EM

Die UEFA-Prämien für die EM 2024

331 Millionen Euro Preisgeld bei der EM 2024

Die UEFA-Prämien für die EM 2024

Die UEFA hat vor dem Start der Europameisterschaft die Prämien festgelegt.

Die UEFA hat vor dem Start der Europameisterschaft die Prämien festgelegt. picture-alliance / M.i.S.-Sportpressefoto

Nach den Enttäuschungen bei den vergangenen Turnieren will die DFB-Auswahl - euphorisiert durch die erfolgreichen Länderspiele im März -  bei der Heim-Europameisterschaft endlich wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Dies würde auch nach defizitären Jahren - und einer Kostenexplosionen beim DFB-Campus - für eine finanzielle Entspannung beim DFB führen.

Mehr zur EM 2024

So wird der größte Fußballverband der Welt - genauso wie die anderen 23 Teilnehmer des Turniers in Deutschland - Ende vergangenen Jahres interessiert vernommen haben, wie die UEFA die Prämien für die kommende Europameisterschaft festgelegt hat.

Wie bereits bei der vergangenen EM im Jahr 2021 werden insgesamt 331 Millionen Euro an die Teilnehmer ausgeschüttet - dabei ist allen 24 Verbänden ein beinahe zweistelliger Millionenbetrag sicher. Dies hat das Exekutivkomitee der UEFA abgesegnet.

Die UEFA-Prämien bei der Europameisterschaft 2024 im Überblick (in Euro):

Startprämie jeder Nation: 9,25 Millionen

Sieg in der Gruppenphase:
1 Million

Remis in der Gruppenphase: 0,5 Millionen

Achtelfinaleinzug: 1,5 Millionen

Viertelfinaleinzug: 2,5 Millionen

Halbfinaleinzug: 4 Millionen

Niederlage im Finale: 5 Millionen

Sieg im Finale: 8 Millionen

Die UEFA schüttet somit für den Europameister bei der EM 2024 im besten Fall eine Summe von insgesamt bis zu 28,25 Millionen Euro an Prämien aus.

Prämien des DFB sind noch nicht bekannt

Zwar wurden die UEFA-Prämien für die EM-Teilnehmer bereits festgelegt, welche Prämien der DFB für die deutschen Nationalspieler vorgesehen hat, ist allerdings noch nicht bekannt. 2021 hätten die DFB-Akteure im Falle des Titelgewinns jeweils 400.000 Euro erhalten. Dazu kam es aber nicht, denn das Team des damaligen Bundestrainers Joachim Löw verabschiedete sich vorzeitig im Achtelfinale (0:2 in Wembley gegen England).

nik, SID, mwe

Mit Pinocchio ging es los: Alle EM-Maskottchen seit 1980