Nordost

Saison-Aus für Leipzigs Kapitän Ziane

Verletzung im linken Fuß

Saison-Aus für Leipzigs Kapitän Ziane

Djamal Ziane wird verletzt auf dem Feld behandelt. Wenig später wurde musste der Angreifer ausgewechselt werden und fehlt Leipzig nun bis Saisonende.

Djamal Ziane wird verletzt auf dem Feld behandelt. Wenig später wurde musste der Angreifer ausgewechselt werden und fehlt Leipzig nun bis Saisonende. IMAGO/Picture Point

Mehr zur Regionalliga Nordost

Lok-Kapitän Djamal Ziane musste beim 2:0-Erfolg seiner Leipziger vergangene Woche gegen Carl Zeiss Jena kurz vor der Pause angeschlagen ausgewechselt werden. Die Verletzung, die sich der Angreifer zugezogen hatte, entpuppte sich nun als gravierender, als zunächst angenommen.

Die Ärzte diagnostizierten beim 32-Jährigen einen Riss der plantaren Platte im linken Fuß. Um den Fuß des Angreifers die nötige Heilungszeit zu geben, "wird er in der laufenden Saison nicht mehr zum Einsatz kommen", so die Sachsen auf ihrer Homepage.

"Ich bin echt bedient"

Ziane äußerte sich niedergeschlagen, nicht zuletzt weil seine Formkurve in den vergangenen Wochen nach oben zeigte. "Ich bin echt bedient. Diese Verletzung passt zur aktuellen Saison", ärgert sich der Leipziger. Sorgen darüber, dass sein Team ohne ihn jedoch nicht mehr performt, hat er nicht. "Ich habe volles Vertrauen in meine Jungs, die auch ohne mich Volldampf geben werden."

Der Deutsch-Algerier kam für die Blau-Gelben in der laufenden Runde 23-mal in der Regionalliga Nordost zum Einsatz. Dabei traf er fünfmal. Auf die Probstheidaer wartet am kommenden Sonntag der FC Viktoria Berlin, dann zum ersten Mal ohne Ziane.

dw

Regionalliga Nordost: Die Top-Torjäger der Saison 2023/24