18:57 - 12. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Pilsen)
Sykora
Vikt. Pilsen

19:00 - 15. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Pilsen)
Kalvach
Vikt. Pilsen

19:04 - 20. Spielminute

Tor 0:1
Dzeko
Rechtsschuss
Vorbereitung J. Correa
Inter

19:07 - 22. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Pilsen)
Jemelka
Vikt. Pilsen

20:00 - 60. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
Bastoni
Inter

20:00 - 60. Spielminute

Gelb annulliert
Bucha
Vikt. Pilsen

20:01 - 61. Spielminute

Rote Karte (Vikt. Pilsen)
Bucha
Vikt. Pilsen

20:04 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
d’Ambrosio
für Bastoni
Inter

20:11 - 70. Spielminute

Tor 0:2
Dumfries
Rechtsschuss
Vorbereitung Dzeko
Inter

20:12 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Gagliardini
für Barella
Inter

20:12 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Calhanoglu
für Mkhitaryan
Inter

20:12 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
L. Martinez
für J. Correa
Inter

20:12 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Pilsen)
Jirka
für Sykora
Vikt. Pilsen

20:12 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Pilsen)
Bassey
für Chory
Vikt. Pilsen

20:17 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Pilsen)
Holik
für Havel
Vikt. Pilsen

20:16 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Pilsen)
N’Diaye
für Kalvach
Vikt. Pilsen

20:18 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
Gagliardini
Inter

20:24 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Asllani
für Brozovic
Inter

20:25 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Pilsen)
Cermak
für Vlkanova
Vikt. Pilsen

PIL

INT

Champions League

Dzeko trifft und legt vor: Inter gewinnt in Pilsen

Pilsen kassiert erst Rot und kurz darauf das 0:2

Dzeko trifft und legt vor: Inter meistert Pflichtaufgabe in Pilsen

Torschützen unter sich: Denzel Dumfries und Edin Dzeko.

Torschützen unter sich: Denzel Dumfries und Edin Dzeko. AFP via Getty Images

Im Vergleich zur Pleite in Barcelona ändert Pilsens Trainer Michal Bilek nichts an seinem Personal, nachdem er in der Liga am Wochenende beim 3:2-Sieg gegen Sigma Ölmütz rotiert hatte.

Inter gewann am vergangenen Samstag mit 1:0 gegen den FC Turin. Trainer Simone Inzaghi rotierte im Vergleich dazu ordentlich und nahm sechs Wechsel in seiner Startelf vor: Wie schon gegen den FC Bayern durfte Onana das Tor der Mailänder hüten, Handanovic saß auf der Bank. Außerdem rückten Acerbi, Bastoni, Mkhitaryan, Correa und Gosens in die erste Elf. Dimarco, de Vrij, Calhanoglu, Darmian und Lautaro Martinez fanden sich allesamt auf der Bank wieder.

Acerbi verpasst die Führung, Dzeko macht es besser

Champions League, Vorrunde, 2. Spieltag

Pilsen ist der krasse Außenseiter in der Gruppe C mit Inter, dem FC Bayern und dem FC Barcelona. Erwartungsgemäß überließen die Tschechen den Italienern zumeist die Kugel - Inter hatte zwischenzeitlich 82 Prozent Ballbesitz. Nach 16 Minuten gab's den ersten guten Abschluss der Nerazzurri: Acerbis Schuss aus der Drehung aus kurzer Distanz landete in den Armen von Stanek (16.).

Kurz darauf machte es Dzeko besser und besorgte die verdiente Führung für Inter: Über Gosens und Correa kam der Ball zu Dzeko, der auf der linken Seite mit dem ersten Kontakt abschloss und ins rechte Eck traf (20.).

Stanek hält stark - Bucha sieht Rot

Inter behielt auch nach dem Führungstreffer die Kontrolle. Zwar wurde Pilsen in den Schlussminuten der ersten Hälfte etwas offensiver, die beste Gelegenheit dieser Phase gehörte aber den Gästen: Nach einer Umschaltaktion scheiterte erst Dzeko an Stanek und Mkhitaryan im Nachschuss an Hejda (43.).

Nach dem Seitwechsel forcierte Inter seine Bemühungen. Gosens und Skriniar bei einer Doppelchance (48.) und kurz darauf Dzeko per Flachschuss (49.) fanden jedoch allesamt ihren Meister in Stanek. Noch schwerer wurde es für die stark unter Druck geratenen Hausherren, als Bucha Barella grob am Schienbein traf. Der Schweizer Schiedsrichter Sandro Schärer zückte erst die Gelbe Karte, korrigierte sich allerdings nach Ansicht der Bilder und zeigte Rot (61.).

Dumfries sorgt für die Vorentscheidung

Zu zehnt hatte es Pilsen nun noch schwerer - und kam dennoch zur bis dahin besten Chance: Sykoras Schuss wurde von Skriniar noch abgefälscht und ging ans Außennetz (67.). Kurz darauf allerdings landete der Ball in den Maschen auf der anderen Seite: Dumfries besorgte nach einem Konter und  Vorarbeit von Dzeko das 2:0 - die Vorentscheidung (70.).

In der Folge wurde auf beiden Seiten viel gewechselt. Der auffälligste der neuen Spieler war Bassey: Der Pilsener Angreifer sorgte gleich mehrfach für Wirbel im Strafraum der Gäste. Den gefährlichsten Abschluss per Hinterkopf entschärfte Onana (79.). Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg der Mailänder, die ihre ersten Punkte in der noch jungen Champions-League-Saison sammelten.

Tore und Karten

0:1 Dzeko (20')

0:2 Dumfries (70')

mehr Infos
Viktoria Pilsen
Vikt. Pilsen

Stanek - Pernica, Hejda, Jemelka - Havel , Bucha , Kalvach , Sykora , Vlkanova - Chory , Mosquera

mehr Infos
Inter Mailand
Inter

A. Onana - Skriniar, Acerbi, Bastoni - Dumfries , Barella , Brozovic , Mkhitaryan , Gosens - Dzeko , J. Correa

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Sandro Schärer Schweiz

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Doosan Arena
Zuschauer 11.252
mehr Infos

In ihren nationalen Ligen sind beide Klubs wieder am kommenden Sonntag gefordert: Pilsen empfängt Slavia Prag zum Spitzenspiel (19 Uhr). Bereits um 12.30 Uhr ist Inter zu Gast bei Udinese Calcio.

13 verschiedene Klubs, zwei deutsche: Alle Champions-League-Sieger seit 1993