Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Kaufmann kontert Siebert: KSC und Viktoria trennen sich Remis

FCV wird beim 1:1 gegen Karlsruhe ein zweites Tor fälschlicherweise aberkannt

Kaufmann kontert Siebert: KSC und Viktoria trennen sich Remis

Hart umkämpftes Testspiel zwischen dem KSC und Viktoria Köln.

Hart umkämpftes Testspiel zwischen dem KSC und Viktoria Köln. picture alliance / GES/Helge Prang

Der Karlsruher SC attackierte den FC Viktoria Köln hoch und ließ dem siebten Tabellensiebten der 3. Liga nur wenig Raum. Die Kölner waren es jedoch, die nach einer Karlsruher Ecke konterten, KSC-Keeper Eisele die Viktoria-Führung mit einer starken Parade aber noch verhindern konnte. Die anschließende Ecke führte dann zum Tor, nachdem Siebert die Hereingabe per Kopf im Tor unterbrachte und Eisele keine Chance ließ.

Regelkonformes Tor des FCV zählt nicht

FC Viktoria Köln - Karlsruher SC

Der KSC fiel im weiteren Verlauf durch Ungenauigkeiten und kleine Fouls auf, anständige Spielzüge waren Mangelware. Lediglich einzelne Torannäherungen, wie die von Schleusener (24.), kamen im Spiel nach vorne zu Stande.

Stattdessen waren es erneut die Kölner, die sich vors Karlsruher Tor kombinierten und zum 2:0 trafen, welches vom Schiedsrichtergespann aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung fälschlicherweise zurückgenommen wurde. Der FCV war die bessere und zwingendere Mannschaft in Durchgang eins, das Eichner-Team war mit dem 0:1-Rückstand zur Pause gut bedient.

Kaufmann gleicht für den KSC aus

Nach der Pause standen auf Seiten des Karlsruher SC zehn neue Kräfte auf dem Rasen, nur Keeper Eisele kam zurück aufs Feld. Von nun an wirkte der Zweitligist griffiger, eroberte einige Bälle und erarbeitete sich zahlreiche Eckbälle, vorerst ohne Ertrag. In der 60. Minute hatte Gordon den Torschrei schon auf den Lippen, nachdem er die Kugel nach einem Standard aufs Tor brachte, ein Kölner Verteidiger aber aufpasste und den Ball noch vor der Linie klären konnte. Einige Minuten später war es dann aus Karlsruher Sicht soweit. Kaufmann fing einen schwachen Rückpass des FCV ab, umkurvte den Kölner Schlussmann und schlenzte das Spielgerät ins verwaiste Tor zum 1:1 (77.).

Danach passierte nicht mehr viel, nach 90 Minuten lag ein leistungsgerechtes Remis zu Grunde. Der KSC ist schon am Samstag zu Gast beim VfL Bochum, der in der Bundesliga auf Rang 17 steht. Viktoria Köln hat erstmal kein weiteres Testspiel in Aussicht.

kon

Das sind die Trainer der Zweitligisten