DFB-Pokal
DFB-Pokal Spielbericht
20:55 - 8. Spielminute

Tor 0:1
Malen
Rechtsschuss
Vorbereitung Guerreiro
Dortmund

20:59 - 12. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Lannert
TSV 1860

21:07 - 20. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Vrenezi
für Bär
TSV 1860

21:07 - 20. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Lang
für Lannert
TSV 1860

21:18 - 31. Spielminute

Tor 0:2
Bellingham
Rechtsschuss
Vorbereitung Reus
Dortmund

21:22 - 35. Spielminute

Tor 0:3
Adeyemi
Linksschuss
Vorbereitung Malen
Dortmund

21:52 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Hummels
für Süle
Dortmund

22:12 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Bynoe-Gittens
für Malen
Dortmund

22:20 - 74. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Lang
TSV 1860

22:22 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
T. Hazard
für Adeyemi
Dortmund

22:22 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
M. Wolf
für Meunier
Dortmund

22:28 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Skenderovic
für Lakenmacher
TSV 1860

22:28 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Kobylanski
für Y. Deichmann
TSV 1860

22:29 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Can
für Dahoud
Dortmund

M60

BVB

DFB-Pokal

Mit spielerischer Leichtigkeit: BVB lässt 1860 keine Chance

Bär muss bei überforderten Löwen früh raus

Mit spielerischer Leichtigkeit: BVB lässt den Löwen keine Chance

Brachte den BVB in Giesing früh auf die Siegerstraße: Donyell Malen.

Brachte den BVB in Giesing früh auf die Siegerstraße: Donyell Malen. IMAGO/foto2press

1860-Coach Michael Köllner nahm nach dem spektakulären 4:3 in Dresden zum Auftakt der 3. Liga zwei Änderungen in seiner Startelf vor, eine davon zwangsweise. Denn Innenverteidiger Belkahia verletzte sich beim Abschlusstraining. Morgalla rutschte so von der Rechtsverteidigerposition nach innen, Lannert übernahm rechts. In der Offensive begann zudem der letztjährige Drittliga-Torschützenkönig Bär, der in Dresden als Joker zweimal getroffen hatte, an Stelle von Kobylanski (Bank). 

Edin Terzic vertraute in seinem ersten Pflichtspiel als BVB-Coach seit dem Pokalsieg mit der Borussia 2021 auf drei Neuzugänge: Die drei deutschen Nationalspieler Süle, Nico Schlotterbeck und Adeyemi. Mit Özcan (Trainingsrückstand) und Haller (fällt nach Tumor im Hoden mehrere Monate aus) standen zwei weitere Dortmunder Neuzugänge nicht im Aufgebot.

Malen bringt den BVB früh auf Kurs

Die Löwen versuchten den Bundesligisten früh zu stören, was jedoch kaum gelang. Dortmund war vielmehr spielerisch überlegen und nutzte die Räume gerade auf den offensiven Außenpositionen von Beginn an früh. Der agile Malen zwang Keeper Hiller früh zu einer Parade (4.). Der Niederländer war es auch, der den BVB wenig später mit einem Schuss, der auf seinem Weg ins Tor noch an den linken und rechten Innenpfosten prallte, in Führung brachte (8.).   

DFB-Pokal 2022/23

Nach dem Rückstand hatte 1860 auch noch ein wenig Pech, denn Bär verletzte sich früh am Fuß. Köllner nutzte die Gelegenheit und wechselte in der 20. Minute sogar gleich doppelt. Neben Bär ging auch der bereits mit der Gelben Karte vorbelastete Lannert, der mit Malen große Mühe hatte.

Aber auch nach den Wechseln änderte sich nichts am Gesamtbild: Dortmund blieb klar überlegen und legte noch vor der Pause zweimal nach. Bellingham veredelte einen gelungenen Spielzug mit dem 2:0 (31.). Wenig später traf Adeyemi nach Malen-Zuspiel per Direktabnahme (35.) - wenn auch mit etwas Glück, da er beim Zuspiel wohl knapp im Abseits stand. Der VAR kommt im DFB-Pokal erst ab dem Achtelfinale zum Einsatz.

Dortmund und immer wieder Hiller

Nach dem Seitenwechsel - Hummels kam beim BVB für Süle (46.) - änderte sich kaum etwas am Geschehen. Im Gegenteil: Gegen die nun tiefer stehenden Löwen hatte Dortmund sogar ein noch größeres optisches Übergewicht als schon vor der Pause. Hiller war erneut mehrfach gefordert und parierte stark gegen Distanzschüsse von Dahoud und Meunier (52., 53.) sowie Reus aus kurzer Distanz (59.).  

Immerhin eine nenneswerte Torannäherung gab es für die Münchner dann doch, Deichmann verfehlte das Tor per Volleyabnahme um gut zwei Meter (57.). Die besseren Chancen hatte aber weiter Dortmund. Erneut gegen Dahoud und auch Bynoe-Gittens musste Hiller zwei weitere Male eingreifen (je 80.). Am Ende blieb es aber beim 3:0. 

1860 empfängt in der 3. Liga am Samstag (14 Uhr) Besuch aus Oldenburg. Der BVB startet am Samstag (18.30 Uhr) gegen Bayer Leverkusen in die neue Bundesliga-Saison. 

Tore und Karten

0:1 Malen (8')

0:2 Bellingham (31')

TSV 1860 München
TSV 1860

Hiller - Lannert , Morgalla, Verlaat, Steinhart - Rieder, Tallig, Y. Deichmann , Lex - Bär , Lakenmacher

Borussia Dortmund
Dortmund

Kobel - Meunier , Süle , N. Schlotterbeck, Guerreiro - Dahoud , Bellingham , Reus - Adeyemi , Moukoko, Malen

Schiedsrichter-Team

Benjamin Brand Unterspiesheim

Spielinfo
Stadion Stadion an der Grünwalder Straße
Zuschauer 15.000 (ausverkauft)

Die 2. DFB-Pokal-Runde wird erst im September ausgelost.

Bilder zur Partie 1860 München - Borussia Dortmund