3. Liga
3. Liga Analyse
14:10 - 9. Spielminute

Tor 1:0
M. Jansen
Rechtsschuss
Zwickau

14:13 - 12. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Frick
Zwickau

14:15 - 14. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund II)
Michel
Dortmund II

14:16 - 15. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Guille Bueno
für Pasalic
Dortmund II

14:38 - 36. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
M. Jansen
Zwickau

15:11 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
König
für Gomez
Zwickau

15:11 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Coskun
für Herrmann
Zwickau

15:15 - 59. Spielminute

Tor 1:1
Njinmah
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Njinmah
Dortmund II

15:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Könnecke
für Löhmannsröben
Zwickau

15:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Pohlmann
für Braaf
Dortmund II

15:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Tattermusch
für Elongo-Yombo
Dortmund II

15:26 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Baumann
Zwickau

15:28 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Assibey-Mensah
für Baumann
Zwickau

15:41 - 86. Spielminute

Tor 1:2
Tattermusch
Rechtsschuss
Vorbereitung Eberwein
Dortmund II

15:45 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Broschinski
für Njinmah
Dortmund II

15:47 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund II)
Özkan
Dortmund II

ZWI

BVB

3. Liga

2:1 beim FSV Zwickau: BVB II beendet die Niederlagen-Serie

Zweiter Saisonsieg für die Dortmunder

Tattermusch kommt und trifft: BVB II beendet in Zwickau die Niederlagen-Serie

Ted Tattermusch trifft zum 2:1 für den BVB II in Zwickau.

Ted Tattermusch trifft zum 2:1 für den BVB II in Zwickau. IMAGO/Kruczynski

3. Liga, 9. Spieltag 

Spieler des Spiels

Justin Njinmah Sturm

2,5
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 M. Jansen (9')

1:1 Njinmah (59')

mehr Infos
FSV Zwickau
Zwickau

Sprang3,5 - Butzen4, Ziegele3,5, Frick4 , Kusic3,5 - P. Göbel3,5, Löhmannsröben3 , M. Jansen2,5 , Herrmann4 - Gomez4 , Baumann4

mehr Infos
Borussia Dortmund II
Dortmund II

Unbehaun3,5 - Pfanne3,5, Dams3, Coulibaly4 - Pasalic , Özkan3,5 , Eberwein4, Elongo-Yombo4 , Michel3 - Njinmah2,5 , Braaf4

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Assad Nouhoum Oberweikertshofen

3,5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion GGZ Arena
Zuschauer 4.073
mehr Infos

Zwickaus Trainer Joe Enochs sah nach dem 1:0-Derbysieg in Aue keine Veranlassung, seine Startelf zu verändern. 

Dortmunds Coach Christian Preußer stellte nach der 1:2-Niederlage gegen Oldenburg sein Team auf drei Positionen um: Finnsson, Tattermusch (beide Bank) und Papadopoulos (nicht im Kader) wurden von Coulibaly, Özkan und Njinmah ersetzt.

FSV-Führung nach Jansens Knaller

Dortmund näherte sich durch Braaf schon nach drei Minuten an, ehe Zwickau im Anschluss an eine Ecke durch einen Knaller von Jansen zum 1:0 kam (9.). Die Partie wurde über weite Strecken hitzig geführt, etliche kleine Fouls unterbanden den Spielfluss.  Nicht so in der 28. Minute, als sich zwei Zwickauer gegenseitig behinderten, Njinmah aber einen Steckpass Eberweins alleine vor dem Tor nicht dort unterbrachte.  

Der BVB hatte in der Folge etwas mehr vom Spiel , nach Halbchancen von Michel und Bueno ging es aber mit dem 1:0 für den FSV in die Kabinen.

Tattermusch trifft spät für Dortmund

Zwickau attackierte im zweiten Durchgang wieder früh, ließ aber in der Offensive außer einigen Flankenbällen nicht wirklich Zug zum Tor erkennen. Und der FSV schluckte nach einer knappen Stunde den Ausgleich. Njinmah wurde im Strafraum gefoult und verwandelte den Elfmeter selbst.  Die Zweitvertretung der Dortmunder hatte nun Oberwasser, kam jedoch nicht in die Box. Bis zur 86. Minute. Da war Joker Tattermusch nach einem Eberwein-Zuspiel mit dem 2:1 zur Stelle.   

Die letzte Aktion des Spiels hätte das 3:1 bringen müssen, doch Broschinski verfehlte aus der Distanz das leere Tor. Auch so reichte es für den BVB II, die Niederlagen-Serie von zuletzt vier Spielen zu beenden. 

Der FSV Zwickau ist am Samstag (13 Uhr) beim Bornaer SV am sächsischen Landespokal zu Gast, ehe es am 3. Oktober um 19 Uhr in Ingolstadt wieder um Punkte geht. Borussia Dortmund II trifft am 1. Oktober (14 Uhr) auf den TSV 1860 München.