kicker

Gute Stimmung und Völlers Versprechen

4000 Fans beim öffentlichen Training - die Fehlstart-Serie ist kein Thema

Gute Stimmung und Völlers Versprechen

Vor gut 4000 Zuschauern absolvierte die DFB-Elf am Montag eine öffentliche Trainingseinheit.

Vor gut 4000 Zuschauern absolvierte die DFB-Elf am Montag eine öffentliche Trainingseinheit. IMAGO/Sven Simon

Nach den Torhütern inklusive des Trainingskeepers Jan Reichert vom 1. FC Nürnberg und Trainer Julian Nagelsmann lief die Mannschaft zu den Klängen von "Major Tom" ins Adi-Dassler-Stadion ein - der Countdown läuft. Und die Atmosphäre ist naturgemäß noch nicht euphorisch, aber spürbar wohlwollend. DFB-Sportdirektor Rudi Völler hat am Montag via Stadionmikrofon über seine Erfahrungen als Spieler bei einer Heim-EM, im Sommer 1988, geplaudert und weiß: "Es war alles noch eine Nummer kleiner, auch mit weniger Mannschaften, aber so ein Turnier im eigenen Land ist etwas ganz Besonderes."

Und es soll nach Wunsch des 64-Jährigen auch sportlich besonders werden. "Julian", rief er den Zuschauern zu und heizte die Volksfeststimmung zusätzlich an, "wird die Mannschaft mit einem wunderbaren Training so einstimmen und vorbereiten, dass wir gegen Schottland ein überragendes Spiel abliefern."

Zuletzt gab es drei Enttäuschungen

Völlers Aussage beim öffentlichen Training, dem auch Adidas-Boss Björn Gulden beiwohnte, belegt, wie sehr der Fokus innerhalb der gesamten DFB-Delegation auf dem Eröffnungsspiel liegt. Und das ist auch geschichtlich begründet: Bei den enttäuschenden letzten drei Turnieren hatte Deutschland jeweils zum Auftakt verloren - bei der WM 2018 mit 0:1 gegen Mexiko, bei der EM 2021 gegen Frankreich (0:1) und bei der WM in Katar gegen Japan (1:2).

Innerhalb der umformierten Mannschaft, versichert Angreifer Niclas Füllkrug, sei diese Fehlstart-Serie indes kein vorherrschendes Thema. "Es ist im Kern eine andere Mannschaft, ein anderes Trainerteam, es macht wenig Sinn, das jetzt mit den vorherigen Turnieren zu vergleichen."

Podcast
Podcast
Jetzt die fünfte Folge hören: Er macht ihn!
38:13 Minuten
alle Folgen

Die personellen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Turnierstart jedenfalls sind gegeben. Bis auf Aleksandar Pavlovic waren nach dem freien Wochenende alle Spieler auf dem Platz. Das 20-jährige Mittelfeldtalent des FC Bayern fehlte wegen eines Infekts, dürfte aber im Verlauf der Woche wieder einsteigen. Der Countdown läuft.

Sebastian Wolff

HERZOGENAURACH, GERMANY - JUNE 10: Niclas Füllkrug of Germany talks to the media during a press conference at DFB Medienzentrum on June 10, 2024 in Herzogenaurach, Germany. (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Kuriose Anreise: Füllkrug versüßt Abifahrt im Zug

alle Videos in der Übersicht