NFL-Play-offs
NFL-Play-offs Spielbericht
NFL-Play-offs

NFL, Play-offs: Mahomes verletzt sich gegen Jaguars

NFL, Divisional Round 2023

Nach Schockmoment: Verletzter Mahomes führt Chiefs ins Conference Final

Verletzte sich beim Sieg über Jacksonville: Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes.

Verletzte sich beim Sieg über Jacksonville: Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes. Icon Sportswire via Getty Images

Angefangen hatte für Mahomes alles noch mit "business as usual": Ein 83-Yard-Drive, ein Touchdown-Pass auf Tight End Travis Kelce. Oft gesehen, selten gestoppt. Auch dass die nach dem historischen Comeback gegen die Chargers mit breiter Brust angereisten Jaguars zurückschlagen würden, war gewiss nicht völlig unerwartet: Extrem schnell erfolgte die Antwort des Teams aus Florida, Quarterback Trevor Lawrence fand Wide Receiver Christian Kirk für den 7:7-Ausgleich.

Dann aber nahm die Partie ungeahnte Formen an. Jacksonvilles Pass Rusher Arden Key fiel Mahomes gegen Ende des ersten Viertels auf den Knöchel, der designierte MVP der NFL hatte große Schmerzen, spielte deutlich sichtbar humpelnd weiter. Immerhin ein Field Goal schafften die Chiefs noch, doch die Saison des Topfavoriten schien mit der Verletzung ihres überragenden Spielmachers am seidenen Faden zu hängen - besonders, als Mahomes unter starken eigenen Protesten von den Teamärzten in die Kabine gebracht wurde.

#43: Brady-Rücktritt! Super Bowl - Chiefs und Eagles unter der Lupe
02. Februar 202301:08:41 Stunden

#43: Brady-Rücktritt! Super Bowl - Chiefs und Eagles unter der Lupe

Die Kansas City Chiefs und Philadelphia Eagles stehen im Spiel des Jahres! Bevor sich die „Icing the kicker“-Crew nächste Woche mit den wichtigsten individuellen Matchups im Super Bowl beschäftigt, blicken Kucze, Shuan, Detti und Michael auf den Weg der beiden Teams ins Finale. Welche Entscheidungen im Front Office haben die Franchises in den letzten Jahren geprägt? Welche personellen Kniffe brachten die beiden Kader dorthin, wo sie jetzt stehen? Welche Rolle spielen die Head Coaches Nick Sirianni und Andy Reid? Vorab sprechen die Jungs natürlich noch über den endgültigen (?) Rücktritt von Tom Brady. War es das tatsächlich für den GOAT? Zudem werden die Verpflichtungen von Sean Payton in Denver und DeMeco Ryans in Houston diskutiert. Die nächste Folge „Icing the kicker” gibt es bereits am kommenden Sonntag - mit der erstmaligen Verleihung der „ITK Honors“. Seid gespannt! Foto Credit: IMAGO / ZUMA Wire

weitere Podcasts

Ersatzmann Chad Henne übernahm und legte einen - mit Ausnahme einer Fast-Interception - beeindruckenden Drive hin. Über 98 Yards führte der 37-jährige Routinier die Chiefs übers Feld und schloss ihn mit einem Touchdown-Pass auf den wieder einmal überragenden Kelce ab. Da auch die Chiefs-Defense einen guten Job machte und nur noch ein Field Goal zuließ, ging Kansas City trotz der Sorgen um ihren großen Star mit einer 17:10-Führung in die Pause.

Zur zweiten Hälfte kehrte Mahomes dann tatsächlich aufs Feld zurück - wirkte aber weiterhin stark gehandicappt. Seine Mobilität war stark eingeschränkt, bei jedem Dropback humpelte der Top-Quarterback der NFL, die Offense lief alles andere als rund. In dieser schwierigen Phase konnte sich Mahomes allerdings auf seine Defense verlassen, die gegen Lawrence vor allem in der Coverage einen blendenden Job ablieferte. Durch ein weiteres Field Goal gegen Ende des dritten Viertels stellten die Chiefs schließlich auf 20:10 und die Zeichen damit klar auf Sieg. 

Mahomes kommt humpelnd zurück

Aber noch ließ sich Jacksonville nicht abhängen. Lawrence brachte sein Team mit einem glänzenden Pass auf Zay Jones in Position, Running Back Travis Etienne schloss ab und verkürzte auf 17:20 aus Sicht des Teams aus Florida. Mahomes stand nun unter Druck - und lieferte trotz seiner Einschränkung. Immer wieder fand er den nicht zu stoppenden Kelce, der am Ende des Tages stolze 14 Receptions aufwies - Rekord für einen Tight End in einem Play-off-Spiel. Mit einem Jump Pass auf Wide Receiver Marques Valdes-Scantling schloss Mahomes schließlich spektakulär zum Touchdown ab und stellte Mitte des vierten Viertels wieder ein Polster her.

Dennoch hätte Kansas City beinahe noch einmal richtig zittern müssen. Denn Jacksonville war drauf und dran, erneut auf drei Punkte zu verkürzen, als Jamal Agnew kurz vor der Endzone der Chiefs ein kostspieliges Fumble unterlief, das von Kansas City recovert wurde. Die Zeit rannte Jacksonville nun davon - und als Lawrence beim nächsten Possession dann auch noch eine Interception warf, benötigten die Jaguars schon ein kleines Wunder. Ein Field Goal kurz vor Ende verkürzte zwar noch auf 20:27, doch der folgende Onside Kick misslang - und Kansas City stand zum fünften Mal in Folge - und damit in jeder Saison der Ära Mahomes - im AFC Championship Game.

Dort wird der Super-Bowl-Sieger des Jahres 2020 auf den Sieger der Partie zwischen den Buffalo Bills und den Cincinnati Bengals am Sonntagabend treffen - vor allem aber darauf hoffen müssen, dass Mahomes bis dahin wieder bei 100 Prozent ist. Sollte der Gegner Buffalo heißen, würde das Spiel auf neutralem Boden in Atlanta stattfinden.

mib

Extreme Play-off-Dürrephasen in der NFL: Wer hat am längsten gewartet?