Int. Fußball

Doch nicht ManCity: Chelsea verpflichtet Marc Cucurella

Brighton gibt den Spanier nach nur einem Jahr ab

ManCity ausgestochen: Chelsea greift für Cucurella tief in die Tasche

Trägt künftig das Trikot des FC Chelsea: Marc Cucurella.

Trägt künftig das Trikot des FC Chelsea: Marc Cucurella. IMAGO/Pro Sports Images

Anfang der Woche war bekannt geworden, dass ManCity nicht bereit sei, mindestens 50 Millionen Pfund (circa 59 Millionen Euro) zu zahlen - das öffnete die Tür für Premier-League-Konkurrent Chelsea. Die Blues grätschten dazwischen und lotsen Cucurella stattdessen an die Stamford Bridge. Und das nun für eine Sockelablöse von dem Vernehmen nach über 60 Millionen Euro, noch einmal knapp zehn Millionen Euro könnten offenbar an Boni anfallen.

Der ursprünglich beim FC Barcelona ausgebildete Spanier ging seine ersten Schritte in Eibar und Getafe: Dort spulte er in seinen jungen Jahren insgesamt 106 Pflichtspiele in La Liga ab, ehe es ihn nach Brighton verschlug. Die Seagulls überwiesen im Sommer 2021 etwa 18 Millionen Euro an den FC Getafe, um sich Cucurellas Dienste zu sichern - nun machen sie ein sattes Plus.

Thumbnail PL

"Große Namen, traditionell viel Geld": Der Transfer-Check in der Premier League

alle Videos in der Übersicht

Langfristiger Vertrag bei den Blues

Nach einer Saison und 35 Pflichtspielen in der Premier League gelang dem 24-Jährigen nun also direkt der Sprung zu einem englischen Topklub: dem FC Chelsea, bei dem er einen Sechsjahresvertrag unterzeichnet.

Bei den Blues dürfte Cucurella auf der linken Außenbahn als Schienenspieler zum Einsatz kommen, wo sein größter Konkurrent der englische Nationalspieler Ben Chilwell ist. Obendrein sind die Londoner durch diesen Transfer nun auch besser gerüstet für einen etwaigen Abgang von Marcos Alonso, der mit einem Wechsel in seine spanische Heimat liebäugelt.

reg

Zwei Neue dabei: Die deutschen Spieler in der Premier League