Formel 1

Formel 1, Pressestimmen Imola: "Ohne Batterie oder Reifen"

Internationale Pressestimmen zum Großen Preis der Emilia-Romagna

"Ohne Batterie oder Reifen" - "Aufregend wie eine Steuererklärung - bis zum späten Schreck"

Moment des Triumphs: Max Verstappen beim Überqueren der Ziellinie in Imola.

Moment des Triumphs: Max Verstappen beim Überqueren der Ziellinie in Imola. picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Italien

"La Stampa": "Nur Michael Schumacher hatte in den goldenen Jahren von Ferrari dreimal hintereinander in Imola gewonnen. Dies ist ein weiteres Meisterstück von Max Verstappen, der nun 59 Karrieresiege erreicht hat, fünf von sieben Rennen in dieser Saison. Eine Strecke der alten Schule und ein Rennen der alten Schule, das er von Anfang bis Ende anführte, ... und der großen Anstrengung, das Comeback von Lando Norris auf den letzten Kilometern zu verhindern."

"Gazzetta dello Sport": "Es war kein einfacher Sieg für Max Verstappen, der sich gegen einen hervorragenden Lando Norris verteidigen musste, der beim GP von Imola Zweiter wurde. Der Ferrari von Charles Leclerc vervollständigt das Podium."

Rennbericht

"La Repubblica": "Er beweist, dass er auch unter Schmerzen gewinnen kann. Nicht der übliche Triumphzug, sondern ein atemberaubendes Finish mit den Verfolgern (der Kraft des McLaren und dem Können von Norris) auf seinen Fersen. Ein Erfolg, der eher ihm gehört, der 59. seiner Karriere, auf einer Strecke und an einem Wochenende, an dem eher der Mythos Senna dreißig Jahre nach seinem Tod in Erinnerung bleibt, als der des monströsen Red Bull."

Großbritannien

"Daily Mail": "Imola ist eine großartige alte Rennstrecke, aber dieser Grand Prix der Emilia Romagna war so aufregend wie eine Steuererklärung, bis ein schillernder später Schreck einen möglichen Vorboten einer aufregenden kommenden Saison lieferte. Max Verstappen hat gewonnen, aber das muss man niemandem sagen. Was Sie wissen müssen ist, dass er den Atem seines Kumpels Lando Norris im Nacken spürte."

"Independent": "Max Verstappen konnte eine dramatische Aufholjagd von Lando Norris abwehren und gewann den Großen Preis der Emilia Romagna. Der Red-Bull-Pilot holte seinen fünften Sieg in sieben Rennen in dieser Saison, musste dafür aber hart arbeiten, da Norris in der Schlussphase ein brillantes Tempo vorlegte."

"Guardian": "Max Verstappen (Red Bull) wehrt einen späten Angriff von McLaren-Fahrer Lando Norris ab und baute seine Führung in der Fahrerwertung aus."

"Mirror": "Lando Norris scheitert an Max Verstappen im spannenden Finale des Formel-1-Rennens in Imola. Ein langweiliges Rennen in Imola erwachte in den letzten Runden zum Leben, als Lando Norris auf seiner Jagd nach dem zweiten Formel-1-Sieg alles gab. Doch es gelang ihm nicht, Max Verstappen zu überholen, der auf die Siegerstraße zurückkehrte. Norris verbrachte die letzten zehn Runden damit, den Niederländer zu jagen, konnte ihn aber auf dem engen Kurs von Imola nicht mehr überholen."

"Sun": "Max Verstappen wärmte sich für seinen Sieg in Imola auf, indem er ein 24-Stunden-Online-Rennen gewann ... Verstappen hat sich seine nächtliche Spielerei vielleicht zweimal überlegt, als sich McLaren-Pilot Lando Norris spät aufbäumte und ihn jagte. Norris' Aufholjagd kam eine Runde zu spät, denn Verstappen konnte ihm standhalten und gewann mit weniger als einer Sekunde Vorsprung."

