Rad

Visma-Sportdirektor Zeeman wechselt in die Fußballbranche

Erfolgreiches Radsport-Team verliert einen seiner "Architekten"

Visma-Sportdirektor Zeeman wechselt in die Fußballbranche nach Alkmaar

Verlässt Visma-Lease a bike nach 13 Jahren: Merijn Zeeman.

Verlässt Visma-Lease a bike nach 13 Jahren: Merijn Zeeman. IMAGO/Photo News

Visma-Lease a bike entwickelte sich in den vergangenen Jahren zum aktuell erfolgreichsten Radsport-Team. Unter anderem gewann die niederländische Mannschaft als erste Equipe überhaupt im Vorjahr alle drei großen Rundfahrten: Primoz Roglic siegte beim Giro d'Italia, Jonas Vingegaard feierte den Triumph bei der Tour de France und Sepp Kuss gewann die Vuelta.

Großen Anteil daran haben Verantwortlichen Richard Plugge (CEO), Mathieu Heijboer (Head of Performance), Grischa Niermann (Trainer) sowie Merijn Zeeman. Doch das Quartett wird gespalten: Sportdirektor Zeeman (seit 2017 in dieser Position im Amt) zieht es nach fast 13 Jahren im Team zum Saisonende in die Fußballbranche zum Eredivisie-Klub AZ Alkmaar.

"Das ist eine schwierige Entscheidung, die ich auch mit Schmerz im Herzen treffe. Wir sind einen weiten Weg gegangen und haben gemeinsam dafür gesorgt, dass wir eines der erfolgreichsten Teams der letzten Jahre geworden sind", wird Zeeman, der während der Rennen am Steuer des Teamfahrzeugs sitzt, in der Pressemitteilung zitiert.

Er sicher einer der großen Architekten hinter dem Team.

Jonas Vingegaard

Schon bevor der Wechsel überhaupt offiziell bestätigt wurde, hatte sich Vingegaard nach aufkommenden Gerüchten am Mittwochmorgen zu einem möglichen Abgang geäußert. "Merijn ist natürlich sehr wichtig für das Team, er ist ein großer Teil des Teams. Natürlich wäre es ein großer Verlust, wenn er weiterziehen würde", so der 27-Jährige im Interview mit CyclingPro.net und fuhr fort: "Er und Richard (Plugge, Anm. d. Red.), Mathieu (Heijboer, Anm. d. Red.) und Grischa (Niermann, Anm. d. Red.) haben das Team dorthin gebracht, wo es heute ist, also ist er sicher einer der großen Architekten dahinter."

Zeeman übernimmt ab 1. Dezember in Alkmaar

Beim Verein aus seiner Geburtsstadt übernimmt Zeeman ab dem 1. Dezember die Rolle als Geschäftsführer und tritt damit die Nachfolge von Robert Eenhorrn an, der nach zehn Jahren seinen Rücktritt bekannt gegeben hatte.

aka

Die wichtigsten Transfers der Saison: Tour-Hoffnungen und Anfahrer für Cavendish