21:01 - 17. Spielminute

Gelbe Karte (Kroatien)
Kovacic
Kroatien

21:08 - 24. Spielminute

Gelbe Karte (Kroatien)
Pasalic
Kroatien

21:18 - 34. Spielminute

Tor 1:0
Malen
Rechtsschuss
Vorbereitung Wieffer
Niederlande

21:22 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Niederlande)
F. de Jong
Niederlande

21:56 - 55. Spielminute

Tor 1:1
Kramaric
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Modric
Kroatien

22:05 - 63. Spielminute

Gelbe Karte (Kroatien)
Brozovic
Kroatien

22:05 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Weghorst
für Xavi
Niederlande

22:14 - 72. Spielminute

Tor 1:2
Pasalic
Linksschuss
Vorbereitung Ivanusec
Kroatien

22:16 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Bergwijn
für Malen
Niederlande

22:16 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Wijnaldum
für Wieffer
Niederlande

22:20 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Vlasic
für Ivanusec
Kroatien

22:20 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Stanisic
für Juranovic
Kroatien

22:26 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Lang
für Dumfries
Niederlande

22:26 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Majer
für Kovacic
Kroatien

22:37 - 90. + 6 Spielminute

Tor 2:2
Lang
Rechtsschuss
Niederlande

22:34 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Kroatien)
Livakovic
Kroatien

22:31 - 90. Spielminute

Spielerwechsel
Erlic
für Kramaric
Kroatien

22:45 - 90. Spielminute

Spielerwechsel
B. Petkovic
für J. Sutalo
Kroatien

22:48 - 93. Spielminute

Gelbe Karte (Niederlande)
T. Koopmeiners
Niederlande

22:52 - 98. Spielminute

Tor 2:3
B. Petkovic
Rechtsschuss
Vorbereitung Modric
Kroatien

23:04 - 105. Spielminute

Spielerwechsel
Malacia
für Aké
Niederlande

23:04 - 105. Spielminute

Spielerwechsel
de Roon
für Gakpo
Niederlande

23:14 - 116. Spielminute

Gelbe Karte (Niederlande)
Malacia
Niederlande

23:15 - 116. Spielminute

Tor 2:4
Modric
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung B. Petkovic
Kroatien

23:18 - 119. Spielminute

Spielerwechsel
Barisic
für Modric
Kroatien

NL

CRO

UEFA Nations League

Petkovic schießt Kroatien ins Finale der Nations League

Packende Partie mit sechs Toren

Joker Petkovic schießt Kroatien ins Finale der Nations League

Bruno Petkovic (li.) freut sich vor den kroatischen Fans nach seinem Tor zum 3:2. 

Bruno Petkovic (li.) freut sich vor den kroatischen Fans nach seinem Tor zum 3:2.  IMAGO/Gribaudi/ImagePhoto

Bondscoach Ronald Koeman stellte im Vergleich zum 3:0 gegen Gibraltar in der EM-Qualifikation Ende März gleich sechsmal um. Statt de Ligt (Wadenverletzung) sowie Cillessen, Depay, Berghuis, Wijnaldum und Weghorst begannen Bijlow, Geertruida, de Jong, Koopmeiners, Malen und Gakpo.

Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic entschied sich im Vergleich zum 2:0 in der Türkei nur zu drei Wechseln: Gvardiol (Blessur im Leistenbereich) fehlte angeschlagen, Stanisic und Barisic rückten auf die Bank. Neu begannen Juranovic, Vida und Ivanusec. Perisic rückte auf der linken Seite zurück auf die Verteidigerposition. 

Nations League, Halbfinale

Malen vollstreckt eiskalt

Beide Mannschaften begegneten sich in einer durchaus zweikampfintensiven Partie auf Augenhöhe. Immer wieder suchten beide Seiten mit Tempo den Weg nach vorne, präsentierten sich dabei jedoch zumeist spielerisch zu ungenau. 

Zudem standen beide Abwehrreihen gerade im defensiven Zentrum sehr solide. Klare Torannäherungen waren daher lange Mangelware. Erst nach über einer halben Stunde hatten Kramaric, der per Heber knapp über das Tor zielte, und kurz darauf Koopmeiners, der nach langem Sprint wuchtig über das Tor schoss, die ersten Gelegenheiten (jeweils 32.).

