kicker

EM 2024: Steinhaus-Webb und Wagner im Experten-Team der ARD

Zwei Ex-Referees erklären strittige Situationen

Steinhaus-Webb und Wagner komplettieren Experten-Team der ARD

Klären in der ARD auf: Bibiana Steinhaus-Webb und Lutz Wagner.

Klären in der ARD auf: Bibiana Steinhaus-Webb und Lutz Wagner.

Bei strittigen Fragen rund um die Fußballregeln holen sich die Medien gerne fachkundige Experten aus dem Schiedsrichter-Wesen ins Team. Die ARD hat das für die EM getan und die beiden ehemaligen Bundesliga-Unparteiischen Bibiana Steinhaus-Webb und Lutz Wagner engagiert.

EM 2024

Steinhaus-Webb ist die erste und bis dato weiterhin einzige Schiedsrichterin in der Bundesliga-Geschichte. Bereits bei der WM 2022 beantwortete sie Regelfragen für die ARD. "Ich freue mich sehr, gemeinsam mit Lutz Wagner unsere Expertise einzubringen, um den Zuschauenden alle Blickwinkel auf das Spiel zu ermöglichen", wird die 45-Jährige in einer Mitteilung der ARD zitiert. Auch diese Europameisterschaft werde "nicht ohne Diskussionen um Schiedsrichterentscheidungen vergehen", so die Ehefrau des früheren britischen Weltklasse-Referees Howard Webb.

Wagner DFB-Koordinator für Regelauslegung

Wagner war seinerseits fast 20 Jahre Bundesliga-Schiedsrichter, insgesamt leitete er 450 Profispiele. Heute ist er unter anderem als leitender Koordinator des DFB für Regelauslegung und Umsetzung von den Bundesligen bis zur Basis aktiv, steht auch dem kicker als Experte regelmäßig zur Verfügung.

Wagner: "An einem Großereignis wie der Europameisterschaft mitzuwirken, ist nicht nur eine große Herausforderung, sondern vor allen Dingen auch eine große Ehre." Das Vorhaben des 61-jährigen Hessen sei es, "selbst die kompliziertesten Vorgänge einfach und verständlich für den Fernsehzuschauer zu vermitteln. Dabei gilt es, die Emotionen zu transportieren, ohne es aber an der nötigen Sachlichkeit fehlen zu lassen."

aho

Bundestrainer Julian NAGELSMANN (GER),
Wut,Aerger,
Einzelbild,angeschnittenes 
Einzelmotiv,Halbfigur,halbe Figur.
Fussball Laenderspiel  Deutschland (GER) - Tuerkei (TUR)  2-3
am 18.11.2023 ,Olympiastadion Berlin

"Es wird zu viel gelabert im Fußball": Nagelsmann über neue Regeln zur EM

alle Videos in der Übersicht