Europa League

UEFA urteilt: Frankfurt kommt nach Platzsturm mit Bewährung davon

Ein Spiel ohne Zuschauer und 80.000 Euro Geldstrafe

UEFA urteilt: Frankfurt kommt nach Platzsturm mit Bewährung davon

Die Freude kannte keine Grenzen: Fans drangen in den Innenraum ein.

Die Freude kannte keine Grenzen: Fans drangen in den Innenraum ein. IMAGO/Jan Huebner

Die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer der UEFA hat entschieden, dass Eintracht Frankfurt das nächste Heimspiel in einem europäischen Klubwettbewerb unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchführen muss.

Allerdings wird damit der Auftakt der Champions League vor heimischem Publikum trotzdem nicht ins Wasser fallen. Denn die Strafe wurde für einen Zeitraum von zwei Jahren zur Bewährung ausgesetzt. Zudem wurde eine Geldstrafe in Höhe von 80.000 Euro ausgesprochen.

Bei dem Urteil ging es um die Vorfälle beim Halbfinale gegen West Ham United, als die Anhänger der Hessen unmittelbar nach der Partie den Platz stürmten. Zudem wurden von den Anhängern Gegenstände geworfen und Pyrotechnik abgebrannt.

Die Eintracht gewann am 18. Mai auch das Finale gegen die Glasgow Rangers (5:4 i.E.). Als amtierender Europa-League-Sieger wird sie in der kommenden Saison in der Champions League starten.

tru