21:07 - 20. Spielminute

Tor 0:1
Kovacic
Rechtsschuss
Vorbereitung Mario Pasalic
Kroatien

21:24 - 37. Spielminute

Spielerwechsel
Yüksek
für Calhanoglu
Türkei

21:36 - 45. + 4 Spielminute

Tor 0:2
Kovacic
Rechtsschuss
Vorbereitung Mario Pasalic
Kroatien

22:10 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Kroatien)
Livakovic
Kroatien

22:12 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Juranovic
für Mario Pasalic
Kroatien

22:14 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Arda Güler
für Kökcü
Türkei

22:15 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Yilmaz
für Aktürkoglu
Türkei

22:17 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Kroatien)
Gvardiol
Kroatien

22:29 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Tosun
für Cengiz Ünder
Türkei

22:29 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Nayir
für Ünal
Türkei

22:31 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Musa
für Kramaric
Kroatien

22:31 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Majer
für Modric
Kroatien

22:39 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel
Ivanusec
für Perisic
Kroatien

TUR

CRO

EM-Qualifikation

LIVE! Duell der Favoriten: Türkei empfängt Kroatien

Kovacic' Doppelpack sichert Sieg in der Türkei

Eiskalt: Effektive Kroaten ringen die Türkei nieder

Jubel über das zweite Tor: Modric und Kovacic freuen sich über den zweiten Treffer.

Jubel über das zweite Tor: Modric und Kovacic freuen sich über den zweiten Treffer. Getty Images

Mit jeweils drei Änderungen starteten beide Mannschaften ins zweite Spiel der EM-Qualifikation. Nach dem 2:1 in Armenien begannen Celik, Özcan und Aktürkoglu für Kabak, Tosun (beide Bank) und Bulut (nicht im Kader) bei den Türken.

Im Vergleich zum 1:1 gegen Wales machten auf Seiten der kroatischen Auswahl Sosa, Juranovic (beide Bank) und Livaja (nicht im Kader) Platz für Stanisic, Barisic und Pasalic.

Livakovic vereitelt Hochkaräter - Kovacic schockt die Türkei

EM-Quali, Gruppe D

Die Türken standen von Beginn an extrem hoch, wurden getragen von der lauten Atmosphäre in Bursa und verbuchten schon in der fünften Minute die erste Möglichkeit, Cengiz Ünder scheiterte jedoch genauso wie Aktürkoglu (10.) an Livakovic, der zweimal stark parierte und die individuellen Patzer seiner Vorderleute wettmachte.

Die Gäste agierten sehr nervös, spielten viele Fehlpässe und blieben in der Offensive vorerst komplett abgemeldet, stattdessen liefen die Türken immer wieder schnell an, waren aber nicht effektiv genug. So kam es, dass Kroatien mit der ersten Möglichkeit in Führung ging und Kovacic über das schmeichelhafte Tor jubeln durfte (20.).

Aber auch das überraschende Tor des WM-Dritten brachte keine Ruhe ins Aufbauspiel der Kroaten, 6:2 Torschüsse für die Türkei nach 35 Minuten unterstrichen nochmal die Effektivität der Gäste.

Kurz vor der Pause unterlief dem für den verletzten Calhanoglu eingewechselten Yüksek ein folgenschwerer Fehler, der sofort zum nächsten kroatischen Treffer führte und wieder schlug Kovacic zu (45.+4). Die Kroaten zeigten den Gastgebern eindrucksvoll, wie man individuelle Fehler nutzen kann.

Türkei ohne Durchschlagskraft - Pasalic verpasst die Vorentscheidung

Ohne Wechsel bemühten sich die Türken nach dem Wiederanpfiff zwar um den Anschlusstreffer, hatten aber anders als in Durchgang eins nicht mehr so viel Durchschlagskraft, kamen die Gastgeber doch zu keinen guten Torchancen. Stattdessen vergab Pasalic nach 58 Minuten die beste Möglichkeit der Kroaten auf die Vorentscheidung. Kuntz wechselte in den folgenden Minuten viel, versuchte das Offensivspiel seiner Mannschaft mit frischen Kräften wieder aufzuwecken, was erst wieder in der Nachspielzeit gut klappte, als Tosun im erneut gut reagierenden Livakovic seinen Meister fand (90+3.).

Tore und Karten

0:1 Kovacic (20')

0:2 Kovacic (45' +4)

mehr Infos
Türkei   Kroatien  
Spieldaten
18
Torschüsse
9
46%
Ballbesitz
54%
mehr Infos
Türkei
Türkei

Günok - Celik, Demiral, Söyüncü, Kadioglu - Özcan, Kökcü , Calhanoglu - Cengiz Ünder , Ünal , Aktürkoglu

mehr Infos
Kroatien
Kroatien

Livakovic - Stanisic, J. Sutalo, Gvardiol , Barisic - Modric , Brozovic, Kovacic - Mario Pasalic , Kramaric , Perisic

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Andreas Ekberg Schweden

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Timsah
Zuschauer 37.750
mehr Infos

Danach war Schluss, die Kroaten gewannen am Ende dank einer konzentrierten Leistung und ihrer Effektivität etwas schmeichelhaft in der Türkei. Für die Türken geht es am 16. Juni in Lettland weiter (20.45 Uhr), Kroatien spielt am 14. Juni im Rahmen des Final-Four-Turniers der UEFA Nations League im Halbfinale gegen die Niederlande (20.45 Uhr).