17:40 - 10. Spielminute

Tor annulliert
Zalazar
Schalke

18:05 - 35. Spielminute

Rote Karte (Schalke)
Drexler
Schalke

18:40 - 49. Spielminute

Tor 1:0
Kilian
Rechtsschuss
Vorbereitung Hector
Köln

18:42 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Brunner
Schalke

18:48 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Bülter
für Zalazar
Schalke

18:53 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Adamyan
für Ki. Schindler
Köln

18:56 - 62. Spielminute

Tor 2:0
Kainz
Rechtsschuss
Vorbereitung Adamyan
Köln

18:58 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Sportdirektor Schröder
Schalke

19:07 - 76. Spielminute

Tor 2:1
Bülter
Kopfball
Vorbereitung Ouwejan
Schalke

19:08 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Latza
für Krauß
Schalke

19:08 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Flick
für T. Mohr
Schalke

19:08 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Maina
für Kainz
Köln

19:08 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Pedersen
für Chabot
Köln

19:11 - 80. Spielminute

Tor 3:1
Ljubicic
Kopfball
Vorbereitung Thielmann
Köln

19:17 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Olesen
für Ljubicic
Köln

19:16 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Lemperle
für F. Dietz
Köln

19:20 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Calhanoglu
für Kral
Schalke

19:20 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Terodde
für Polter
Schalke

KOE

S04

Bundesliga

Schalker VAR-Pech: Aufsteiger verliert zum Auftakt in Köln

Kölner siegen auch ohne Modeste

Schalker VAR-Pech: Aufsteiger verliert zum Auftakt in Köln

Entscheidende Szene: Schiedsrichter Robert Schröder zeigt Dominick Drexler die Rote Karte.

Entscheidende Szene: Schiedsrichter Robert Schröder zeigt Dominick Drexler die Rote Karte. IMAGO/Treese

Die Nichtberücksichtigung von Modeste, der wegen seines bevorstehenden Wechsels zu Borussia Dortmund nicht im Kader stand, war nicht die einzige Änderung, die FC-Trainer Steffen Baumgart im Vergleich zum 3:4 im Elfmeterschießen gegen Jahn Regensburg vornahm: Schwäbe rückte wieder anstelle von Horn ins Tor, Kilian ersetzte den angeschlagenen Hübers in der Innenverteidigung. Hector begann anstelle von Pedersen (Bank) und in der Offensive ersetzten Schindler, Thielmann und Dietz den verletzten Uth, Adamyan (Bank) und Modeste.

Schalke-Trainer Frank Kramer änderte im Vergleich zum 5:0 gegen den Bremer SV im DFB-Pokal nichts und schickte dieselbe Elf aufs Feld.

Zalazars früher Treffer zählt nicht

Diese Schalker Elf legte mutig los und setzte den FC in den ersten Gelsenkirchner Bundesliga-Minuten seit 442 Tagen ordentlich unter Druck. Erste Abschlüsse gingen auf das Konto von Kral (1.) und Zalazar (2.), die es aus der Distanz probierten. Köln sortierte sich nach den Anfangsminuten, kam auch zu ersten Offensivaktionen, wurde dann aber von Zalazar zumindest für einen kurzen Moment geschockt.

Bundesliga, 1. Spieltag

Spieler des Spiels

Ellyes Skhiri Mittelfeld

1,5
Spielnote

Ein Spiel mit einigen Aufregern, konzentrierte Kölner wussten die Überzahl durch Dominanz auszunutzen.

2,5
Tore und Karten

1:0 Kilian (49')

2:0 Kainz (62')

1. FC Köln
Köln

Schwäbe3 - Schmitz3,5, Kilian3 , Chabot3 , Hector4 - Skhiri1,5, Ki. Schindler3 , Ljubicic2 , Kainz2 - F. Dietz3,5 , Thielmann3

FC Schalke 04
Schalke

Schwolow4,5 - Brunner4,5 , Yoshida5, M. Kaminski5, Ouwejan4 - Kral5 , Drexler4 , Krauß4,5 , Zalazar4 , T. Mohr4,5 - Polter5

Schiedsrichter-Team

Robert Schröder Hannover

4
Spielinfo
Stadion Rhein-Energie-Stadion
Zuschauer 50.000 (ausverkauft)

Der Schalker Offensivakteur bekam den Ball im Rückraum nach einem abgewehrten Freistoß und drosch ihn ins rechte Kreuzeck (10.). Schalke jubelte - allerdings nur kurz, denn Yoshida stand beim Abschluss im Abseits. Schiedsrichter Robert Schröder (Hannover) entschied nach dem Studium der Bilder auf eine aktive Rolle des Schalker Kapitäns, weswegen das Tor nicht zählte.

Drexler sieht Rot - Kilian trifft nach der Pause

In der Folge wurden die Kölner stärker. Das war einerseits abzulesen an den Chancen - Chabot verpasste die Führung nach einer Ecke um Zentimeter (17.) und Dietz setzte einen Kopfball in aussichtsreicher Position zu zentral (25.). Andererseits folgte die nächste bittere VAR-Entscheidung aus Sicht der Gäste: Nachdem sich Schiedsrichter Schröder einen Zweikampf zwischen Drexler und Hector noch einmal angesehen hatte, entschied er auf Platzverweis für Drexler (35.). Der Schalker trat den Kölner Kapitän von hinten in die Wade.

Die Rote Karte verlagerte das Übergewicht deutlich in Richtung der Kölner, die vor der Pause die Führung durch Ljubicic noch verpassten (37.). Nach dem Seitenwechsel jedoch machten die Hausherren kurzen Prozess: Kilian war bei einer Ecke aufgerückt, bekam einen Querpass von Hector, rutschte ein und traf zum 1:0 (49.).

Bülters Treffer bringt nur kurz Spannung

Die Überlegenheit des FC war nun deutlich - die Schalker waren vornehmlich mit Defensivaufgaben beschäftigt. Dennoch benötigte es ein weiteres Mal den VAR, um das zweite Tor amtlich zu machen: Der Treffer von Kainz wurde zunächst zurückgepfiffen. Da dem Treffer jedoch weder ein Foulspiel noch eine Abseitsposition vorausging, zählte er letztlich (62.).

Kurz wurde es noch einmal spannend, als der eingewechselte Bülter per Kopf zum Anschluss traf (76.), doch weil es ihm Ljubicic wenig später gleichtat und ebenfalls einen Kopfball in die Maschen setzte, konnte Schalke die Auftaktniederlage nicht mehr verhindern und startete unglücklich in die neue Saison.

Die Domstädter gastieren am Samstag bei RB Leipzig (15.30 Uhr). Schalke bekommt es am Samstagabend mit Borussia Mönchengladbach zu tun (18.30 Uhr).

Bilder zur Partie 1. FC Köln - FC Schalke 04