Spanien

"AS": "Sieg von Max, ohne Batterie oder Reifen, vor einem Lando, der sich von Rennen zu Rennen steigerte. Leclerc komplettierte das Podium ... Vielleicht ist er mit einem Sieg in der F1 nicht mehr zufrieden und braucht einen weiteren Ansporn für das Wochenende. Das nächste könnte ein skurriles Outfit, ein ehrbares soziales Projekt oder die Pflege von Bienen sein. Oder er wechselt das Team, um zu sehen, was passiert."

"Marca": "Max Verstappen holte beim Großen Preis der Emilia Romagna seinen fünften Saisonsieg, nachdem er Lando Norris am Start abgefangen hatte und ein Rennen mit totaler Kontrolle über seine Rivalen fuhr, mit einer Sauberkeit und Einfachheit, die angesichts seiner Kämpfe am Freitag und Samstag unerwartet war."

"Sport": "Max Verstappen gewann ein enges Rennen gegen Lando Norris, der ihn in einem spannenden Finish in die Seile zwang."

Frankreich

"L'Équipe": "Max Verstappen (Red Bull), der als Erster in den GP der Emilia-Romagna gestartet war, gewann mit einem knappen Vorsprung vor Lando Norris (McLaren). Der Ferrari von Charles Leclerc komplettierte das Podium. Ein lange Zeit emotionsloses Rennen, außer in der Schlussphase, als der britische Fahrer beeindruckend nah an den RB20 des Niederländers herankam, aber schließlich um sieben Zehntel scheiterte."

"RMC Sport": "Lando Norris pushte, aber er konnte Max Verstappen nicht mehr einholen. Der Niederländer gewann den Großen Preis von Emilia-Romagna! Der Red Bull-Fahrer lag bis zu sieben Sekunden vor Norris, aber seine Reifen machten es ihm am Ende des Grand Prix schwer. Er schaffte es dennoch und gewann seinen fünften GP in dieser Saison."

Niederlande

"De Telegraaf": "Max Verstappen gewinnt in Imola nach nervenaufreibender Schlussphase ... Max Verstappen hat die Ordnung in der Formel 1 wiederhergestellt. Nachdem der amtierende Weltmeister vor zwei Wochen Lando Norris den Sieg überlassen musste, war Verstappen in Imola wieder der Stärkste. Norris wurde nach einer spannenden Schlussphase Zweiter vor dem Ferrari-Piloten Charles Leclerc."

Österreich

"Salzburger Nachrichten": "Max Verstappen ist in der Formel 1 weiterhin das Maß der Dinge. Der dreimalige Weltmeister feierte am Sonntag in Imola im siebten Saisonrennen seinen fünften Sieg. Dabei sah es lange Zeit wieder einmal nach einem komfortablen Rennen für Verstappen aus. Doch in der Endphase des Grand Prix holte Lando Norris im McLaren kontinuierlich auf den Red-Bull-Piloten auf. Verstappen musste dabei auch auf die Tracklimits achten, da ihm bei einem weiteren Vergehen eine 5-Sekunden-Strafe drohte. Am Ende rettete Verstappen, der mit den harten Reifen Probleme hatte, einen Vorsprung von 0,7 Sekunden auf den Miami-Sieger ins Ziel."

"Kleine Zeitung": "Schwerer Start ins Wochenende, Happy End am Sonntag: Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat den Großen Preis der Emilia-Romagna gewonnen. Der Red Bull-Pilot feierte in Imola einen Start-Ziel-Sieg, musste sich aber im Finish einem heranstürmenden Lando Norris im McLaren erwehren."

"Der Standard": "Fünfter Saisonsieg für den Weltmeister, der die WM-Führung ausbaut. Norris setzte dem Niederländer im Finish zu. McLaren und Ferrari rücken Red Bull Racing näher."

Schweiz

"Blick": "Verstappen zittert sich vor Norris zum Imola-Sieg. Wieder heißt der Zweikampf um den Sieg Max Verstappen gegen Lando Norris. In Imola hat diesmal der Holländer die Nase vorne, wenn auch nur knapp."

aho, DPA

Tragödie vor 30 Jahren: Sennas schockierender Tod