jetzt hat der amtierende Weltmeister den Mercedes-Piloten auf Start/Ziel überholt. Verstappen bereits in Runde 5 auf P2.

15:08

Verstappen, aktuell 2 Zehntel schneller als Leclerc, arbeitet sich bereits an George Russel auf der 2 heran. Der Abstand nur noch knapp 3 Zehntel.

15:07

Nick de Vries konnte seinen ersten Start in der Formel 1 gut hinter sich bringen. Der Holländer im Williams nach wie vor auf P8. Er hat also noch keinen Platz verloren.

15:06

Norris, auf der 3 gestartet, hat sich mittlerweile auf P6 eingefunden. Beim Start des Briten kam es zum Anti Stall. Fast hätte er seinen Boliden abgewürgt.

15:05

Verstappen kämpft sich rasend schnell durchs Feld. Der Holländer konnte bereits Alonso, Gasly und Ricciardo hinter sich lassen. Jetzt auf P3.

15:04

Russell und Leclerc vorne kommen gut weg. Fast kann sich Russell am Ferrari-Mann vorbeischieben, muss ihn dann aber doch ziehen lassen.

15:03

Die Ampel springt auf Grün. Norris mit schwachem Start wird direkt nach hinten durchgereicht.

15:03

Die Piloten begeben sich nach und nach auf ihre Startpositionen und machen sich bereit.

15:02

Von den restlichen Piloten haben alle, außer Ocon im Alpine, Mediums aufgeschnallt.

15:01

Interessant: Leclerc und Russell starten auf den Softs. Die 4 Piloten dahinter (Norris, Ricciardo, Gasly und Alonso) auf Mediums. Verstappen und De Vries dann wieder auf Softs.

14:59

Jetzt verlassen die Teams Start/Ziel und die Piloten starten in die Warm-Up-Lap.

14:57

Nur noch 3 Minuten bis die Piloten sich in die Einführungsrunde begeben.

14:56

Erst wenn die Piloten in die beiden Lesmo-Kurven einbiegen, ist das Feld meist einigermaßen sortiert. Bis hierhin muss Charles Leclerc seine Spitzenposition also erst einmal halten, bevor er zumindest halbwegs in Sicherheit ist.

14:56

Danach folgt die Windschattenjagd durch die Curva Biassono hin zur zweiten Schikane. Auch dort gibt es meist noch zahlreiche Attacken und auch hier sind Kollisionen nicht selten.

14:55

Der Start in Monza ist knifflig. Die Boliden beschleunigen fast auf Höchstgeschwindigkeit, bis sich das Feld in die enge erste Schikane zwängen muss. Dort kracht es eigentlich fast immer, die Piloten weiter hinten sollten also besonders vorsichtig sein.

14:54

Monza hat die höchste durchschnittliche Kurvengeschwindigkeit aller Formel 1-Strecken. Die schnelle Curva Grande (Kurve 3) und die Parabolica (Kurve 11) bilden das Gegengewicht zu den verschiedenen langsamen Schikanen, die die langen Geraden unterteilen.

14:53

Der Italien GP bietet den geringsten Anpressdruck des Jahres und erfordert einen speziellen Heckflügel nur für diese Veranstaltung. Theoretisch ist aber immer noch genug Abtrieb vorhanden, um mit dem Auto an der Decke entlangzufahren.

14:52

Aufgrund der langen Geraden und des großen Anteils an Runden, die im achten Gang gefahren werden, ist Monza mit nur 40 Schaltvorgängen pro Runde eine der Strecken mit den wenigsten Gangwechseln.

14:51

Nun ein paar Details zur Strecke: Monza trägt den Beinamen "Tempel der Geschwindigkeit" und das aus gutem Grund, denn 76 % der Rundenzeit und 83 % der Rundenlänge werden mit Vollgas gefahren - der höchste Wert aller Formel 1-Strecken.

14:49

Die Lufttemperatur beträgt 27 Grad, die Asphalt-Temperatur 43 Grad. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist mit 1 % nahezu nicht existent. Der Wind ist mit knapp 8 km/h pro Stunde ebenfalls zu vernachlässigen.

14:46

Damit wäre dieser wichtige Punkt schon einmal geklärt. Kommen wir also zum Wetter: Wie bereits gestern ist der Himmel auch heute nahezu wolkenlos und die Sonne scheint kräftig.

14:43

Valtteri Bottas im Alfa Sauber startet von P15. Hinter ihm lauern Kevin Magnussen (P16) und Mick Schumacher im Haas (P17), Carlos Sainz im Ferrari (P18), Lewis Hamilton im Mercedes (P19) und ganz vom Ende des Feldes startet Yuki Tsunoda im AlphaTauri.

