Ch. League

Mikkel Hansen beendet Handball-Karriere

Nach 20 Jahren Profi-Handball

Mikkel Hansen beendet Handball-Karriere

Mikkel Hansen beendet seine Handball-Karriere.

Mikkel Hansen beendet seine Handball-Karriere. Ingrid Anderson-Jensen

Für den heutigen Mittwoch hatte der Champions-League-Viertelfinalist Aalborg Håndbold eine Pressekonferenz angekündigt. Es gehe dabei um die "künftige Zusammenarbeit zwischen beiden Parteien"; die Zusammenarbeit zwischen Aalborg und Mikkel Hansen.

Dort hat Hansen nun das Ende seiner Handball-Karriere bekannt gegeben. "Nach fast 20 Jahren, in denen ich das Privileg hatte, das beste Hobby der Welt zu meinem Beruf zu machen, bin ich nun bereit, einen Schlussstrich zu ziehen", erklärte der Däne. Auch weitere Handball-Legenden haben oder werden in diesem Jahr die Handball-Schuhe an den Nagel hängen.

Hansen dankt dem Sport und der Familie

"Ich habe es immer geliebt, mit dem Ball zu spielen und zum Training und zu den Spielen zu gehen, aber nach reiflicher Überlegung habe ich erkannt, dass ich an einem Punkt in meinem Leben angelangt bin, an dem meine Familie und neue spannende Abenteuer Vorrang haben müssen", führte Hansen weiter aus.

"Ich bin dankbar für all die tollen Menschen, die ich getroffen habe, und die Erfahrungen, die ich durch den Handball sammeln konnte. Mein besonderer Dank gilt meiner Familie, die mich immer unterstützt hat, und den Vereinen, die ich vertreten habe", sagt Mikkel Hansen, aktueller Rekordtorschütze bei Handball-Europameisterschaften.

Aalborg will Hansen mit Titel verabschieden

Jan Larsen, Geschäftsführer von Aalborg Håndbold, bedauert die Entscheidung von Mikkel Hansen, hat aber auch volles Verständnis für seine Entscheidung. "Im Namen von Aalborg Håndbold sind wir natürlich traurig über Mikkels Entscheidung, aber gleichzeitig haben wir volles Verständnis und Respekt für seine Entscheidung", so Larsen.

"Ich hoffe von ganzem Herzen, dass die nächsten drei Monate in Dänemark eine Hommage an Mikkel werden. Er hat es verdient", erklärte Jan Larsen auf der Pressekonferenz. "Wir müssen ein paar Trophäen im Schrank haben, bevor du gehst", fügte er mit Blick auf Hansen hinzu.

In der dänischen Liga hat Aalborg die reguläre Saison als Tabellenführer vor den Verfolgern Fredericia HK und GOG abgeschlossen. Während der dänische Top-Klub den Titel im dänischen Pokal verpasst hat, hat Hansen mit Aalborg noch alle Chancen in dem Wettbewerb, den der erfolgreichen Handballer noch nicht gewinnen konnte: die Champions League.

Hansens Traum von Olympia lebt

Zwei Medaillen hat Mikkel Hansen bei Olympischen Spielen schon geholt. Bei den Spielen im Sommer in seiner Wahlheimat Paris hätte der Däne die Möglichkeit nach einer dritten zu greifen. "Ich würde sehr gerne zu den Olympischen Spielen fahren", so Hansen. "Es würde mir sehr viel bedeuten."

Eine Spielgarantie wollte Dänemarks Cheftrainer Nikolaj Jacobsen, der von einem "traurigen Tag, wenn einer der ganz Großen aufhört" sprach, seinem Schützling jedoch nicht aussprechen. "Das kann ich im Moment nicht sagen. Er ist verletzt, also muss er wieder auf dem Platz stehen - und dann sehen wir weiter", so Jakobsen.

Der Nationaltrainer betonte gegenüber TV2, dass es ein Vergnügen gewesen sei, Hansen zu trainieren. "Er hat einen großen Anteil an den Medaillen, die wir gewonnen haben", so Jacobsen.

Die Karriere von Mikkel Hansen auf einen Blick

Mikkel Hansen kehrte im Sommer 2022 nach Dänemark und zu Aalborg Håndbold zurück, nachdem er 10 Jahre lang beim französischen Top-Klub Paris Saint-Germain gespielt hatte. Zuvor war er auch für GOG, FC Barcelona und AG København aktiv.

Mikkel Hansen hat bisher 68 Spiele und 356 Tore für Aalborg Håndbold bestritten. In der Nationalmannschaft waren es bisher 266 Spiele und 1.350 Tore. Dazu kommen Olympia-, WM- und EM-Goldmedaillen.

» Hintergrund: Die große Karriere von Mikkel Hansen

PM Aalborg, red