Bundesliga (D)

VfL Gummersbach bindet zwei Nachwuchstalente

Rückraumspieler mit Europapokalerfahrung

VfL Gummersbach bindet zwei Nachwuchstalente

VfL-Chefcoach Gudjon Valur Sigurdsson freut sich auf das Training mit Mykola Protsiuk und Anel Durmic.

VfL-Chefcoach Gudjon Valur Sigurdsson freut sich auf das Training mit Mykola Protsiuk und Anel Durmic. VfL Gummersbach

Mit Mykola Protsiuk und Anel Durmic wurden zwei Eigengewächse aus der Handballakademie des VfL Gummersbach für die kommende Saison mit Profiverträgen ausgestattet. Protsiuk hat einen Vier-Jahres-Vertrag bis 2028 und Durmic einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2026 unterzeichnet. Die beiden Youngsters treten damit in die Fußstapfen von Tom Kiesler und Mathis Häseler, die den Weg über die Akademiemannschaften des VfL ins Profiteam bereits erfolgreich gegangen sind.

"Wir sind natürlich sehr stolz, zwei solch extrem talentierte Jungs bei uns zu haben", äußert sich VfL-Cheftrainer Gudjon Valur Sigurdsson: „Beide werden in der nächsten Saison viel in der neuen, mit vielen Talenten bestückten U20-Mannschaft spielen und trainieren, aber eben auch einige Einheiten mit der ersten Mannschaft absolvieren." Die U20-Mannschaft soll sowohl in der Jugend-Bundesliga wie auch in der 3. Liga spielen und so den Übergang in den Erwachsenenbereich verbessern.

"Wir freuen uns sehr, dass die beiden bei uns bleiben, aber jetzt fängt die wirkliche Arbeit für sie an, denn jetzt müssen sie zeigen, dass sie den Sprung in die Bundesliga schaffen können. Bis jetzt haben sie in der U19 und U23 hervorragende Leistungen gebracht. Das wollten wir honorieren und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft mit den beiden“, erklärt Sigurdsson.

Protsiuk bereits im Training mit Bundesligateam

Der 18-jährige Protsiuk kam im November 2022 ins Oberbergische und kommt schon jetzt in der Jugendbundesliga und der 3. Liga zum Einsatz. Zuvor spielte er bei Motor-Politechnika Zaporozhye auch schon im Europapokal, machte 2021 zwei Partien für den Klub im EHF European Cup gegen Baekkelagets Oslo.

Aktuell sammelt der Ukrainer aufgrund der Verletzung von Dominik Mappes bereits Erfahrungen im Bundesligateam. "Für mich ist das ein großer Schritt in den professionellen Handball. Ich gebe alles dafür und mein Ziel ist es, der Mannschaft so schnell wie möglich zu helfen und mit der Zeit zu beweisen, dass ich auf diesem Niveau spielen kann", so Protsiuk.

"Er hat in der letzten Zeit schon viel mit uns trainiert und hatte auch schon seine ersten Einsatzminuten im Bundesligakader. Trotz seiner jungen 18 Jahre ist er schon ein sehr starker Rückraumlinker", beschreibt ihn Sigurdsson. "Er hat noch viel zu lernen, aber ein extremes Potenzial, ist lernwillig und arbeitet hart an sich, um immer besser zu werden."

Durmic viele Jahre bei HSG Hanau

Durmic wechselte im Sommer 2023 von seinem Heimatverein HSG Hanau, in dem er seit seinem vierten Lebensjahr spielte, zum VfL Gummersbach. Der 17-jährige Torhüter schnappte sich beim EYOF im letzten Jahr die Goldmedaille mit dem DHB-Team. "Er spielt jetzt schon für die deutsche Jugendnationalmannschaft und ist ein extrem talentierter Torhüter und für uns ein sehr spannender Spieler", so Sigurdsson.

"Ich bin stolz beim VfL meinen ersten Profivertrag unterschrieben zu haben. Hier habe ich die besten Voraussetzungen, um mich weiterzuentwickeln", äußert sich Durmic selbst: "Ich freue mich auf die Zukunft beim VfL und schätze das in mich gesetzte Vertrauen", wird der Keeper in einer Vereinsmitteilung zitiert.

chs, vfl