14:42

P11-20 sieht folgendermaßen aus: Sebastian Vettel im Aston Martin auf der 11, Lance Stroll ebenfalls im Aston Martin startet direkt dahinter (P12). Dann kommen Sergio Perez im Red Bull (P13) und Esteban Ocon im Alpine (P14).

14:41

Pierre Gasly im AlphaTauri komplettiert die Top-5. Danach folgen: Fernando Alonso im Alpine (P6), Max Verstappen im Red Bull (P7), Albon-Ersatzmann Nick de Vries im Williams (P8), Guanyu Zhou im Alfa Sauber (P9) und Nicholas Latifi im Williams auf P10.

14:39

Die finale Startaufstellung sieht nach langem Warten wie folgt aus: Charles Leclerc im Ferrari steht auf der Pole Position. Hinter ihm kommen George Russell im Mercedes (P2), Lando Norris (P3) und Daniel Ricciardo (P4) im McLaren.

14:38

An diesem Punkt muss also definitiv nachgeschärft werden, wenn man ein Startaufstellungs-Chaos wie hier in Monza und vor zwei Wochen in Spa zukünftig verhindern möchte. Doch nun genug von den Regularien, widmen wir uns lieber dem Rennsonntag!

14:34

Der ehemalige Rennleiter, Charlie Whiting, wusste, wie er in solchen Situationen vorgehen musste. Das Problem? Er hat den genauen Vorgang nie entsprechend schriftlich festgelegt.

14:33

Die Gründe dafür sind dabei im sportlichen Reglement der FIA zu finden - oder besser gesagt: nicht zu finden. Kommt es zu mehreren Strafversetzungen klafft diesbezüglich nämlich ein großes Loch in den Vorschriften der Formel-1-Obrigkeit.

14:29

Zunächst ein Nachtrag zum gestrigen Qualifying: Da an diesem Wochenende eine wahre Strafen-Flut über die Teams hereinbricht, war auch über drei Stunden nach dem Ende des Zeitentrainings nicht klar, wer denn am heutigen Sonntag wo starten wird.

14:26

Ciao e benvenuto alla gara di Formula 1 di Monza - Hallo und herzlich willkommen zum Formel 1 Rennen in Monza! Um 15:00 Uhr fällt zum 16. Mal in dieser Saison der Startschuss in einen hoffentlich fesselnden Grand Prix.

Endstand

1 Max
Verstappen
1:20:27,511
2
Charles Leclerc
C. Leclerc
Scuderia Ferrari
+ 2,446
3
George Russell
G. Russell
Mercedes-AMG Petronas Formula One Team
+ 3,405
4
Carlos Sainz jr.
C. Sainz jr.
Scuderia Ferrari
+ 5,061
5
Lewis Hamilton
L. Hamilton
Mercedes-AMG Petronas Formula One Team
+ 5,380
6
Sergio Perez
S. Perez
Red Bull Racing
+ 6,091
7
Lando Norris
L. Norris
McLaren F1 Team
+ 6,207
8
Pierre Gasly
P. Gasly
Scuderia Alpha Tauri
+ 6,396
9
Nyck de Vries
N. de Vries
Williams Racing
+ 7,122
10
Guanyu Zhou
G. Zhou
Alfa Romeo F1 Team Orlen
+ 7,910
11
Esteban Ocon
E. Ocon
Alpine F1 Team
+ 8,323
12
Mick Schumacher
M. Schumacher
Haas F1 Team
+ 8,549
13
Valtteri Bottas
V. Bottas
Alfa Romeo F1 Team Orlen
+ 1 Runde
14
Yuki Tsunoda
Y. Tsunoda
Scuderia Alpha Tauri
+ 1 Runde
15
Nicholas Latifi
N. Latifi
Williams Racing
+ 1 Runde
16
Kevin Magnussen
K. Magnussen
Haas F1 Team
+5 Sekunden Strafe, weil Strec
17
Daniel Ricciardo
D. Ricciardo
McLaren F1 Team
Defekt (Ölleck), 45. Runde
18
Lance Stroll
L. Stroll
Aston Martin Cognizant Formula One Team
Zurückgezogen, 39. Runde
19
Fernando Alonso
F. Alonso
Alpine F1 Team
Defekt (Wasserpumpe), 31. Rund
20
Sebastian Vettel
S. Vettel
Aston Martin Cognizant Formula One Team
Defekt (Power Unit), 10. Runde
21
Alexander Albon
A. Albon
Williams Racing
Zurückgezogen, 1. Runde
Gesamtplatzierung
powered by Formel 1 - aktuelle F1-News und alle Infos zur Formel1
Streckeninfo - Monza

Schnellste Runde

Sergio
Perez
1:24,030