Kramaric und Pasalic drehen das Spiel

Insgesamt gab in der ersten Hälfte überhaupt nur eine Großchance. Doch diese nutzte die Elftal in Person von Dortmunds Malen eiskalt zum 1:0-Pausenstand (34.). Zuvor standen die Kroaten einmal kurz unsortiert am und im eigenen Sechzehner.

Ivan Perisic (li.), Donyell Malen

Abgezogen: Donyell Malen (re.) brachte die Niederlande mit 1:0 in Führung. IMAGO/Pro Shots

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Kroaten ein wenig das Tempo und auch das Risiko und wurden schnell belohnt. Modric wurde von Gakpo im Strafraum kurz mit beiden Händen gehalten und ging - wenngleich recht leicht - zu Boden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kramaric souverän (56.). 

In letzter Minute: Joker Lang trifft zum 2:2

Das Gegentor traf die ohnehin nach der Pause plötzlich sehr abwartend agierenden Niederländer zusätzlich. Offensiv traten die Hausherren kaum mehr in Erscheinung. Anders die Kroaten, die in der 72. Minute sogar in Führung gingen. Von gleich fünf Gegenspielern nicht entscheidend attackiert, konnte Ivanusec im Strafraum erst ungehindert abspielen und Pasalic anschließend per Direktabnahme zum 2:1 abschließen. 

Nun war die Elftal endgültig gefordert und war nun auch deutlich um eine Antwort bemüht. Allein, die klaren Abschlüsse blieben absolute Mangelware - bis in die Nachspielzeit: Denn Gakpo per Direktabnahme verzog aus guter Position knapp (90.+1), dann parierte Livakovic einen artistischen Abschluss von Aké (90.+3). Doch der Ausgleich sollte noch fallen. Joker Lang traf in der letzten Minute der angezeigten Nachspielzeit mit Gefühl, nachdem die kroatische Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen konnte (90.+6). 

Petkovic wird zum Matchwinner

Der späte Ausgleich verlieh den Hausherren zunächst ein wenig Oberwasser, doch die nächste Wendung in dieser abwechslungsreichen Partie ließ nicht lange auf sich warten. Der erst zu Beginn der Verlängerung eingewechselte Petkovic traf mit einem Aufsetzer zum 3:2 für die Kroaten (98.). In der Folge musste Koeman alles riskieren und stellte für die zweite Hälfte der Verlängerung unter anderem Abwehrchef van Dijk ins Sturmzentrum. 

Tatsächlich bot sich Lang die erneute Chance zu einem Ausgleichstor, doch traf der Torschütze zum 2:2 diesmal nur das Außennetz (110.). Nach einem Schuss an die Querlatte von Pasalic (114.) war es kurz darauf Modric, der vom Elfmeterpunkt (Malacia hatte Petkovic gefoult) die endgültige Entscheidung für die Kroaten erzielte (116.). 

Tore und Karten

1:0 Malen (34')

1:1 Kramaric (55')

mehr Infos
Niederlande   Kroatien  
Spieldaten
14
Torschüsse
14
46%
Ballbesitz
54%
mehr Infos
Niederlande
Niederlande

Bijlow - Dumfries , van Dijk, Geertruida, Aké - F. de Jong , Wieffer , T. Koopmeiners - Malen , Gakpo , Xavi

mehr Infos
Kroatien
Kroatien

Livakovic - Juranovic , J. Sutalo , Vida, Perisic - Brozovic , Modric , Kovacic , Pasalic , Ivanusec - Kramaric

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Istvan Kovacs Rumänien

mehr Infos
Spielinfo
Stadion De Kuip
Zuschauer 39.359
mehr Infos

Im Finale der Nations League (Sonntag, 20.45 Uhr) trifft Kroatien auf den Gewinner des zweiten Halbfinals zwischen Spanien und Italien (Donnerstag, 20.45 Uhr). Die Niederlande spielen am Sonntag wenige Stunden zuvor (15 Uhr) im kleinen Finale gegen den Verlierer. 

Bilder zur Partie Niederlande gegen Kroatien