kicker

Mit Appelgren, ohne Johansson: Schweden nominiert 17 Spieler für Olympia

Viel Erfahrung und vier Debütanten

Mit Appelgren, ohne Johansson: Schweden nominiert 17 Spieler für Olympia

Schweden startet mit 17 Spielern in die Olympia-Vorbereitungen.

Schweden startet mit 17 Spielern in die Olympia-Vorbereitungen. Sascha Klahn

"Unser Ziel ist es, unser bestes Turnier aller Zeiten zu spielen", sagte Glenn Solberg mit Blick auf die Olympischen Spiele in Paris. Dort kommt im Auftaktspiel im Duell gegen Deutschland zur Neuauflage des Spiel um Platz drei der Handball-EM im Januar. Weitere Gegner sind Spanien, Kroatien, Slowenien und Japan.

Schweden beginnt die Vorbereitungen ab dem 12. Juli und wird anschließend am 23. Juli nach Paris reisen, wie der schwedische Handballverband am Montag (10. Juni) mitteilte.

"Wissen, dass wir jeden schlagen können"

"Es war vielleicht der schwierigste Kader, den ich je zusammenstellen musste", so Solberg. "Es gibt viele Dinge zu berücksichtigen. Es gibt viele talentierte Handballerinnen und Handballer, die nicht die Möglichkeit haben werden, an den Olympischen Spielen teilzunehmen, aber ich bin stolz auf den Kader, den wir ausgewählt haben", führte der schwedische Nationaltrainer weiter aus.

Anders als bei der Weltmeisterschaft können nur 14 Spieler für Olympia nominiert werden. Bis zum 8. Juli müssen die Nationaltrainer der teilnehmenden Länder ihre Kader auf 14 Spieler reduzieren, drei weitere Spieler werden als Reserve in Paris dabei sein.

"Die Olympischen Spiele sind eine große Sache, und ich glaube, jeder träumt davon, sie zu erleben", erklärte Solberg mit Blick auf das Turnier und meinte mit Blick auf die Zielsetzung seines Teams: "Wir träumen davon, um die Medaillen zu kämpfen. Wenn wir in Bestform sind, wissen wir, dass wir jeden schlagen können."

Applegren mit Comeback, Kieler verpasst Olympia

Im Vergleich zum EM-Kader nimmt Solberg zwei Änderungen vor. So rückt Mikael Appelgren von den Rhein-Neckar Löwen anstelle des Bronzemedaillengewinners Simon Möller in den Kader der Schweden. Zudem muss Schweden auf Eric Johansson verzichten. Der Rückraumspieler muss sich einer Operation unterziehen (wir berichteten).

Von den 17 ausgewählten Spielern haben vier noch nie an Olympischen Spielen teilgenommen: Tobias Thulin, Oscar Bergendahl, Sebastian Karlsson und Jonathan Edvardsson, obwohl Thulin und Edvardsson vor drei Jahren in Japan Reservespieler waren. Im Gegensatz dazu werden mit Jim Gottfridsson, Albin Lagergren und Andreas Nilsson gleich drei Spieler schon zum dritten Mal bei Olympischen Spielen dabei sein.

Im Rahmen der Olympia-Vorbereitungen wird Schweden ein offizielles Länderspiel bestreiten: gegen Ägypten am 18. Juli in Eskilstuna. Zwei Tage zuvor treffen die beiden Mannschaften in einem inoffiziellen Länderspiel aufeinander.

lmk

Der erweiterte Kader von Schweden für Olympia

Nr. Name Position Geburtstag Verein
16 Tobias Thulin TH 05.07.95 GOG Haandbold/DEN
12 Andreas Palicka TH 10.07.86 Paris Saint Germain/FRA
20 Mikael Appelgren TH 06.09.89 Rhein-Neckar Löwen/GER
15 Hampus Wanne LA 10.12.93 FC Barcelona/ESP
22 Lucas Pellas LA 28.08.95 Montpellier HB/FRA
2 Jonathan Carlsbogard RL 19.04.95 FC Barcelona/ESP
49 Karl Wallinius RL 14.01.99 THW Kiel/GER
19 Felix Claar RM 05.01.97 SC Magdeburg/GER
24 Jim Gottfridsson RM 02.09.92 SG Flensburg-Handewitt/GER
28 Jonathan Edvardsson RM 07.04.97 TSV Hannover-Burgdorf/GER
23 Albin Lagergren RR 11.09.92 SC Magdeburg/GER
33 Lukas Sandell RR 03.02.97 Telekom Veszprem/HUN
11 Daniel Pettersson RA 06.05.92 SC Magdeburg/GER
13 Sebastian Karlsson RA 21.01.95 Montpellier HB/FRA
5 Max Darj KM 27.09.91 Füchse Berlin/GER
32 Oscar Bergendahl KM 08.03.95 SC Magdeburg/GER
35 Andreas Nilsson KM 12.04.90 Telekom Veszprem/HUN
Glenn Solberg Coach 18.02.72