2. Bundesliga (D)

2. Liga: Hamburgs Pherai wird Nationalspieler von Surinam

An der Seite von Ex-Unioner Becker

Hamburgs Pherai wird Nationalspieler von Surinam

Läuft künftig für die surinamische Nationalmannschaft auf: Immanuel Pherai.

Läuft künftig für die surinamische Nationalmannschaft auf: Immanuel Pherai. IMAGO/Eibner

Derzeit verweilt Immanuel Pherai noch im wohlverdienten Sommerurlaub, allzu lange wird die Auszeit des 23-Jährigen allerdings nicht andauern. Bereits am 6. Juni könnte der Offensivspieler sein erstes A-Länderspiel absolvieren - jedoch nicht für sein Geburtsland Niederlande, das sich an jenem Tag mit einem Testspiel gegen Kanada auf die Europameisterschaft in Deutschland vorbereitet.

Familiäre Verbindung zum südamerikanischen Staat

38 U-Länderspiele absolvierte Pherai für Oranje, zuletzt im Oktober 2019 bei der U-19-EM-Qualifikation. Knapp fünf Jahre später steht nun allerdings das Debüt in der A-Nationalelf von Surinam an.

Wie der gebürtige Amsterdamer bei seiner Vorstellung in Hamburg einst erklärte, sei Surinam "das Heimatland meines Vaters und damit auch meine Wurzeln." Neben der familiären Verbindung und dem "fantastischen" Essen habe Pherai den kleinen Staat an der südamerikanischen Nordostküste demnach auch als Urlaubsort ins Herz geschlossen - und kann sich in Zukunft auch vom fußballerischen Potenzial überzeugen lassen.

Zwei ehemalige Bundesliga-Profis in Surinams Aufgebot

In Virgil Misidjan (ehemals Nürnberg) und dem Ex-Unioner Sheraldo Becker zählen jedenfalls zwei weitere Akteure zum Aufgebot von Nationaltrainer Stanley Menzo, die einst in Deutschland unter Vertrag standen. Der Coach selbst besitzt indes wie Pherai auch die niederländische Staatsbürgerschaft.

Gut möglich, dass der 60-jährige Menzo seinem "Neuzugang", der in dieser Saison auf vier Treffer und fünf Assists für den HSV kam, am 6. Juni gegen den Inselstaat St. Vincent/Grenadines (23 Uhr MESZ) vor heimischem Publikum zum Debüt in der WM-Qualifikation verhilft. Zwei Tage später bekommt es Surinam auswärts mit Anguilla zu tun (21.30 Uhr MESZ).

jko

Klopp, Reus und Co. - Die besten Choreos vom Wochenende