Eishockey

"Riesige Lücke" bei der DEG: Saisonaus für Kyle Cumiskey

Schwere Knieverletzung beim Düsseldorfer Verteidiger

"Riesige Lücke" bei der DEG: Saisonaus für Cumiskey

Gegen Schwenningen noch am Puck, nun lange verletzt: Kyle Cumiskey.

Gegen Schwenningen noch am Puck, nun lange verletzt: Kyle Cumiskey. IMAGO/Eibner

Zwei Spiele, zwei Siege, fünf Punkte - Düsseldorf kam klasse aus den Startlöchern. Doch der zweite Saisonsieg, den Stephen Harper beim 2:1 in Schwenningen mit zwei Toren sicherstellte, geriet in den Hintergrund. Kyle Cumiskey hat sich schwer am Knie verletzt und musste vorzeitig vom Eis.

Die Diagnose ist ernüchternd. Der 35-Jährige zog sich "einen kompletten Kreuz- und Innenbandriss" zu, wie der DEL-Klub mitteilte. Der Kanadier muss operiert werden, fällt "mindestens sechs Monate" aus, die Saison ist für Cumiskey gelaufen.

DEG wird reagieren

"Bei uns im Team reißt das eine riesige Lücke, sportlich wie menschlich", erklärte Sportdirektor Niki Mondt, der "auf den Ausfall von Kyle reagieren" wird, das steht für ihn "außer Frage". Zunächst aber hofft Mondt, "dass die Operation gut verläuft und er komplett wieder genesen wird".

Cumiskey, der 2015 in der NHL mit den Chicago Blckhawks den Stanley-Cup gewann, ist vertraglich noch bis 2024 an die DEG gebunden.

nik

Schwenninger Wild Wings - Düsseldorfer EG (Highlights)

alle Videos in der Übersicht