kicker

TV Emsdetten verpflichtet Linkshänder mit Bundesligaerfahrung

Von Bukarest nach Emsdetten

TV Emsdetten verpflichtet Linkshänder mit Bundesligaerfahrung

Lennart Lingener (l.) und Florian Ostendorf (r.) begrüßen Ákos Széles beim TV Emsdetten.

Lennart Lingener (l.) und Florian Ostendorf (r.) begrüßen Ákos Széles beim TV Emsdetten. TV Emsdetten

Die TV Emsdetten Marketing GmbH hat für die kommende Saison den Linkshänder Ákos Széles vom rumänischen Erstligisten CSM Bukarest verpflichtet. Der gebürtige Ungar, der Erfahrung aus der ersten Bundesliga mitbringt, unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag, der ligaunabhängig gilt.

Der 23-Jährige begann seine Laufbahn im Leistungssport in der Akademie des SC DHfK Leipzig, wo er zu den absoluten Leistungsträgern zählte. In Leipzig konnte er Erfahrungen im Bundesligateam sammeln, bevor er nach Ungarn zurückkehrte und schließlich nach Rumänien ging.

Széles ein "kompletter Spieler"

Der Geschäftsleiter der TV Emsdetten Marketing GmbH, Florian Ostendorf, sagt zu der Verpflichtung: "Ich freue mich, dass wir mit ihm einen kompletten Spieler gefunden haben. Er hat bereits in jungen Jahren viel Erfahrung auf hohem Niveau gesammelt. Auch wenn er aus dem Talentalter raus ist, hat er noch un glaublich viel Potenzial in seiner Entwicklung. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit ihm den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu gehen."

Cheftrainer Lennart Lingener erzählt: "Ákos hat sehr starke Qualitäten, ist vielseitig und kann sogar beidhändig spielen. Er war zuletzt im Ausland und vielleicht hatte ihn der deutsche Markt deshalb nicht so auf dem Radar. Ich freue mich, dass wir einen Spieler mit solchen Qualitäten und Ambitionen für unser Projekt in Emsdetten begeistern konnten."

"Ich freue mich sehr darauf, zukünftig für den TVE zu spielen. Ich kann es kaum erwarten mit der Mannschaft in die Saison zu starten", so Ákos Széles selbst über seinen Wechsel. "Ich hoffe, dass ich dem Team mit meinen Stärken helfen kann, unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen."

PM TVE, red