Frauen-EM
Frauen-EM Spielbericht
18:21 - 19. Spielminute

Tor 1:0
Schiechtl
Rechtsschuss
Österreich

19:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Österreich)
Feiersinger
für Höbinger
Österreich

19:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Österreich)
Georgieva
für Schnaderbeck
Österreich

19:33 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Österreich)
Naschenweng
für Hickelsberger
Österreich

19:32 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Nordirland)
Magee
für McKenna
Nordirland

19:39 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Nordirland)
Andrews
für Furness
Nordirland

19:39 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Nordirland)
Wilson
für K. McGuinness
Nordirland

19:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Österreich)
Makas
für Billa
Österreich

19:45 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Nordirland)
C. McGuinness
für Callaghan
Nordirland

19:45 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Nordirland)
McDaniel
für Nelson
Nordirland

19:48 - 88. Spielminute

Tor 2:0
Naschenweng
Linksschuss
Vorbereitung S. Puntigam
Österreich

AUT

NIR

Frauen-EM

Naschenweng macht den Deckel drauf: Österreich bezwingt Nordirland

Nordirland verbucht nur eine wirkliche Torchance

Naschenweng macht den Deckel drauf: Österreich bezwingt Nordirland

Sorgte für die späte Vorentscheidung: Österreichs Jokerin Katharina Naschenweng.

Sorgte für die späte Vorentscheidung: Österreichs Jokerin Katharina Naschenweng. IMAGO/Eibner

Österreich setzte nach der Niederlage im Auftaktspiel gegen England auf drei frische Spielerinnen in der Startelf: Trainerin Irene Fuhrmann ersetzte Naschenweng, Wienroither (Corona) und Feiersinger durch Hickelsberger-Füller, Schiechtl und Höbinger.

Gegen die Nordirinnen gingen die ÖFB-Damen als Favoritinnen in die Partie und spielten recht überlegen auf. Nordirland konnte sich über weite Strecken kaum aus der eigenen Hälfte befreien und strahlte im Spiel nach vorne keinerlei Gefahr aus. Deshalb erspielten sich die Österreicherinnen die erste Großchance durch die Hoffenheimerin Billa, die am Außennetz scheiterte (10.). Besser machte es dann Schiechtl, die nach einem Freistoß vom rechten Strafraumeck am Fünfer frei zum Abschluss kam und die Kugel über die Linie drückte (19.).

Bis zum Seitenwechsel kreierte Österreich nur eine weitere Chance, doch Burns lenkte Dunsts Schlenzer dank einer Flugeinlage an den Querbalken (42.). Somit ging die ereignislose erste Hälfte mit einer knappen Führung zu Ende.

Burns Patzer bleibt unbestraft

Der zweite Durchgang startete recht verhalten und Österreich ließ den Ball durch die eigenen Reihen laufen. In der 65. Spielminute lieferte Dunst den ersten Aufreger in Hälfte zwei und prüfte Burns mit einem Fernschuss. Die nordirische Torhüterin ließ den Ball durch die Finger rutschen, von da aus segelte er aber über das Gehäuse. 

Erst kurz vor Schluss sorgte Österreich für Klarheit: Jokerin Naschweng vollendete eine Konter zur Vorentscheidung (88.). Damit wahrt Österreich die Chance auf das Viertelfinale und sammelt drei Zähler, während Nordirland den letzten Platz belegt.

reg