Int. Fußball

Ten Hag soll Trainer von Manchester United bleiben

Nach historisch schlechter Saison

Rolle rückwärts in Manchester? Ten Hag soll United-Trainer bleiben

Erik ten Hag bleibt wohl Trainer von Manchester United.

Erik ten Hag bleibt wohl Trainer von Manchester United. IMAGO/Visionhaus

Mit lediglich 60 Punkten aus 38 Spielen lief Manchester United in der abgelaufenen Premier-League-Saison auf Rang acht der Abschlusstabelle der Premier League ein - so schlecht war United zuletzt nach der Saison 1989/90 platziert. Zwar sicherten sich die Red Devils durch den Sieg im FA Cup gegen Stadtrivale Manchester City dennoch einen Platz im europäischen Geschäft, doch eine Trennung von Trainer Erik ten Hag war weiterhin nur eine Frage der Zeit.

Zahlreiche Kandidaten wurden diskutiert

Die Verantwortlichen bei United waren mit der sportlichen Weiterentwicklung ihrer Mannschaft unter dem im Sommer 2022 eingestellten Niederländer und dessen Einbindung der millionenschweren Neuzugänge nicht glücklich, zudem schloss der Rekordmeister erstmals in der Geschichte der Premier League mit einer negativen Tordifferenz ab.

Zahllose Nachfolgekandidaten wurden deshalb rund um das Old Trafford diskutiert, neben dem ehemaligen Brighton-Trainer Roberto de Zerbi und Ex-Chelsea-Coach Mauricio Pochettino stand unter anderem der erst seit kurzem verfügbare Thomas Tuchel auf dem Zettel der United-Verantwortlichen - doch nun soll die Entscheidung trotzdem zugunsten ten Hags gefallen sein.

Verantwortliche halten an ten Hag fest - und wollen den Vertrag verlängern

Das berichtet The Athletic und beruft sich dabei auf am Dienstag abgehaltene Gespräche zwischen ten Hag und den Entscheidern rund um Miteigentümer Jim Ratcliffe und Dave Brailsford, Sportdirektor von Investor Ineos. Demnach habe man sich zusammen mit dem 54-Jährigen für eine Weiterarbeit über den Sommer hinaus verständigt.

Und mehr noch: Die Verantwortlichen vollziehen dem Bericht zufolge wohl eine 180-Grad-Wende und bieten ten Hag nun sogar eine Verlängerung des nur bis Sommer 2025 gültigen Vertrags an.

kmx

Die teuersten Transfers der Welt - und wo sich Kane und Kolo Muani einordnen