Afrika-Cup
Afrika-Cup Spielbericht
21:21 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Mauretanien)
Mouhsine
Mauretanien

21:37 - 37. Spielminute

Tor 1:0
Dellahi
Mauretanien

21:49 - 45. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Algerien)
Amoura
Algerien

21:49 - 45. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Mauretanien)
Ba
Mauretanien

22:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Mahrez
für Aouar
Algerien

22:13 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Mauretanien)
Koita
Mauretanien

22:22 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Belaili
für Ounas
Algerien

22:22 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Bentaleb
für Boudaoui
Algerien

22:27 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Houbeibib
für Dellahi
Mauretanien

22:29 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Slimani
für Amoura
Algerien

22:31 - 71. Spielminute

Spielerwechsel
Fofana
für Souley
Mauretanien

22:36 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Algerien)
Slimani
Algerien

22:41 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
van den Kerkhof
für Atal
Algerien

22:41 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Camara
für Amar
Mauretanien

22:42 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
Kamara
für Koita
Mauretanien

22:42 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
P. I. Ba
für I. Thiam
Mauretanien

22:44 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Algerien)
Belaili
Algerien

MAU

ALG

Afrika-Cup

Historischer Sieg für Mauretanien besiegelt das Aus für Algerien

Afrika-Cup - Vorrunde 3. Spieltag

Historischer Sieg für Mauretanien besiegelt das Aus für Algerien

Die Mauretanier feiern ihren historischen Erfolg.

Die Mauretanier feiern ihren historischen Erfolg. AFP via Getty Images

Algerien ging als klarer Favorit in die Partie mit dem Außenseiter aus Mauretanien, das beide bisherigen Gruppenspiele verloren hatte. Die Algerier, mit zwei Unentschieden im bisherigen Turnier standen unter Druck, so musste ein Sieg für das sichere Weiterkommen her. Unter anderem Superstar Mahrez und der Frankfurter Chaibi nahmen dabei zunächst auf der Bank Platz. Der Underdog dagegen hatte mit einem Sieg nur noch Chancen, als einer der besten Gruppendritten das Achtelfinale zu erreichen.

Im ersten Durchgang machte der Favorit dann auch das Spiel und hatte Feldvorteile. Wirklich gefährliche Gelegenheiten blieben aber Mangelware. Immerhin Bounedjah kam vor dem mauretanischen Gehäuse nach einer Flanke von Ounas zum Abschluss, verfehlte aber knapp (25.). Zwölf Minuten später wurden die Nordafrikaner dann aber kalt erwischt: nach einer zunächst verteidigten Ecke kam der Ball über Umwege zu Dellahi, der aus knapp sieben Metern erfolgreich war. Die Führung für Mauretanien - die erste überhaupt in ihrer Afrika-Cup-Geschichte.

Podcast
Podcast
Los geht die EM! Wie stark ist DFB-Gegner Schottland? (mit Derek Rae)
16:36 Minuten
alle Folgen

Bemühte Algerier bleiben glücklos

Algerien, bei denen Mahrez nach der Pause eingewechselt wurde, zeigte sich auch im zweiten Spielabschnitt weiter bemüht, dominierte das Spiel und hatte nach der Partie 75 Prozent Ballbesitz. Wirklich gefährliche Gelegenheiten blieben aber aus. Die größte Möglichkeit auf den Ausgleich vergab in der 70. Minute Verteidiger Mandi, der nach einem Freistoß aus dem Halbfeld allein vor Torhüter Niasse stand, der aus kürzester Distanz parieren konnte.

Tore und Karten

1:0 Dellahi (37')

mehr Infos
Mauretanien   Algerien  
Spieldaten
17
Torschüsse
16
25%
Ballbesitz
75%
mehr Infos
Mauretanien
Mauretanien

Niasse - Keita, Dellahi , Ba , Diaw - Gassama, Amar , I. Thiam , Mouhsine , Koita - Souley

mehr Infos
Algerien
Algerien

Mandrea - Atal , Mandi, Tougai, Ait Nouri - Boudaoui , Zerrouki, Aouar - Ounas , Bounedjah, Amoura

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Stade de la Paix
mehr Infos

In der 86. Minute wäre das Spiel für die anrennenden Algerier dann fast vorzeitig gelaufen gewesen, als Ba eine Flanke Volley nahm und an den Querbalken setzte. Für die "Wüstenfüchse" sollte es trotz elf Minuten Nachspielzeit aber nicht mehr zum Ausgleichstreffer reichen: Das aufopferungsvoll kämpfende Mauretanien ist damit als Gruppendritter weiter und schaffte damit eine kleine Sensation, Algerien muss dagegen die Heimreise antreten.