3. Liga
3. Liga Analyse
14:10 - 10. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Köln)
Greger
Vikt. Köln

14:27 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Mannheim)
Höger
Mannheim

15:07 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Köln)
Fritz
Vikt. Köln

15:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Saghiri
für Lankford
Vikt. Köln

15:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Stehle
für Sontheimer
Vikt. Köln

15:21 - 64. Spielminute

Tor 1:0
Ekincier
Linksschuss
Vorbereitung Martinovic
Mannheim

15:24 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Mannheim)
N. Sommer
für Riedel
Mannheim

15:24 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Mannheim)
Kother
für Ekincier
Mannheim

15:29 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Mannheim)
M. Seegert
Mannheim

15:31 - 73. Spielminute

Tor 1:1
Amyn
Rechtsschuss
Vorbereitung Greger
Vikt. Köln

15:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Palacios
für Philipp
Vikt. Köln

15:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Heister
für Amyn
Vikt. Köln

15:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Mannheim)
Sohm
für Martinovic
Mannheim

15:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Mannheim)
F. Wagner
für Bahn
Mannheim

15:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Mannheim)
Winkler
für Taz
Mannheim

15:43 - 86. Spielminute

Tor 2:1
Gohlke
Rechtsschuss
Vorbereitung Sohm
Mannheim

15:48 - 90. + 2 Spielminute

Tor 3:1
Kother
Rechtsschuss
Vorbereitung Russo
Mannheim

MAN

VKÖ

3. Liga

3. Liga: Saisonstart nach Maß - Mannheim siegt beim Neidhart-Debüt

Köln kann Waldhof nur kurzzeitig verunsichern

Einstudierter Freistoß und Solo-Lauf von Kother: Mannheim siegt beim Neidhart-Debüt

Auftakt nach Maß:  Mannheims Kother bejubelt seinen Treffer zum 3:1 nach schönem Solo-Lauf.

Auftakt nach Maß:  Mannheims Kother bejubelt seinen Treffer zum 3:1 nach schönem Solo-Lauf. IMAGO/HMB-Media

Mannheims Trainer Christian Neidhart setzte bei seinem Debüt als Waldhof-Coach auf drei Neuzugänge: Riedel und Bahn, die beide aus Rostock gekommen waren, starteten ebenso wie Taz (BVB II).

Bei den Kölnern bot Trainer Olaf Janßen mit Lankford (Wiesbaden) und Dietz (Würzburg) zwei der insgesamt bisher 14 Neuzugänge in der Startelf gegen Mannheim auf.

v.li.: Alexander Rossipal (SVWM, 21), Stefano Russo (SVWM, 6), Bentley Baxter Bahn (SVWM, 9), Gerrit Gohlke (SVWM, 27), Spieler vom SV Waldhof Mannheim (SVWM), Jubel nach dem Schlusspfiff, Sieg, Sieger, Gewinner, jubelt, jubeln, Freude, optimistisch, Highlight, Action, Aktion, 23.07.2022, Mannheim (Deutschland), Fussball, 3. Liga, SV Waldhof Mannheim - FC Viktoria Köln, 23.07.2022, Mannheim (Deutschland), Fussball, 3. Liga, SV Waldhof Mannheim - FC Viktoria Köln, DFB DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI-VIDEO. *** v li Alexander Rossipal SVWM, 21 , Stefano Russo SVWM, 6 , Bentley Baxter Bahn SVWM, 9 , Gerrit Gohlke SVWM, 27 , players from SV Waldhof Mannheim SVWM , cheering after the final whistle, victory, winner, winner, cheers, joy, optimistic, highlight, action, action, 23 07 2022, Mannheim Germany , Football, 3 Liga, SV Waldhof Mannheim FC Viktoria Köln, 23 07 2022, Mannheim Germany , Football, 3 Liga, SV Waldhof Mannheim FC Viktoria Köln, DFB DFL REGULATES PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO xozx

Auftakt nach Maß: Mannheim dank Doppelschlag in der Schlussphase gegen Viktoria siegreich

alle Videos in der Übersicht

3. Liga, 1. Spieltag

Spieler des Spiels

Stefano Russo Mittelfeld

1,5
Tore und Karten

1:0 Ekincier (64')

1:1 Amyn (73')

SV Waldhof Mannheim
Mannheim

M. Behrens3 - Riedel3,5 , Gohlke2,5 , M. Seegert2,5 , Rossipal3,5 - Russo1,5, Höger2 , Ekincier3 , Bahn3,5 , Taz3,5 - Martinovic3,5

FC Viktoria Köln
Vikt. Köln

Voll3 - Koronkiewicz3,5, L. Dietz3, Greger3,5 , N. May3,5 - Sontheimer3,5 , Fritz3 , Lankford4 , Philipp3 , Amyn3 - Hong4

Schiedsrichter-Team

Daniel Schlager Hügelsheim

2
Spielinfo
Stadion Carl-Benz-Stadion
Zuschauer 7.868

Die Partie begann intensiv und mit hohem Tempo - vor allem die Hausherren machten Druck und zeigten sich spielfreudig. So hatte die Anfangsphase gleich zwei gute Möglichkeiten zu bieten: Auf Seiten der Gastgeber scheiterte Ekincier an Voll (3.), für die Viktoria vergab Amyn aus aussichtsreicher Position (13.).

Nach rasantem Beginn pendelte sich das Geschehen immer mehr im Mittelfeld ein. Beide Teams überzeugten durch sicher stehende Defensivreihen, Großchancen blieben auf beiden Seiten zunächst selten. Zwar fand Taz mit butterweicher Flanke Ekincier, dessen Kopfball geriet aber zur Rückgabe (25.). Auf Seiten der Kölner war es Philipp, der in Rücklage aus guter Position völlig verzog (42.). So blieb die Partie zur Pause torlos.

Das sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern: Zwar vergab Taz zunächst noch eine hundertprozentige Chance auf die Führung, indem er direkt auf Voll zielte (53.), doch wenig später machte es Ekincier besser. Martinovic steckte eine Seegert-Flanke durch auf den Torschützen, der zum 1:0 einschlenzte (64.).

Ausgleich bringt Mannheim ins Schlingern

Nach der Führung hatte Mannheim das Spiel im Griff, von Köln kam nur wenig. Doch aus dem Nichts brachte Amyn die Gäste wieder ins Spiel. Nach einem Eckball brachte Waldhof den Ball nicht aus der Gefahrenzone und letztlich drückte Amyn das Leder zum 1:1 über die Linie (74.).

Mannheim ließ sich durch den Gegentreffer durchaus verunsichern und fand erst in der Schlussphase wieder zu seinem Spiel. Das allerdings beeindruckend. Denn Gohlke stellte nach einer einstudierten Freistoß-Variante auf 2:1 (86.) und Kother erhöhte kurz vor dem Schlusspfiff nach sehenswertem Solo-Lauf auf 3:1 (90.+2).

Die Mannheimer feiern damit einen Saisonstart nach Maß, den sie am kommenden Wochenende im DFB-Pokal-Duell gegen Holstein Kiel (31. Juli, 18 Uhr) veredeln können.  In der Liga gastiert die Neidhart-Elf am 7. August beim SC Verl (15 Uhr). Die Kölner haben am Pokal-Wochenende spielfrei und empfangen am 2. Spieltag den SV Wehen Wiesbaden (6. August, 14 Uhr).