02:17 - 11. Spielminute

Gelbe Karte (Mexiko)
Vasquez
Mexiko

02:26 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Panama)
Cummings
Panama

02:32 - 26. Spielminute

Gelbe Karte (Panama)
Christiansen
Panama

02:39 - 33. Spielminute

Tor annulliert
Martin
Mexiko

02:54 - 45. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Mexiko)
Montes
Mexiko

03:20 - 54. Spielminute

Gelbe Karte (Mexiko)
Gallardo
Mexiko

03:20 - 55. Spielminute

Gelbe Karte (Panama)
Carrasquilla
Panama

03:25 - 60. Spielminute

Gelbe Karte (Mexiko)
Ed. Alvarez
Mexiko

03:27 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Waterman
für Quintero
Panama

03:28 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Anderson
für Davis
Panama

03:28 - 63. Spielminute

Gelb-Rot annulliert
Cummings
Panama

03:32 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Panama)
Godoy
Panama

03:41 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Sanchez
für Chavez
Mexiko

03:41 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Alvarado
für Antuna
Mexiko

03:50 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Gimenez
für Martin
Mexiko

03:54 - 88. Spielminute

Tor 1:0
Gimenez
Linksschuss
Vorbereitung Pineda
Mexiko

03:58 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel
Reyes
für Pineda
Mexiko

04:02 - 90. + 6 Spielminute

Gelbe Karte (Panama)
Mosquera
Panama

03:57 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel
Londono
für Cummings
Panama

MEX

PAN

CONCACAF-Gold-Cup

Joker Gimenez schießt Mexiko zum Titelgewinn

Mutiges Panama lässt Chancen liegen

Joker Gimenez schießt Mexiko zum Titelgewinn

Feierten den Gewinn des Gold Cups: Die mexikanischen Spieler. 

Feierten den Gewinn des Gold Cups: Die mexikanischen Spieler.  AFP via Getty Images

Bei Mexiko nahm Trainer Jamie Lozano im Vergleich zum 3:0 gegen Jamaika im Halbfinale einen Wechsel vor. Der auf dem Transfermarkt umworbene Ajax-Sechser Alvarez spielte an Stelle von Erick Sanchez (Bank). 

Nach dem dramatischen 5:4-Sieg im Elfmeterschießen gegen die favorisierten USA verzichtete Panamas dänisch-spanischer Coach Thomas Christiansen auf Änderungen in seiner Startelf. 

Diaz lässt liegen - VAR kassiert Treffer

Vor prächtiger Kulisse im SoFi Stadium, der Heimspielstätte der NFL-Teams Los Angeles Rams und Los Angeles Chargers, bot sich Panama nach knapp 90 Sekunden gleich eine gute Chance. Doch nach Traumpass von Carrasquilla geriet der frei Richtung Tor geschickte Diaz entscheidend ins Straucheln. Gerade Diaz war es allerdings, der auch in der Folge ab und an Nadelstiche für den Außenseiter setzen konnte (14., 29.). 

Mexikos Weg zum Titel

Die Mexikaner erspielten sich im Verlauf der ersten Hälfte zwar ein optisches Übergewicht, erzeugte aber zunächst nur selten Gefahr. Antuna zwang Panama-Keeper Mosquera nach knapp 20 Minuten erstmals zum Eingreifen (19.). In der 33. Minute jubelte Mexiko dann nach einem gut herausgespielten Treffer von Martin zunächst. Doch nach VAR-Eingriff wurde das Tor revidiert, da der vermeintliche Torschütze in der Entstehung hauchdünn im Abseits stand.   

Gimenez braucht nur drei Minuten

Mexiko hatte kurz vor der Pause seine beste Phase: Pineda und Martin scheiterten binnen Sekunden zweimal jedoch an Mosquera (43.), auf der Gegenseite verzog fast mit dem Pausenpfiff noch einmal Godoy für Panama (45.+3), sodass es zur Halbzeit beim 0:0 blieb. 

Nach dem Seitenwechsel tat sich Mexiko lange Zeit sogar noch ein bisschen schwerer als vor der Pause. Klare Abschlüsse gab es für "El Tri" nun kaum mehr. Stattdessen war Panama bei seinen Kontern gefährlicher. Quintero per Kopf (53.), Diaz per Seitfallzieher (75.) und Barcenas per Aufsetzer (87.) hätten durchaus für einen Außenseitersieg sorgen können. Glück hatte Panama indes Mitte der zweiten Hälfte, als der bereits gelbverwarnte Cummings nach VAR-Entscheid um eine Ampelkarte herumkam. 

Das entscheidende Tor fiel am Ende aber doch noch für die Mexikaner: Joker Gimenez von Feyenoord Rotterdam - erst drei Minuten zuvor für Martin gekommen (85.) - traf nach starker Einzelleistung in der 88. Minute und sorgte damit für Ekstase bei den tausenden mexikanischen Fans auf den Zuschauerrängen. 

Rekordhalter Ochoa - Ehre für Carrasquilla

Während Panama so weiter auf den ersten Titel wartet, ist es für Mexiko bereits der neunte Gewinn des Gold Cup - und inklusive des Vorgängerwettbewerbs sogar der zwölfte Sieg bei der Kontinentalmeisterschaft von Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik. Die USA als nächster Verfolger stehen bei sieben Titelgewinnen. 

Tore und Karten

1:0 Gimenez (88')

mehr Infos
Mexiko   Panama  
Spieldaten
23
Torschüsse
14
52%
Ballbesitz
48%
mehr Infos
Mexiko
Mexiko

Ochoa - Sanchez, Montes , Vasquez , Gallardo - Ed. Alvarez , Romo, Chavez , Antuna , Pineda - Martin

mehr Infos
Panama
Panama

Mosquera - Escobar, Cummings , Andrade - Barcenas, Carrasquilla , Godoy , Davis , Fajardo, Diaz - Quintero

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Said Martinez Honduras

mehr Infos

Für Mexikos Keeper und Kapitän Ochoa, der zudem auch noch zum besten Torhüter des Turniers gewählt wurde, war es zugleich bereits der fünfte Gold-Cup-Gewinn - Rekord. Zum besten Spieler des Turniers wurde Panamas Mittelfeldakteur Carrasquilla gewählt. 

jom

Neymar, Benzema und vier Deutsche: Die Sommerwechsel nach Saudi-Arabien