13:02 - 1. Spielminute

Tor 1:0
Mees
Linksschuss
Vorbereitung Shipnoski
Regensburg

13:04 - 4. Spielminute

Gelbe Karte (Darmstadt)
P. Pfeiffer
Darmstadt

13:38 - 37. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Darmstadt)
P. Pfeiffer
Darmstadt

14:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Warming
für Karic
Darmstadt

14:13 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Darmstadt)
Holland
Darmstadt

14:21 - 60. Spielminute

Gelbe Karte (Regensburg)
Gimber
Regensburg

14:22 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Regensburg)
Shipnoski
Regensburg

14:23 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Caliskaner
für Viet
Regensburg

14:23 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Gouras
für Mees
Regensburg

14:28 - 67. Spielminute

Tor 2:0
Albers
Rechtsschuss
Vorbereitung Saller
Regensburg

14:31 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Vilhelmsson
für Isherwood
Darmstadt

14:43 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Leipold
für Kempe
Darmstadt

14:43 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Manu
für Ronstadt
Darmstadt

14:43 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Schnellhardt
für Marvin Mehlem
Darmstadt

14:44 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Yildirim
für Owusu
Regensburg

14:49 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Kennedy
für Faber
Regensburg

14:49 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Makridis
für Shipnoski
Regensburg

14:52 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Darmstadt)
Gjasula
Darmstadt

14:52 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Regensburg)
Yildirim
Regensburg

REG

D98

2. Bundesliga

17-Sekunden-Tor: Mees bringt den Jahn auf den rechten Weg

Darmstadts Pfeiffer sieht noch vor der Pause Gelb-Rot

17-Sekunden-Tor: Mees bringt den Jahn auf den rechten Weg

Regensburg jubelt: Joshua Mees hat das 1:0 für den Jahn erzielt.

Regensburg jubelt: Joshua Mees hat das 1:0 für den Jahn erzielt. imago images

Darmstadt gab sich nicht auf. Die Lilien rannten an, sie ließen nichts unversucht, und sie kamen durchaus zu der einen oder anderen Torchance - am Ende aber erwies es sich doch als zu hohe Hypothek, fast eine Stunde lang in Unterzahl zu spielen. Wie schon beim Saisonauftakt vor einem Jahr unterlag Darmstadt dem Jahn mit 0:2. 

In Stojanovic, Viet, Mees und Owusu hatte Regensburgs Trainer Mersad Selimbegovic gleich vier Neuzugänge in seine Startelf berufen. SVD-Coach Torsten Lieberknecht hingegen setzte auf jenes Personal, das schon in der vergangenen Saison für die Lilien gespielt hatte. 

Regensburger Frühstarter: Mees trifft

2. Bundesliga, 1. Spieltag

Spieler des Spiels

Nicklas Shipnoski Sturm

2
Spielnote

Eine unterhaltsame und intensiv geführte Partie, die auch davon lebte, dass Darmstadt in Unterzahl volles Risiko ging. Der Regensburger Sieg war glücklich, aber nicht unverdient.

2,5
Tore und Karten

1:0 Mees (1')

2:0 Albers (67')

Jahn Regensburg
Regensburg

Stojanovic2,5 - Saller3, S. Breitkreuz3, Elvedi3, Faber4 - Viet3,5 , Gimber2 , Shipnoski2 , Mees2,5 - Albers2,5 , Owusu3,5

SV Darmstadt 98
Darmstadt

Schuhen2,5 - Bader4, P. Pfeiffer5 , Isherwood3 , Holland3 - Gjasula2,5 , Ronstadt5 , Karic5 , Marvin Mehlem3 , Kempe3 - P. Tietz3,5

Schiedsrichter-Team

Patrick Alt Illingen

4
Spielinfo
Stadion Jahnstadion Regensburg
Zuschauer 8.509

Die Partie war noch nicht einmal eine Minute alt, da lag der Ball bereits zum ersten Mal im Darmstädter Tor. Shipnoski flankte flach vom rechten Strafraumeck, Mees lief ein und musste am Fünfmeterraum nur noch einschieben - 1:0 für Regensburg (1.).

Der Jahn war nun obenauf. Viet (4.) und Shipnoski (9.) verzogen zwar bei ihren Abschlüssen, doch die Gastgeber waren in der Anfangsphase präsenter und griffiger. Darmstadt brauchte eine gewisse Zeit, um in die Partie zu finden und übernahm dann die Ballkontrolle - gefährlich wurden die Lilien aber nur zweimal: Erst kam Pfeiffer im Strafraum zum Schuss (16.), dann Mehlem (29.), doch beide waren nicht erfolgreich. 

Pfeiffer fliegt, Albers trifft

Wenig später sah Pfeiffer auch nach seinem zweiten Foul der Partie Gelb und damit Gelb-Rot - eine in Summe harte Entscheidung (37.). Auch in Unterzahl  stemmte sich Darmstadt gegen den Rückstand, doch der zur Pause eingewechselte Warming (52.) traf ebenso wenig unter wie Bader (56.) und Ronstadt (58.). Kurz darauf fiel auf der anderen Seite die Entscheidung: Saller hob den Ball aus dem Mittelfeld an den Strafraum, Albers setzte sich durch und erzielte im zweiten Versuch das finale 2:0 (67.). 

Auch das 3:0 hätte der Jahn noch erzielen können (74., Owusu, 76., Albers), am Ende aber blieb es beim Vorjahres-Resultat. So kann der Jahn nun mit breiter Brust nach Bielefeld fahren. Nächste Woche ist Regensburg am Sonntag (13.30 Uhr) bei der Arminia gefordert, Darmstadt trifft bereits am Freitag (18.30 Uhr) auf den SV Sandhausen.